Freunde, Kaffee & Rock 'n' Roll

Wie sieht die Versorgung Demenzkranker in der Zulunft aus. In einem fiktiven Text berichtet die 24-jährige Altenpflegerin Aicha im Jahr 2046 über den 80-jährigen Bewohner Detlef Rüsing. Wie das Leben für Menschen mit Demenz in einer Wohngruppe aussehen könnte lesen Sie in pflegen: Demenz Heft 27.

 

Weiterlesen

Sterben und Tod

Der Sterbeprozess ist ein individueller Akt – und die entsprechende Begleitung dabei auch. Der Friedrich Verlag bietet in seiner Materialbeilage zu Heft 34 drei Kitteltaschenfächer mit umfangreichen Hinweisen zum Umgang mit sterbenden und verstorbenen Menschen sowie Sterben und Tod in Zusammenhang mit verschiedenen Religion an.

 

Weiterlesen

„Es gibt nicht den Türken!“

Sie suchen Tipps für eine kultursensible ambulante und stationäre Pflege? Wie die Pflegeberatung und Tagespflege als Einstieg in die Pflege bei Migranten funktioniert, lesen Sie in pflegen: Demenz Heft 14.

 

Weiterlesen

Erschöpft – wenn nichts mehr brennt und das innere Feuer erloschen ist

Wenn alles nur noch zur Belastung wird und der Alltag keine Freude mehr bereitet, dann kann man davon krank werden. Wie es zum Ausbrennen kommt und wie der Weg hinaus gestaltet werden kann lesen Sie in pflegen:Demenz Heft 31.

 

Weiterlesen

pflegen: Demenz - Bewegung Nr. 26/2013
Der bewegte Tag

Sie suchen Anregungen zu Bewegungsübungen für ältere mobile Menschen und leicht bis stark eingeschränkte Senioren, auch bettlägerige Menschen? Der Friedrich Verlag bietet mit seinem Materialpaket zu pflegen:Demenz Heft 26 ein ansprechend gestaltetes 32-seitiges Büchlein im handlichen Querformat mit Bewegungsübungen für verschiedene Grade von körperlicher Fitness – anschaulich aufgebaut für einen „Bewegten Tag“ von morgens bis abends!

 

Weiterlesen

... und jeder gewinnt dabei!

„Raus aus dem Altenheim, rein in den Alltag!“ – das ist die Devise, wenn Gärtner, Motorradfahrer oder Feuerwehrleute etwas zusammen mit Menschen mit Demenz unternehmen. Pflanzen umtopfen, den Ölstand kontrollieren oder die Fahrzeuge warten – wie die unterschiedlichsten Vereine in Projekten mit Menschen mit Demenz tätig werden, lesen Sie Sie in pflegen:Demenz Heft 37.

 

Weiterlesen

Der lange Abschied

Was benötigen Angehörige in der Phase des Abschiednehmens? Wie können Pflegende zu einer guten Gestaltung des Abschieds beitragen? Was sich Angehörige von Pflegekräften wünschen, lesen Sie in pflegen: Demenz Ausgabe 34, die Zeitschrift für die professionelle Pflege von Personen mit Demenz.

 

Weiterlesen

 

 


Der Hausmeister ist der wichtigste Mann für meinen Vater

Wie kann man demenzkranken Männern den Aufenthalt in einem Seniorenheim interessant gestalten? Werden Männer von vorhandenen Angeboten (Singkreis, Sitzgymnastik, gemeinsames Backen, …) ausreichend angesprochen? Was man tun kann, damit Männer sich in Pflege-Einrichtungen wohlfühlen, lesen Sie in pflegen:Demenz Heft 30.

 

Weiterlesen

Empfehlungen zum Thema Pflege von Personen mit Demenz

30% Rabatt für Auszubildende und Studierende

Fachzeitschriften machen mit Tipps und geprüfter Qualität fit für den Beruf. Auszubildende und Studierende erhalten zusätzlich einen Preisvorteil von 30%!
Mehr erfahren