Sieglinde Waasmaier

Fahns finale Frage – das Schätzspiel

 Hätten Sie das gedacht?
Hätten Sie das gedacht? , © Ars Vivendi-Verlag

Sieglinde Waasmaier

Ausgehend von der täglichen Schätzfrage im Morgenmagazin des Bayerischen Rundfunks entstand die Sammlung von 66 Schätzfragen, die sowohl als Spiel für ein, zwei oder mehrere Personen im Familien- oder Freundeskreis gedacht sind.
Auf der Vorderseite der Spielkarte befinden sich die Schätzfrage und drei Auswahlantworten. Auf der Rückseite wird die richtige Lösung in einigen Sätzen erläutert (vgl. Abb. 1a und b ).
Die Themen der Fragestellungen sind sehr vielfältig. Es geht unter anderem um Weltrekorde, Längen von Flüssen, Flächen, Überlegungen zu Dingen aus dem Alltag. Aus der Vielfalt der Themenstellungen ergibt sich eine Vielzahl an Größen, die in den Antworten benötigt werden. Es geht beispielsweise um Jahreszahlen, Anteile in Prozent, Minuten und Stunden, Meter und Kilometer, Quadratkilometer und Hektar, aber auch um Anzahlen und Mengen.
Im Radio wird jeweils eine Schätzfragen ohne Auswahlantworten gestellt und rein zufällig angerufene Personen geben ihre Schätzungen live in der Sendung unter den kritischen Ohren der Zuhörer im Rundfunk in relativ kurzer Zeit mehr oder weniger begründet ab.
Auch das Spiel „Fahns Finale Frage kann ohne vorgegebene Auswahlantworten gespielt werden. Im Mathematikunterricht kann die Arbeit mit der Schätzfrage aber unter Umständen auch erst richtig losgehen, wenn die Antwort bereits feststeht. Ausgehend von der richtigen Antwort stellt sich die Frage, ob diese Lösung stimmen kann und wie man durch Überlegungen, Schätzungen und davon ausgehenden Berechnungen die Richtigkeit der Lösung beweisen könnte.
Hier ein Beispiel:
Wie viele Minuten braucht ein Straußenei, bis es hart gekocht ist?
A) 8 bis 10 Minuten,
B) 20 bis 30 Minuten,
C) 60 bis 80 Minuten.
Richtig ist die Antwort C.
Nachdem die Lösung feststeht, stellt sich die Frage „Kann das sein?.
Kann es also sein, dass ein Straußenei mindestens zehnmal so lange kochen muss, bis es hart ist? Um der Frage im Mathematikunterricht nachzugehen, sind verschiedene Überlegungen und Ansatzpunkte möglich.
Ausgangspunkt für die Überlegungen kann die eigene Erfahrung zum Kochen eines Hühnereis sein. Für dieses rechnet man mit einer Kochzeit von 6 Minuten, bis es hart ist. Hat man als Lehrkraft ein Straußenei und ein Hühnerei zur Verfügung, können die Schülerinnen und Schüler Maße nehmen und Überlegungen anstellen. Ansonsten erfolgt eine Recherche bezüglich der Größe der beiden Ei-Arten im Internet.
Während Schülerinnen und Schüler in niedrigeren Jahrgangsstufen versuchen werden herauszufinden, wie oft ein Hühnerei in einem Straußenei Platz hat, werden die Lernenden in höheren Jahrgangsstufe näherungsweise über die Kugel versuchen, Verhältnisse bezüglich der Volumina beider Eier herzustellen. Sicherlich werden die unterschiedlichen Bedingungen der Eierschale, der Oberfläche im Vergleich zum Volumen und damit der Angriffsfläche des heißen Wassers, eine Rolle bei der Argumentation spielen. Auf jeden Fall wird es eine Mathematikstunde, die von der Vielfältigkeit der Überlegungen der Lernenden geprägt ist, die unterschiedliche Zugänge ermöglicht und von hoher Motivation gekennzeichnet ist.
Das vorliegende Spiel mit den aktuell 66 Schätzfragen, die nicht alle im eigentlichen Sinne mathematische Schätzfragen sind, eignen sich beispielsweise, um wöchentlich einmal eine dieser Fragen zum Wochenbeginn oder Wochenausklang oder auch als Wochenaufgabe zu stellen. Je nach Fragestellung können die Schülerinnen und Schüler sowohl in der Schule als auch zu Hause, mit oder ohne Verwendung des Internets ihre Ideen zu Papier bringen, mathematisch argumentieren, Sachverhalte darstellen und kommunizieren.
Die Fragensammlung kann für den Mathematikunterricht eine Bereicherung sein, sodass kontinuierlich Schätzfragen einbezogen werden können. Nicht zuletzt ist sie möglicherweise ein Anstoß, dass die Lehrkräfte ausgehend von diesen Fragen selbst weitere Fragen entwickeln oder sogar die Lernenden dazu anregen...

Friedrich+ Deutsch

Sie sind bereits Abonnent?

Jetzt anmelden und sofort lesen

Jetzt ganz einfach mit F+ weiterlesen

  • 30 Tage kostenloser Vollzugriff
  • 5 Downloads gratis enthalten

30 Tage kostenlos testen

Mehr Informationen zu Friedrich+ Mathematik

Fakten zum Artikel
aus: Mathematik 5-10 Nr. 52 / 2020

Schätz mal!

Friedrich+ Kennzeichnung Unterricht Schuljahr 5-10