Michael Katzenbach

Wir rechnen mit dem Wald

Michael Katzenbach

Ein Beitrag zum fachübergreifenden Umweltprojekt

Im Projektunterricht wird oft über Fächergrenzen hinaus gearbeitet. Für Schülerinnen und Schüler bietet sich hier eine gute Gelegenheit, Mathematik im Anwendungskontext zu erfahren. Den Kolleginnen und Kollegen in anderen Fächern ist oft nicht bewusst, dass auch die Mathematik hier einen Beitrag leisten kann.
In diesem Artikel möchte ich unsere Erfahrungen aus der Helene-Lange-Schule, einer integrierten Gesamtschule in Wiesbaden, vorstellen. Udo Wegener und ich bildeten das Mathematikteam des 6. Jahrgangs, für den die Schule das Projekt „Wald als Schwerpunkt des zweiten Halbjahres festgelegt hat.
Im Zentrum des Projekts steht eine mehrwöchige selbstständige Arbeit kleiner Gruppen bzw. einzelner Schülerinnen und Schüler an einem selbstgewählten Thema zum Oberthema Wald. Zur Vorbereitung erarbeiten sie sich im Unterricht die Grundlagen zum Projekt und erwerben fachliches Wissen und Können in mehreren Fächern.
Projekt „Wald ohne Mathe?
Ein Höhepunkt des Projekts Wald ist der einwöchige Aufenthalt im Petershainer Hof, einem Landschulheim der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald im Vogelsberg. Hier beteiligen sich die Jugendlichen an den praktischen Arbeiten, die die Forstleute in der jeweiligen Jahreszeit zu erledigen haben. Und sie stellen mit Produkten des Waldes Gegenstände her, die die Ausstattung der Schule oder des Landschulheims verbessern (Nistkästen, Sitzgruppen, Klanginstrumente, Fußballtor, ).
Bei dieser Arbeit lernen die Schülerinnen und Schüler auch Personen mit unterschiedlichen Berufen kennen, vom Waldarbeiter mit Hauptschulabschluss bis zum Förster mit einer universitären Ausbildung, und sie erfahren, dass Forstleute in ihrem Alltag häufig mit Mathematik zu tun haben: Forstleute schätzen Größen, sie messen und vermessen mit speziellen Instrumenten, sie arbeiten mit Faustformeln, schätzen Baumbestände und müssen dabei über mögliche Schätzfehler Bescheid wissen. Auch die Ausbildung der Waldarbeiter enthält mathematische Anteile.
Chancen für die Mathematik
Im Rahmen des Wald-Projekts bieten sich folglich passende Anknüpfungspunkte und gute Gründe für die Teilnahme des Faches Mathematik:
  • Vom Wald begeisterte Kinder entdecken hier vielleicht einen neuen Zugang zur Mathematik.
  • Grundvorstellungen zu Größen können entwickelt und vertieft werden.
  • Faustformeln bieten einen konkreten Bezug zu Variablen.
  • Daten liefern Informationen über funktionale Zusammenhänge, die beschrieben und analysiert werden können.
Deshalb entschieden wir uns, den Mathematikunterricht auch in das Projekt „Wald zu integrieren. Auf unsere Bitte hin spricht der Förster bei einer eintägigen Exkursion zum Projekteinstieg bereits mathematische Bezüge an, z. B. Schätzverfahren für die Höhe von Bäumen, und er stellt Instrumente zum Messen zur Verfügung.
In der Vorbereitung des Landschulheimaufenthalts arbeiten die Lernenden Informationen zum Wald durch (AB1 bis AB7, vgl. Abb. 1 ) und bearbeiten dabei eine Reihe mathematischer Fragen oder entwickeln selbst Fragen auf der Basis des Informationsmaterials. Diese erfordern ggf. die Recherche weiterer Daten. Die Schülerinnen und Schüler lernen Faustformeln kennen und nutzen diese bereits bei Messungen an Bäumen auf dem Schulhof. Während der Exkursion gibt es Aufträge zu Messungen (z.B. Volumina mit Faustformeln bestimmen oder die Häufigkeit bestimmter Pflanzenarten auf einem Ar ermitteln).
Dem Konzept der Schule entsprechend wählen die Kleingruppen das Thema für die längerfristige selbstständige Projektarbeit ohne Vorgabe eines fachlichen Schwerpunkts.
Die Informationsmaterialien und Arbeitsaufträge (Abb. 1) sind Bestandteil eines fachübergreifenden Projektordners für den gesamten Jahrgang, in den die Lernenden auch ihre eigenen Arbeiten zum Projekt aufnehmen.
Ein Blick in die Materialien
Wir haben mit unseren Arbeitsblättern vor allem zwei Ziele verfolgt: Zunächst das Erschließen...

Friedrich+ Deutsch

Sie sind bereits Abonnent?

Mein Konto

Jetzt weiterlesen mit Friedrich+ Mathematik!

  • Digitaler Vollzugriff auf die Inhalte der Zeitschriften mathematik lehren und Mathematik 5–10
  • Intuitive Benutzeroberfläche mit thematischer Struktur und intelligenter Suche
  • Jährlich über 100 neue didaktische Beiträge, Unterrichtseinheiten, Arbeitsblätter, Bastelvorlagen, Bildmaterial, Methodenkarten, Aufgaben, Tests und vieles mehr

30 Tage kostenlos testen

Mehr Informationen zu Friedrich+ Mathematik

Fakten zum Artikel
aus: Mathematik lehren Nr. 212 / 2019

Zum Handeln befähigen

Friedrich+ Kennzeichnung Unterricht (> 90 Min) Schuljahr 6-8