Sieglinde Waasmaier

Die Kieler Woche 2020

Sieglinde Waasmaier

Eine Großveranstaltung mit Licht- und Schattenseiten

Die Kieler Woche gilt als eines der größten Segelereignisse der Welt und wird seit Ende des 19. Jahrhunderts jährlich in der letzten ganzen Juni-Woche in Kiel ausgetragen. In diesem Jahr dürfen aufgrund der Corona-Pandemie im Juni noch keine Großveranstaltungen stattfinden, deshalb findet die Kieler Woche in diesem Jahr im September statt (Abb. 1 ).
Kieler Woche in Zahlen
Fast 4000 Seglerinnen und Segler aus über 50 Nationen nahmen 2019 an der Veranstaltung teil. Obwohl als Kern der Veranstaltung die Segelsportwettbewerbe geblieben sind, hat sich die Veranstaltung in den letzten Jahrzehnten zu einem Event mit Volksfestcharakter entwickelt, sodass sie zu den größten Sommerfesten in Norden Europas zählt. Neben den sportlichen Aktivitäten existiert ein umfangreiches Programm mit Musik und Kunst. Mehr als 2400 Einzelveranstaltungen sind eingeplant, darunter 400 Konzerte an den Abenden. Jedes Jahr werden zu dieser Großveranstaltung mehr als 3,5 Millionen Besucher erwartet.
Plakat für Kieler Woche 2020
Im Zusammenhang mit der Kieler Woche findet jährlich ein Wettbewerb statt, aus dem das offizielle Plakat für die Kieler Woche entsteht, das dann auf Werbeplakaten, Souvenirs, Flaggen und anderen Werbeträgern zu finden ist. Für das Jahr 2020 konnte sich der Designer Jiri Oplatek mit seinem Entwurf durchsetzen. Sein eher abstraktes Piratenmotiv wurde von der Jury bei dem Wettbewerb als Siegermotiv ausgewählt (Abb. 3 ). Dieser Wettbewerb fand bereits zum 61. Mal statt.
Schattenseite des Events
Die große Anzahl von Gästen sorgte in den letzten Jahren dafür, dass während des Sommerevents die Müllmenge um das 20-Fache des normalen Müllaufkommens der Stadt Kiel anstieg. So sammelte ein Team von 150 Personen 2018 während der Kieler Woche täglich ungefähr 30 Tonnen Müll. Genauere Untersuchungen ergaben, dass mehr als drei Viertel des Müllaufkommens dabei Plastikmüll, beispielsweise Becher, Flaschen oder Einwegverpackungen, ausmachten.
Auch der Stromverbrauch steigt enorm. Für die Kieler Woche rechnet man ungefähr mit einem zusätzlichen Stromverbrauch von rund 280.000 Kilowattstunden Strom.
Um die zahlreichen Stände, mobilen Toiletten, Spülküchen und andere Verbrauchsstellen mit Wasser zu versorgen, werden ungefähr 4000 Kubikmeter Wasser benötigt.
Mehrweg statt Einweg
Seit 2019 werden aus Gründen des Umweltschutzes nun ungefähr eine Million Mehrwegbecher eingesetzt. Jeder Besucher zahlt für einen Becher ein Pfand von 2 € und kann den Becher anschließend als Souvenir behalten oder ihn an allen Kieler-Woche-Getränkeständen wieder zurückgeben. Die Kieler-Woche-Becher haben eine sehr glatte Oberfläche, damit sie wenig aneinanderhaften, wenn sie gestapelt sind, und damit die Getränke lange frisch bleiben (Abb. 2 ).
Die Kieler-Woche-Becher weisen zudem eine lange Haltbarkeit auf, weil das Material sehr flexibel ist und nur unter extremen Bedingungen splittert. Dadurch, dass das Motiv für die Becher in der Herstellung als Spezialfolie zwischen der Innen- und Außenwand des Bechers gelegt wird, können filigrane Motive zur Gestaltung des Bechers verwendet werden und die Farben des Motivs bleiben lange frisch. 500 Reinigungsgänge sollen die Becher auf jeden Fall unbeschadet überstehen.
Für die Mehrwegbecher braucht es allerdings ein funktionierendes Reinigungssystem. Ein Unternehmer entwickelte dafür eine patentrechtlich geschützte Reinigungsanlage: Ein riesiger Truckanhänger mit einer Länge von 13,6 Metern kann pro Stunde mit 105 Litern Wasser 6200 Kunststoffbecher reinigen. Die Reinigungs- und Trockenzeit pro Waschgang dauert ungefähr zwei Minuten.
Die Idee der Reinigungsstraße entstand bei dem Unternehmer, als er nach Jugendfesten mit seinen Freunden viele Einwegbecher aus den Vorgärten einzusammeln hatte.
Mehr für Nachhaltigkeit
Insgesamt bemüht man sich auf dem gesamten Eventgelände um eine Reduzierung des Abfalls und um den Schutz...

Friedrich+ Deutsch

Sie sind bereits Abonnent?

Mein Konto

Jetzt weiterlesen mit Friedrich+ Mathematik!

  • Digitaler Vollzugriff auf die Inhalte der Zeitschriften mathematik lehren und Mathematik 5–10
  • Intuitive Benutzeroberfläche mit thematischer Struktur und intelligenter Suche
  • Jährlich über 100 neue didaktische Beiträge, Unterrichtseinheiten, Arbeitsblätter, Bastelvorlagen, Bildmaterial, Methodenkarten, Aufgaben, Tests und vieles mehr

30 Tage kostenlos testen

Mehr Informationen zu Friedrich+ Mathematik

Fakten zum Artikel
aus: Mathematik 5-10 Nr. 51 / 2020

Lernen hat Methode

Friedrich+ Kennzeichnung Unterricht (< 45 Min) Schuljahr 5-10