Regina Bruder, Tina Hascher

Gestaltungsspielräume

Foto: © jirsak/stock.adobe.com; © rendlina/stock. adobe.com; © fotodesign-jegg.de/stock.adobe.com;

Regina Bruder, Tina Hascher

In der Planung ebenso wie im täglichen Unterrichtsgeschehen gibt es konkrete Maßnahmen zur motivationsfördernden Gestaltung des Mathematikunterrichts. Erfolg versprechend sind solche Maßnahmen dann, wenn sie sich an den Grundbedürfnissen nach Autonomie, Kompetenzerleben und sozialer Eingebundenheit orientieren.

Es gibt vielfältige Möglichkeiten, die individuelle Bereitschaft zu fördern, sich auf ein mathematisches Problem bzw. ein Lernziel einzulassen sowie Interesse an dem konkreten Problem oder Ziel zu entwickeln. Die konkreten Maßnahmen, die Lernmotivation ermöglichen, berücksichtigen die grundlegenden Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler a) nach Autonomie, b) nach Kompetenzerleben und c) nach sozialer Eingebundenheit (z.B. Bieg & Mittag 2011). Nicht zuletzt spielen aber auch Engagement, emotionale Zuwendung und fachliche Überzeugungskraft sowie die didaktische Professionalität der Lehrkräfte eine entscheidende Rolle, um gemeinsam mit den im Folgenden exemplarisch beschriebenen Maßnahmen zur Erfüllung der drei psychischen Grundbedürfnisse (siehe den Beitrag Lernmotivation in Mathe und Kasten 1) eine gute Grundlage für die Entwicklung von Lernmotivation zu schaffen.
1 WISSENSWERT
1 WISSENSWERT
Maßnahmen zur Erfüllung des Bedürfnisses nach
Autonomie
  • Wahl- und Mitbestimmungsmöglichkeiten
  • Fördern der Selbstaktivierung
  • Relevanz der Lerninhalte verdeutlichen
  • angemessene Reduktion von Kontrolle
Diese Maßnahmen sollen dazu beitragen, die Passung von persönlichen Zielen und der Unterrichts- und Aufgabensituation zu erhöhen.
Kompetenzerleben
  • Verwenden von adaptiven Aufgabenstellungen und Progression der Aufgabenschwierigkeit bei der Zusammenstellung von Lern- und Prüfungsaufgaben
  • positives, informatives und individualisiertes Feedback, um den Lernfortschritt zu unterstützen
  • transparente und faire Lern- und Leistungsanforderungen
Ziel dieser Maßnahmen ist das Sichtbarmachen von Lernfortschritten.
sozialer Eingebundenheit
  • Formen kooperativen Lernens ermöglichen
  • gutes Sozialklima in der Klasse fördern
  • wertschätzende Lehrer-Schüler-Interaktionen herstellen
Ziel dieser Maßnahmen ist der Aufbau und die Sicherstellung vertrauensvoller und kooperativer Lehr-Lernbeziehungen.
Wahl- und Mitbestimmungsmöglichkeiten, Selbstaktivierung
Es gibt zu den meisten schulmathematischen Themen sowohl inner- als auch außermathematische Anwendungsbeispiele, die sich zur Einstimmung in das neue Thema und zur Hinführung auf die relevanten mathematischen Fragestellungen und Kernideen eignen. Führt die Lehrperson mit einem ausgewählten Einstiegsbeispiel in ein neues Thema ein, ist nicht automatisch damit zu rechnen, dass alle Lernenden eine hohe Lernbereitschaft sowie Interesse an diesem Beispiel entwickeln und auch die Tragweite des intendierten Lernziels erfassen wollen und können.
Das Ziel der Gestaltung einer Gesamtorientierung besteht darin, den Schülerinnen und Schülern unterschiedliche Zugänge zu einem neuen Thema zu ermöglichen und dabei Bedeutung und Kernidee(n) des Themas bereits vorausschauend zu diskutieren.
In der 5. Klasse führt die sehr offene Frage, was man mit Zahlen alles anfangen könne, zu einer Vielfalt an Ideen (und Erfahrungen), die es beim Notieren an der Tafel geschickt zu strukturieren gilt, um schließlich auf interessante „Lücken zu stoßen, die in den nächsten Schulwochen gemeinsam im Unterricht geschlossen werden (vgl. Kasten 2). Dazu gehören dann unter anderem das Schätzen, Runden und Rechnen mit Größen (meist in Form von Dezimalzahlen) und schließlich die Ausführbarkeit der Division, wenn Bruchzahlen konstruiert und genauer untersucht werden.
2 WISSENSWERT
2 WISSENSWERT
Was kann man mit Zahlen alles anfangen?
(Ideensammlung Klasse 5)
Rechnen Plus, Minus, Mal, Geteilt
  • mündlich und schriftlich
  • Zahlenrätsel knacken, Kryptogramme
  • Zahlenzaubereien, magische Quadrate
  • Teilbarkeit untersuchen
  • Zahlen mit besonderen...

Friedrich+ Deutsch

Sie sind bereits Abonnent?

Mein Konto

Jetzt weiterlesen mit Friedrich+ Mathematik!

  • Digitaler Vollzugriff auf die Inhalte der Zeitschriften mathematik lehren und Mathematik 5–10
  • Intuitive Benutzeroberfläche mit thematischer Struktur und intelligenter Suche
  • Jährlich über 100 neue didaktische Beiträge, Unterrichtseinheiten, Arbeitsblätter, Bastelvorlagen, Bildmaterial, Methodenkarten, Aufgaben, Tests und vieles mehr

30 Tage kostenlos testen

Mehr Informationen zu Friedrich+ Mathematik

Fakten zum Artikel
aus: Mathematik lehren Nr. 221 / 2020

Motivation

Friedrich+ Kennzeichnung Methode & Didaktik Schuljahr 5-13