Christa Habscheid

Eine Serie von Audiodateien

Christa Habscheid

Mit einem Audio-Podcast Grundvorstellungen sichern und festigen

Grundideen der Unterrichtsmethode „Podcast
„Aber mein Term stimmt doch auch? Niklas ist vollkommen aufgelöst. Er und Johanna sollen gemeinsam Terme für die Berechnung von Flächen aufstellen und in einer Audiodatei erläutern. Dabei geraten sie in heftige Diskussionen. Dass es hier mehrere Berechnungsterme für die gleiche Fläche gibt, führt bei den Lernenden der 7. Klasse zu Konflikten, die gelöst werden müssen.
Niklas und Johanna arbeiten gemeinsam mit ihren Mitschülerinnen und Mitschülern an der Erstellung eines Podcasts zu Flächenberechnung, wobei wesentliche Erkenntnisse bei der Aufstellung eines Berechnungsterms festgehalten werden sollen (Abb. 1 , KV10 ). In vielen Übungssequenzen fertigen die Lernenden in meinen Klassen Audiodateien an, in denen neue Erkenntnisse und Rechenverfahren erläutert werden. Die Audiodateien werden als Podcast über das Intranet der Schule anderen Schülerinnen und Schülern zur Verfügung gestellt. Dadurch entsteht eine Art „Lehr(hör)buch für die Schule, womit versäumte oder nicht verstandene Inhalte nachgearbeitet werden können.
Erstellen von Audiodateien in sechs Schritten
Das Anfertigen von Podcasts (vgl. Kasten) ist aus meiner Sicht eine sehr effektive Methode, eingeführte Begriffe und Verfahren zu wiederholen und zu festigen.
Podcasts im Mathematikunterricht
Podcasts im Mathematikunterricht
Ein Podcast ist eine Serie von Audio- oder Videodateien, die über das Internet (oder, wie hier, über das Intranet) heruntergeladen werden können.
Bei der Produktion von Audiopodcasts zu mathematischen Themen durch Lernende müssen die schriftlich-grafischen Darstellungsmittel durch klare Verwendung von Begriffen kompensiert werden.
Ziele der Erstellung von Podcasts sind die Vertiefung mathematischer Inhalte durch die Schülerinnen und Schüler.
Während die Schülerinnen und Schüler zur Erstellung der Audiodateien über die mathematischen Begriffe und Inhalte reden, machen sie sich erst einmal ein Bild und durchdenken im Gespräch das Gelernte. In der Diskussion über mathematisch offen gestellte Fragen treten mitunter einige Fehlvorstellungen zutage und können korrigiert werden. Zugleich wird mit dem Anfertigen adressatengerechter Audiodateien die eigene Sprache überdacht.
Die Audiodateien erfordern eine hohe sprachliche Präzision, da es hier keine visuelle Hilfestellung gibt. Daher beginne ich oft auch erst in Klasse 8 mit dem Erstellen von Audiopodcasts.
Es hat sich bewährt den Prozess der Anfertigung von Audiodateien in sechs Schritte zu unterteilen:
1) Erstaufnahme
Zu Beginn fertigen die Lernenden spontan in Kleingruppen (je drei Lernende) zu einer mathematischen Frage eine Audioaufnahme mit ihrem Handy an (Abb. 1).
Die Frage soll bewusst spontan beantwortet werden. Dabei stehen beim Audiopodcast keine Hilfsmittel zur Verfügung, um Inhalte zu verschriftlichen oder zu visualisieren. Die Lernenden greifen hier oft auf alltagssprachliche Beschreibungen zurück, die im Laufe der Erstellung der Audiodatei überarbeitet werden sollen. Die Schüler und Schülerinnen haben dafür einige Minuten Zeit, um sich in die Fragestellung einzudenken.
Im ersten Schritt wird bewusst auf die rein mündliche Sprachebene zurückgegriffen, um die erste sprachliche Hemmschwelle zu überwinden. Die Aufnahme kann später mehrmals abgespielt und überarbeitet werden.
2) Drehbucherstellung
Im nächsten Schritt erhalten die Schülerinnen und Schüler in der Kleingruppe Gelegenheit, die eigene Aufnahme zu analysieren und zu überarbeiten. Hierzu sammeln sie notwendige Begriffe und arbeiten diese adressatengerecht auf. Zum Sammeln von Informationen werden die eigenen Unterlagen, Lehrbücher, aber auch das Internet verwendet. Die Kleingruppe recherchiert und erstellt ein schriftliches Drehbuch für den Podcast.
3) Überarbeitete Aufnahme
Jede Kleingruppe fertigt eine neue Aufnahme zum gleichen Thema an. Grundlage...

Friedrich+ Deutsch

Sie sind bereits Abonnent?

Jetzt anmelden und sofort lesen

Jetzt weiterlesen mit Friedrich+ Mathematik!

  • Digitaler Vollzugriff auf die Inhalte der Zeitschriften mathematik lehren und Mathematik 5–10
  • Intuitive Benutzeroberfläche mit thematischer Struktur und intelligenter Suche
  • Jährlich über 100 neue didaktische Beiträge, Unterrichtseinheiten, Arbeitsblätter, Bastelvorlagen, Bildmaterial, Methodenkarten, Aufgaben, Tests und vieles mehr

30 Tage kostenlos testen

Mehr Informationen zu Friedrich+ Mathematik

Fakten zum Artikel
aus: Mathematik 5-10 Nr. 45 / 2018

Üben ohne Langeweile

Friedrich+ Kennzeichnung Unterricht (> 90 Min) Schuljahr 7-8