Elias Hoffmann

Harry Potter im Lateinunterricht

Zeichnung eines Zauberstabs
Am Ende der Stunde "duellieren" sich die Schüler, indem sie abwechselnd die untersuchten Zaubersprüche anwenden., Kind images / Shutterstock.com

Elias Hoffmann

Es ist nunmehr über zehn Jahre her, dass der siebte und somit letzte Teil der Harry Potter-Reihe erschienen ist; die Popularität dieses Fantasyromans der Schriftstellerin Joanne K. Rowling scheint jedoch – auch aufgrund der sich anschließenden Verfilmung und weiterer Begleitbücher – bei Kindern und Jugendlichen ungebrochen.
Wiederholung von Vokabeln mithilfe von Zaubersprüchen
Dass die magische Welt Harry Potters vornehmlich lateinisch ist, bemerken die Schülerinnen und Schüler bereits in ihrem ersten Lernjahr, da sich die für die Handlung zentralen und wiederholt auftretenden Zaubersprüche wie Expecto patronum, Expelliarmus oder Incendio durch das Grundlagenvokabular der verschiedenen Lehrwerke etymologisch herleiten lassen. Natürlich ist die Anwendung der lateinischen Sprache in den Romanen Rowlings durchweg eine Erfindung der Gegenwart, trotzdem ergibt sich aus der Auseinandersetzung ein gehobener Wert für den Lateinunterricht: Zum einen wird es selten eine Möglichkeit geben, Schüler in dieser Form für die Analyse lateinischer Morpheme zu begeistern, zum anderen kann an den nicht immer korrekt gebildeten Formen u.a. die Flexion von Verben und Substantiven durch kritische Prüfung geübt werden. In diesem Sinne werden die Schüler feststellen, dass bisweilen Morpheme zusammengesetzt (expellere und arma), Zuordnungen im Konjugationsschema verändert (incendere) oder Begriffe und damit einher ihre Bedeutung der römischen Gesellschaftsordnung entlehnt wurden (patronus).
Beispiel für das zweite Lernjahr
Eine Unterrichtstunde zu Harry Potter bettet sich gewiss in keinen typischen Unterrichtszyklus, sodass sich die Behandlung vielmehr für besondere Stunden anbietet. Dabei kann die Arbeit an der Sprache lerngruppen- und jahrgangsstufengerecht zugeschnitten werden, indem vorab eine an das jeweilige Lehrbuch angepasste Auswahl an Zaubersprüchen vorgenommen wird (im folgenden Beispiel – Material 1  sind es 30, die Auswahl könnte jedoch noch weiter reduziert werden), sodass eine Unterrichtseinheit vom ersten Lernjahr an möglich ist. Es gilt, die weiterführenden Aufgaben von der Analyse bis zum Duellieren in gleicher Weise an die Jahrgangsstufe anzupassen. Das folgende Beispiel bezieht sich auf einen Lateinkurs im zweiten Lernjahr.
Die ersten beiden Arbeitsaufträge nehmen den Gedanken der etymologischen und morphemischen Untersuchung auf, wodurch die Schüler ihr Verständnis für semantische Strukturen weiter ausbilden können. Die einzelnen Zaubersprüche können in diesem Rahmen auch durch weitere Hilfen oder Verweise binnendifferenziert angelegt und für die Schüler entsprechend markiert werden. Für höhere Jahrgänge könnte an dieser Stelle ein ergänzender Arbeitsauftrag sein, daran anschließend Wort- oder Sachfelder anzulegen. Durch die Aufgaben drei und vier wiederholen die Schüler die Bildung der Kasus- und Personalendungen. Um auch noch im dritten oder vierten Lernjahr den progressiven Anforderungen mit dieser Unterrichtseinheit gerecht zu werden, könnte die letztgenannte Aufgabe – die Bildung einer überzeugenden lateinischen Alternative – mit bestimmten Vorgaben bzw. Auflagen versehen sein, bspw. dem Bilden eines Ablativus absolutus, der Verwendung bestimmter Tempora oder der Veränderung des Genus verbi. Die abschließende Aufgabe beschränkt sich zweifellos auf jüngere Jahrgänge, in diesen sollte auf sie jedoch nicht verzichtet werden, da sich die Schülerinnen und Schüler endlich in der Welt Harry Potters bewegen und Charaktere sowie Verhalten imitieren dürfen, zugleich aber auf ihr Wissen aus der Stunde zurückzugreifen haben.
Altsprachlicher Unterricht
Sie sind bereits Abonnent?

Jetzt anmelden und sofort lesen

Weiterlesen im Heft

Ausgabe kaufen

Altsprachlicher Unterricht abonnieren und digital lesen!
  • Exklusiver Online-Zugriff auf Ihre digitalen Ausgaben
  • Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
  • Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen

Zeitschrift abonnieren

Fakten zum Artikel
aus: Altsprachlicher Unterricht Nr. 5 / 2018

Biographische Hintergründe

Premium-Beitrag aus "Der Altsprachliche Unterricht" Unterricht (< 2 Std.) Schuljahr 5-8