Iris Sticker

Der Froschmäusekrieg – pseudo-homerische Antihelden

Foto: Eine Maus sitzt auf einem Frosch
Anfangs hat die Maus Spaß, doch bald ist das Ufer weit entfernt und dann erscheint auch noch eine Wasserschlange. Der Frosch taucht ab und die Maus ertrinkt bei diesem odysseisch anmutenden „Schiffbruch“., Foto: © dpa - Report

Iris Sticker

Der Froschkönig Physignathos lässt den Mäuseprinzen Psicharpax ertrinken; die Mäuse rüsten sich daraufhin zum Krieg gegen die Frösche. Durch dieses humorvolle Beispiel für Homer-Rezeption lernen die Schülerinnen und Schüler die Funktionsweise parodistischer Literatur kennen und erweitern ihre Erfahrung mit der Sprache und Metrik des Epos.

Wer kennt nicht die großen Helden der Ilias: Hektor und Achill, Paris und Agamemnon, Äneas und Odysseus. Aber wer kennt auch Psicharpax (Bröseldieb) und Physignathos (Blähbacke), Leichopinax (Schüsselschlecker) und Prassaios (Grünlauch), Troxartes (Brotnager) und Krambobates (Kohlsteiger)? Wie die erdgeborenen Giganten kämpften sie einst gegeneinander, die Mäuse und die Frösche, die gewaltigen Krieger, in einer eintägigen großen Schlacht.
Die Batrachomyomachie (im Folgenden Batr.) als Beispiel für Homer-Rezeption eignet sich dazu, die Funktionsweise parodistischer Literatur grundlegend kennenzulernen und Techniken der Parodie zu beobachten. Außerdem erweitern die Schüler nach der Homer-Lektüre ihre Erfahrung mit der für das Epos typischen Sprache und Metrik. Es empfiehlt sich, die Batr. im Anschluss an oder im Zusammenhang mit der Homer-Lektüre (Ilias und/oder Odyssee) zu lesen.
Verlauf der Unterrichtsreihe
Als Einstieg erhalten die Schüler zunächst nur einige knappe Informationen: den Titel des Werkes Batrachomyomachie, dessen Übersetzung ausgehend von den einzelnen Wortbestandteilen gemeinsam erschlossen werden kann, sowie einige Hinweise zur Entstehungszeit und zur Gattung (Epos in Hexametern).
Sachinformation zur Batrachomyomachie
Sachinformation zur Batrachomyomachie
Der Dichter der Batrachomyomachie (im Folgenden Batr.), eines kleinen, zu Unrecht in Vergessenheit geratenen Werkes von etwa 300 griechischen Hexametern, ist anonym. Der Froschmäusekrieg wurde in der Antike Homer zugeschrieben. Heute datiert man die Batr. in der Regel in die späthellenistische Zeit (1. Jh. v.Chr.), aus sprachlichen Gründen und weil eindeutig Kallimachos imitiert wird. Die ersten expliziten Belege für die Existenz der Batr. und damit einen terminus ante quem liefern Martial und Statius.
Bereits in der Antike war man sich bewusst, wie sehr sich dieses παίγνιον von den großen Epen Ilias und Odyssee unterschied. Man nahm daher an, Homer habe es entweder als Jugendwerk oder – so stellt es Ps.-Herodot in seiner Homer-Vita dar – als Lektüre für Kinder verfasst. Eine große Blüte als Schulbuch erlebte die Batr. in der Frühen Neuzeit. Grund dafür war zum einen, dass das Epyllion wegen seines geringen Umfangs als Einstieg in die epische Lektüre gewählt wurde, da es in überschaubarer Zeit zu bewältigen war. Zum anderen galten und gelten Tiergeschichten als besonders kindgerecht. Die Tierfabel, an die sich der erste Teil der Batr. anlehnt, war schon in der Antike Schullektüre. Auch heute sind Tiere mit Sprachvermögen und anderen menschlichen Eigenschaften die Protagonisten vieler Kinderbücher und -filme, wie – um nur wenige besonders naheliegende Beispiele herauszugreifen – Mickey Mouse, Kermit der Frosch oder die Ratte Rémy in „Ratatouille.
Von Melanchthon und anderen wurde die Batr. für den Schulunterricht mit lehrreichen didaktischen Kommentaren versehen. Melanchthon interpretierte den Froschmäusekrieg als Warnung davor, aus nichtigen Gründen einen Krieg zu beginnen, und damit als Aufruf zur Friedfertigkeit, den die Schüler verinnerlichen sollten.
Heute wird in der Forschung mehrheitlich davon ausgegangen, dass die Batr. ursprünglich weder als Kinderbuch noch als „Antikriegsepos konzipiert war. Sie ist ein Werk des Hellenismus, das sowohl die homerischen Epen als auch die spätere Homer-Rezeption und philologische Homer-Kritik voraussetzt. Aus dem Stoff einer schlichten äsopischen Tierfabel vom Frosch und der Maus macht der Dichter der Batr. ein komplexes Werk, in dem Elemente der Fabel und des Epos verbunden werden und das sich am hellenistischen Ideal...
Altsprachlicher Unterricht
Sie sind bereits Abonnent?

Jetzt anmelden und sofort lesen

Weiterlesen im Heft

Ausgabe kaufen

Altsprachlicher Unterricht abonnieren und digital lesen!
  • Exklusiver Online-Zugriff auf Ihre digitalen Ausgaben
  • Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
  • Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen

Zeitschrift abonnieren

Fakten zum Artikel
aus: Altsprachlicher Unterricht Nr. 6 / 2017

Helden und Antihelden

Premium-Beitrag aus "Der Altsprachliche Unterricht" Unterricht (2-10 Std.) Schuljahr 11-13