Christoph Scholter

Standhafte Heldinnen und Helden

Heldinnen und Helden aus Pappmaschee (Schülerarbeiten der Jahrgangsstufe 8)
Heldinnen und Helden aus Pappmaschee (Schülerarbeiten der Jahrgangsstufe 8), © Christoph Scholter

Christoph Scholter

Figuren aus Draht und Pappmaschee

Die Auseinandersetzung mit Helden, Vorbildern und Idolen schließt die Thematisierung der menschlichen Figur und die Untersuchung von Körperhaltungen und Ausdrucksposen mit ein (s.auch Collage-Poster ).
Die folgende Unterrichtsidee zeigt, wie Schülerinnen und Schüler ihre eigenen Heldenfiguren mittels Draht und Pappmaschee selbst herstellen können. Dabei lernen die Kinder und Jugendlichen grundlegende anatomische Aspekte kennen und beschäftigen sich spielerisch mit Körperproportionen. Bei der Ausarbeitung der Heldenfiguren werden weitere Materialerfahrungen insbesondre im dreidimensionalen Bereich gesammelt wie schließlich auch das selbstständige Arbeiten gefördert.
Recherche und Diskussion
Auf der Grundlage mitgebrachter Bilder oder eigener Recherche werden die Abbildungen einzelner Vorbilder genauer betrachtet. Hierbei ist wichtig, dass es sich möglichst um Ganzkörperdarstellungen handelt. In einer offenen Diskussion wird ein Verständnis für den Zusammenhang zwischen Körperhaltung, Ausdruckspose und den Inhalten und Werten, die das Vorbild transportiert, geschaffen. Ebenso von Bedeutung sind die Feststellung geschlechts- und altersspezifischer Unterschiede, die Analyse von Rollenklischees sowie gegebenenfalls das Zusammenwirken von Kleidung, Kostümen und Accessoires.
Die Lehrkraft moderiert, gibt Impulse und achtet darauf, dass die vorgestellten Beispiele reflektiert und kritisch hinterfragt werden.
Vorbilder nachstellen und fotografieren
Um Wirkung und Ausdruck von Körperhaltungen unmittelbar aufzuzeigen, nachzuvollziehen und zu verinnerlichen, ist es hilfreich, die Lernenden aufzufordern, ihre ausgedachten Posen ihrer individuell gewählten Vorbilder selbst nachzustellen. Als Vertiefungsmöglichkeit kann die eingenommene Haltung auch fotografisch festgehalten und anschließend projiziert sowie im Plenum besprochen werden. Die Bereitschaft der Kinder und Jugendlichen zum Vormachen der Posen sowie zum anschließenden Fotografieren dieser sollte jedoch äußerst sensibel gehandhabt werden.
Ideenfindung und Entwürfe
Nun erklärt die Lehrkraft den Arbeitsauftrag und stellt der Klasse das zu erreichende Ziel der Unterrichtseinheit vor: die eigenständige Gestaltung einer dreidimensionalen individuellen Heldenfigur.
Bevor mit der praktischen Umsetzung der Aufgabe begonnen wird, werden noch grundlegende anatomische Gesichtspunkte besprochen. Dies geschieht anhand eines vereinfachten Proportionsschemas, welches allgemein die Aufteilung in einzelne Körperteile und Volumen, Gliedmaßen, Gelenke und Längenverhältnisse zeigt (Abb.1 ). Dieses Schema wird intensiv vorgestellt. Es dient als Orientierungshilfe für die Erstellung erster zeichnerischer Entwürfe zur Heldenfigur beziehungsweise als Grundlage zur Formung des Drahtskeletts. TIPP: Zur Vertiefung des Schemas können die Schüler auch aufgefordert werden, dieses zuerst auf ein Skizzenblatt zu übertragen.
HINWEIS: Ist genug Zeit vorhanden, kann zur Vorbereitung auch die Kopiervorlage „Körperproportionen (s.MAterial ) mit den Schülern erarbeitet werden.
Je nach gewähltem Vorbild können konkrete Entwürfe bewusst auch von der Schemadarstellung abweichen, um gezielt den Ausdruck und die Wiedererkennung der Figur zu verstärken. Auch die Gestaltung ganzer Figurengruppen ist möglich, wobei der Fokus dabei auf der Betonung von Interaktion und aufeinander bezogenen Haltungen liegen sollte.
Arbeitsauftrag 1
  • Recherchiere und sammle Abbildungen, die dein Vorbild in möglichst typischer und aussagekräftiger Haltung zeigen.
  • Beschreibe den Zusammenhang zwischen Körperhaltung und Ausdruck innerhalb der Klassengemeinschaft.
  • Versuche, die entsprechende Körperhaltung selbst nachzustellen und halte diese Pose gegebenenfalls fotografisch fest.
  • Skizziere mithilfe des gelernten Proportionsschemas einen Entwurf für die Gestaltung deiner dreidimensionalen Figur.
  • Diskutiere die Zwischenergebnisse und praktischen...

Friedrich+ Kunst

Sie sind bereits Abonnent?

Jetzt anmelden und sofort lesen

Jetzt ganz einfach mit F+ weiterlesen

  • 30 Tage kostenloser Vollzugriff
  • 5 Downloads gratis enthalten

30 Tage kostenlos testen

Mehr Informationen zu Friedrich+ Kunst

Fakten zum Artikel
aus: Kunst 5-10 Nr. 61 / 2020

Heldenfiguren

Friedrich+ Kennzeichnung Unterricht (2-10 Std.) Schuljahr 1-13