Claus Zirwes

Smartphone ohne Grenzen

Schülerarbeit (Kl. 9): Cross-Over-Collage mit farbigen Papieren und dem eigenen Smartphone
Schülerarbeit (Kl. 9): Cross-Over-Collage mit farbigen Papieren und dem eigenen Smartphone, aus dem Unterricht von Claus Zirwes

Claus Zirwes

Cross-Over von analoger Papier-Collage und digitaler Fotografie

Schülerinnen und Schüler erfinden ganz neue Funktionsweisen für ihr Smartphone. Diese in Cross-Over-Gestaltungen umgesetzten Erweiterungen mal zukunftsweisend, mal ironisch, mal subversiv regen zum Nachdenken über die Chancen und Gefahren eines Mediums an, das den Alltag der Jugendlichen immer stärker prägt.

Die hier vorgestellte Aufgabe bietet die Möglichkeit, mit den Jugendlichen über ihre Smartphonenutzung in Dialog zu treten. Darüber hinaus entwickeln die Schülerinnen und Schüler Ideen, wie sie ihr Smartphone mit einer Funktion erweitern können, die es so noch nicht gibt.
Etwas Neues zu erfinden, ist zentrales Merkmal von Kreativität; gefördert werden somit u.a. die Fähigkeit zur Umstrukturierung, die Ideen-Flexibilität sowie die Konzeption und Ausarbeitung einer tragenden Idee in einer bildnerischen Gestaltung.
Ein Ziel der Aufgabe ist es ferner, die Schülerinnen und Schüler für die Nutzung des Smartphones zu sensibilisieren und das Ausdrucksvermögen im digitalen wie im analogen Bereich aufeinander bezogen zu stärken.
Cross-Over-Gestaltung
Die Erarbeitung des Endprodukts eine digitale Fotografie des „Smartphones ohne Grenzen, stellt eine komplexe Aufgabe dar, bei der digitale Arbeitstechniken mit Gestaltungsverfahren aus dem klassischen Kunstunterricht verknüpft werden.
Die Grenzen der verschiedenen bildnerischen Verfahren werden dabei überschritten und neu kombiniert. Digitale Fotografie, planvolles Entwickeln von Bildstrategien insbesondere mithilfe von Skizzen , Internetrecherche und Arbeiten mit farbigem Papier verbinden sich zu einer Cross-Over-Gestaltung, die das Smartphone-Display sprengt.
Angeregt wurde diese Unterrichtsaufgabe von Bildern des Instagram-Künstlers Anshuman Ghosh (https://www.instagram.com/moography/). Er zeigt sein Smartphone als Minikühlschrank, als Getränkeglas oder scheinbar durchsichtig. Wie Anshuman Ghosh denken sich die Schülerinnen und Schüler eine Erweiterung für ihr Handy aus, fertigen Skizzen an und schneiden die ausgedachte Funktion aus buntem Papier aus. Die Papierelemente werden dann mit ins Bild integriert als Erweiterung des Mobilgeräts und des Displays.
Die Kanten des Smartphones sind nicht die Enden der virtuellen Wirklichkeit: Hände greifen von der realen Welt in die virtuelle Welt hinein und zeigen die Verbindungen von Analog und Digital im fotografischen Endprodukt auf.
Unterrichtsverlauf
Die Erzeugung des abschließenden Fotos ist ein mehrschrittiger Vorgang daher kommt der Klärung der Vorgehensweise eine besondere Bedeutung zu.
Als Einstieg können die Arbeiten von Anshuman Ghosh dienen. Hier lassen sich die verschiedenen Produktionsphasen zur Entstehung eines Bildes gut nachvollziehen. Dies kann von den Schülerinnen und Schülern in Partnerarbeit und anschließend gemeinsam geschehen. Es bietet sich an, den weiteren Planungsprozess schriftlich und in Skizzen festzuhalten (Arbeitsauftrag s. Kasten).
Aufgabenstellung
Aufgabenstellung
Gestalte eine Fotografie zum Thema: „Smartphone ohne Grenzen!
Materialien:
  • farbiges Tonpapier A4 und A2
  • Bleistift, Radiergummi
  • Schere
  • Klebstoff
  • schwarzer Fineliner
  • Smartphone mit Fotofunktion
  • Klarsichthülle
Vorgehensweise/Arbeitsauftrag
Der Künstler Anshuman Ghosh hat ganz eigene Ideen für Smartphone-Erweiterungen meist mit zugehöriger App und zeigt diese auf seiner Instagram-Seite (https://www.instagram.com/moography/)
  • Schaut euch seine Bilder an. Sucht ein Bild aus, das euch besonders anspricht.
  • Untersucht und beschreibt in Stichworten:
welche Merkmale die Fotografie auszeichnen (Farbe, Konturen, Formen, Hintergründe),
welche Arbeitsschritte in welcher Reihenfolge nötig sind, um die Fotografie zu erzeugen.
  • Überlegt euch ein eigenes „Smartphone ohne Grenzen.
  • Welche Erweiterung wollt ihr als Collage mit integriertem Smartphone erstellen? Haltet eure Idee in Grundzügen in...

Friedrich+ Kunst

Sie sind bereits Abonnent?

Jetzt anmelden und sofort lesen

Jetzt ganz einfach mit F+ weiterlesen

  • 30 Tage kostenloser Vollzugriff
  • 5 Downloads gratis enthalten

30 Tage kostenlos testen

Mehr Informationen zu Friedrich+ Kunst

Fakten zum Artikel
aus: Kunst und Unterricht Nr. 415 / 416

Mit Smartphones und Tablets

Friedrich+ Kennzeichnung Unterricht (> 90 Min) Schuljahr 7-10