Anke Marlene Lehmann

Beflügelnde Vögel

Schülerarbeit: Bau eineVogelkörpers
Schülerarbeit: Bau eineVogelkörpers , aus dem Unterricht von Anke Marlene Lehmann

Anke Marlene Lehmann

Eine 3-D-Collage aus Alltagsmaterial

„Ich glaub, ich hab nen Vogel!, „, der soll dann aber auf meiner Hand sitzen können, „schöne bunte Federn haben, „ und nicht wegfliegen!.
Diese Satzteile projiziere ich meinen Schülerinnen und Schülern zum Einstieg nacheinander an die Wand. Dann zeige ich Bilder von überwiegend einheimischen, kleinen, farbig gefiederten Vögeln mit unterschiedlichen Körperformen, die wir vergleichen (s. z.B. QR-Code ).
Die Form der Vögel im Sitzen wird dabei genau beschrieben und untersucht. Das Rotkehlchen beispielsweise hat einen kugelrunden Körper, und der Kopf wirkt wie eine kleine flach aufgesetzte Kugelkalotte. Der Schnabel ist sehr klein und spitz. Es hat eine relativ lange Schwanzfeder und nutzt die Neigung seiner Füße, um sein Gewicht auszubalancieren. Die Krallen geben ihm zusätzlich Stabilität.
Arbeitsauftrag 1
Erkunde anhand der Vorlagen verschiedene Vogelarten und deren Körper:
  • Welche Grundformen kannst du am Vogel erkennen?
  • Wie schafft es der Vogel, stabil auf dem Ast zu sitzen?
  • Tausche dich leise mit deinem Banknachbarn aus.
  • Stellt euer Ergebnis der Klasse vor.
Einen Fantasievogel erfinden und zeichnen
Die Schüler zeichnen anschließend einen Vogel, der so groß ist, dass er bequem auf ihrer Hand sitzen könnte. Zunächst wird die Form in der realen Größe mit Bleistift angelegt. Nach und nach wird die Zeichnung so ausgearbeitet, dass jede Feder einzeln zu erkennen ist.
Arbeitsauftrag 2
  • Zeichne die Form deines Vogels in Originalgröße zart mit Bleistift. Er soll so groß sein, dass er bequem auf deiner Hand sitzen könnte.
  • Zeichne Details ein: Schnabelform und -größe, Auge, Richtung und Länge der Beine, Krallen und die Form der Flügel und Schwanzfedern.
  • Beginne nun, am Kopf die einzelnen Federn überlappend einzuzeichnen. Achte bei jeder einzelnen Feder sorgfältig auf deren Form und Richtung. Am Flügel und Schwanz sind die Federn beispielsweise länger als am Körper.
  • Male deinen Vogel nun noch mit Buntstiften sorgfältig farbig aus.
Die Zeichnung dient den Schülern als Entwurf, der parallel zum Entstehen des plastischen Objekts weiter ausgearbeitet und im Detail verfeinert wird.
Zur Vorbereitung der nächsten Stunde wird der Kleister genau nach Anleitung angerührt.
Vogelkörper mit Schwanzfeder und Schnabel formen
Die zweite Doppelstunde ist dem Herstellen des Korpus aus Papier und Kleister gewidmet. Der Platz der Schüler wird vorbereitet: Die Tische werden mit Zeitung abgedeckt, eine feste Pappe als Unterlage zum Kleistern und später ein flaches Gefäß gefüllt mit Tapetenkleister bereitgestellt.
Arbeitsauftrag 3
  • Forme den Körper, Kopf und Schnabel des Vogels aus eingekleistertem Zeitungspapier.
Die Schüler reißen zunächst jeweils ca. zwei Doppelseiten Zeitung in breite Streifen. Faserrichtung des Papiers beachten! Dann wird ein Streifen auf die Unterlage gelegt und einseitig mit der flachen Hand dünn mit Kleister bestrichen.
Die Kunstlehrkraft sollte zuerst alles vormachen. Hilfreich ist dabei eine vorab erstellte lineare Vogelzeichnung, damit die Schüler den Zusammenhang zwischen dem gezeichneten und dem geformten Körpervolumen nachvollziehen können.
Das eingekleisterte Zeitungspapier wird nach innen gefaltet und gedrückt und – beim Beispiel Rotkehlchen (s. Abb. 4 ) bleibend – anschließend zu einer festen Kugel in der entsprechenden Größe des Körpers geformt.
Der Kopf entsteht zunächst aus einer einzelnen kleinen Kugelkalotte, die nach demselben Prinzip aus weniger Zeitung hergestellt wird. Wichtig ist hierbei, dass man in diese Kugelkalotte innen mit dem Daumen eine konkave Wölbung drückt, damit diese stabil am Körper angesetzt werden kann.
Die beiden Einzelteile werden mit Einzellagen von zwei bis drei kleinen Zeitungsstückchen, die überkaschiert werden, zu einer stabilen Einheit verbunden. Nach dem gleichen Prinzip wie der Kopf wird auch der Schnabel als Einzelelement geformt und dann angefügt.
Ist diese...
Kunst 5-10
Sie sind bereits Abonnent?

Mein Konto

Weiterlesen im Heft

Ausgabe kaufen

Kunst 5-10 abonnieren und digital lesen!
  • Exklusiver Online-Zugriff auf Ihre digitalen Ausgaben
  • Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
  • Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen

Zeitschrift abonnieren

Fakten zum Artikel
aus: Kunst 5-10 Nr. 58 / 2020

Collagieren

Premium-Beitrag aus der Zeitschrift "Kunst 5-10" Unterricht (> 90 Min) Schuljahr 6-7