Manja Teich

Barbara-Momente

Schülerarbeit (Kl. 10): Malerei nach Entwurfscollage, Acryl auf Papier, 40 cm breit
Schülerarbeit (Kl. 10): Malerei nach Entwurfscollage, Acryl auf Papier, 40 cm breit, aus dem Unterricht von Manja Teich

Manja Teich

Klasse 10

Für die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 10 bildeten die Grundhaltungen und -konflikte der Barbara-Legende den Ausgangspunkt eigener bildnerischer Lösungen. Hierbei spielte die Verknüpfung der historischen Geschichte mit unserer heutigen Lebenswelt eine große Rolle.

Die Schülerinnen und Schüler können aufgrund ihres gesellschaftspolitischen und soziokulturellen Wissens schnell Bezüge der Barbara-Legende zu heute existierenden Konflikten herstellen.
So thematisierten sie zum Beispiel die derzeitigen Flüchtlingswellen oder den Kampf um Meinungsfreiheit von inhaftierten Journalisten. Ebenso hat die Mehrzahl der Jugendlichen Konflikte mit Eltern oder Freunden erlebt und kennt das zeitweise Hadern mit dem eigenen Selbst.
Collagen zur Bildfindung
Die Technik der Collage bietet den Lernenden die Möglichkeit der schnellen Entwicklung einer Vielfalt von Ideen und des etüdenhaften Ausprobierens. Die Wirkungen verschiedener Formen und Farben, Ordnungsprinzipien und Bildkompositionen können unkompliziert in ihrer Veränderung und Variation untersucht werden insgesamt ein optimales Verfahren zur Bildfindung. So entstanden postkartengroße Collagen als Vorbereitung für eine großformatige Malerei in der anschließenden Unterrichtssequenz (Abb. 1a – f ).
Großformatige Acrylmalerei
Die Schülerinnen und Schüler wählten eine ihrer Collagen als Vorlage für eine Malerei zur Heiligen Barbara aus und standen vor der Herausforderung, geeignete Techniken im Umgang mit der Farbe zu finden. So mussten sie walzen, drucken, tupfen, lasieren, mischen, lackieren, übermalen und eine entsprechende Übersetzung finden.
Je nach Collage-Vorlage wurden unterschiedliche Strategien angewendet. Manche mussten das Bild neu erfinden und im Umgang mit der Farbe neue Wege gehen, um komplexe Strukturen und deren Wirkung malerisch umzusetzen.
Mit den Möglichkeiten der Collagen als Vorarbeit für die Malerei festigten die Schülerinnen und Schüler eine Erfahrung, über Erkundungen und Erprobungen im Umgang mit Formen und Farben zur Entwicklung einer Bildidee zu kommen.
So entstanden vielfältige individuelle Bildlösungen, die alle einen Bezug zur Geschichte der Heiligen Barbara haben und im Kern zwischenmenschliche Befindlichkeiten zum Ausdruck bringen (Abb. 2a – c ).
Eine Schülerin kam zu der Einsicht: „Das ist krass, das ist angeblich vor über 1700 Jahren passiert, [] egal, ob es erfunden wurde oder auch etwas Ähnliches stattgefunden hat, entscheidend ist, dass wir immer noch die gleichen zwischenmenschlichen Probleme haben.
Kunst und Unterricht
Sie sind bereits Abonnent?

Jetzt anmelden und sofort lesen

Weiterlesen im Heft

Ausgabe kaufen

Kunst und Unterricht abonnieren und digital lesen!
  • Exklusiver Online-Zugriff auf Ihre digitalen Ausgaben
  • Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
  • Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen

Zeitschrift abonnieren

Fakten zum Artikel
aus: Kunst und Unterricht Nr. 445 / 446

Legenden inkl. Werkstattheft

Premium-Beitrag aus der Zeitschrift "Kunst und Unterricht" Unterricht (> 90 Min) Schuljahr 10-12