Frank Schulz

Das Barbara-Projekt im Rückblick

Der Demonstrationsraum als Begegnungsort
Der Demonstrationsraum als Begegnungsort, aus dem Unterricht von Frank Schulz/Steffen Wachter

Frank Schulz

Nachbetrachtung und Literaturliste

Das Barbara-Projekt hat alle Beteiligten sehr interessiert und aktiviert weit über die Unterrichtsprozesse hinaus. Inspirierend war, wie die Schülerinnen und Schüler verschiedener Klassenstufen sich durch die gemeinsame Arbeit verbunden fühlten. Die beabsichtigten Lehr- und Lernprozesse konnten erfolgreich zum Ziel geführt werden.

Die verschiedenen Recherche-Ergebnisse, die Übersichtsdarstellungen, die Sammlung von Objekten und die vielfältigen bildnerischen Gestaltungen sind natürlich sehr disparat. Sie in einem Demonstrationsraum zu vereinen, war schwierig und ist sicher nur annähernd gut gelungen (Abb. 1 ).
Bei ähnlichen weiteren Projekten wird einer unserer Schwerpunkte darauf liegen, mit den Schülerinnen und Schülern zusammen noch stärker Wert auf angemessene Präsentationsformen zu legen. Sie sollten zwar das Disparate authentisch erhalten, aber umso deutlicher eine Art roten Faden erkennen lassen auch im visuellen Sinne.
Vielleicht könnte auch der Werkstattcharakter stärker hervortreten. Jedenfalls wurden für den Raum Führungen mit selbstorganisiertem Plan für „Guides vom Dienst und Workshops vorbereitet, um für alle beteiligten Klassen die Gesamtheit der Beiträge zu erschließen und Schülerinnen und Schüler, die nicht am Projekt teilgenommen haben, aber auch Eltern und Großeltern zur Auseinandersetzung mit dem Thema anzuregen.
Literatur zum Gesamtprojekt
Bathsetzis, Sotirios: Geschichte der Installation. Situative Erfahrungsgestaltung in der Kunst der Moderne. Berlin 2006.
Dittmeyer, Daria: Gewalt und Heil. Bildliche Inszenierungen von Passion und Martyrium im späten Mittelalter. Wien 2014.
Eberhart, Helmut: Hl. Barbara. Legende, Darstellung und Tradition einer populären Heiligen. Graz 1988.
Goethe, Johann Wolfang (1814): Aus meinem Leben. Dichtung und Wahrheit. Stuttgart 2012.
Hemken, Kai-Uwe (2017): Der bioskopische Raum. El Lissitzkys „Raum für konstruktive Kunst (1926). In: Anda, C./Bialek, Y./Durka, C./Karpisek, A./Pohlmann, N./Sack, P. (Hg.): Aura-Politiken El Lissitzkys „Kabinett der Abstrakten zwischen Musealisierung und Teilhabe. Braunschweig 2017, S. 61 ff.
Heritage, Andrew: Das Buch der Heiligen. Ein Schutzpatron für jeden Tag. Hamburg 2011.
Hofer, Markus/Rudigier, Andreas: Die vierzehn Nothelfer. Das himmlische Versicherungspaket. Innsbruck/Wien 2020.
Kaiser, Ute-Nortrud: Jerg Ratgeb. Spurensicherung. Frankfurt/M. 1985.
Keller, Hiltgart L. : Lexikon der Heiligen und biblischen Gestalten. Legende und Darstellung in der bildenden Kunst. Stuttgart 122013.
Leppien, Helmut R. : Francke. In: Kopitzsch, F./Brietzke Christians, D. (Hg.): Hamburgische Biografie. Personenlexikon. Bd. 2. Hamburg 2001, S. 130.
Lewandowsky, Via: Präliminarien. In: Deutsches Hygiene-Museum Dresden (Hg. in Zusammenarbeit mit Via Lewandowsky und Durs Grünbein): Kosmos im Kopf. Gehirn und Denken. Begleitbuch zur Ausstellung „Kosmos im Kopf. Gehirn und Denken. Deutsches Hygiene-Museum Dresden, 14. April bis 25. Oktober 2000. Ostfildern 2000, S. 12.
Lissitzky-Küppers, Sophie: El Lissitzky. Maler, Architekt, Typograf, Fotograf. Erinnerungen, Briefe Schriften.Dresden 1976.
Niemitz, Rolfroderich/Thierse, Dieter: St. Barbara. Wege einer Heiligen durch die Zeit. Essen 1995.
Räsänen, Elina: Gestures, Positions and Pictorial Communication in the Late-Medieval Visual Life of Saint Barbara. In: Nürnberger, U./Räsänen, E./Albrecht, U. (Hg.): Meister Francke Revisited. Auf den Spuren eines Hamburger Malers. Petersberg 2017, S. 79ff.
Schulz, Frank: Demonstrationsräume als Medium und Produkt komplexer kunstpädagogischer Aktivitäten. In: Lutz-Sterzenbach, B-/Peters, M./Schulz, F. (Hg.): Bild und Bildung. Praxis, Reflexion, Wissen im Kontext von Kunst und Medien. München 2014, S. 331ff.
Schulz, Frank: Etüden. Zwischen Übung und Kunst der Kleinen Form. KUNST+UNTERRICHT 409/410//2017, S. 4ff.
Wimmer, Otto:...

Friedrich+ Kunst

Sie sind bereits Abonnent?

Jetzt anmelden und sofort lesen

Jetzt ganz einfach mit F+ weiterlesen

  • 30 Tage kostenloser Vollzugriff
  • 5 Downloads gratis enthalten

30 Tage kostenlos testen

Mehr Informationen zu Friedrich+ Kunst

Fakten zum Artikel
aus: Kunst und Unterricht Nr. 445 / 446

Legenden inkl. Werkstattheft

Friedrich+ Kennzeichnung Hintergrund Schuljahr 1-13