Hände

Hände

Kunst 5-10 | Ausgabe Nr. 56/2019

Unsere HÄNDE sind unser Zugang zur Umwelt. Mit ihnen begreifen wir, gestikulieren, verhandeln und handhaben Dinge. Vieles akzeptieren wir erst, wenn es Hand und Fuß hat. In der Kunst sind Hände nicht nur unverzichtbares Werkzeug sondern auch darstellungswürdiges Motiv.

Inhaltsverzeichnis
Foto: Moshe Harosh / pixabay
Antiker Wandelgang
Sprechende Zeichnungen entdecken und gestalten Schattenhände und Felsmalereien
Premium-Beitrag aus der Zeitschrift "Kunst 5-10" Unterricht (45-90 Min) Schuljahr 5-7

Australien (auch Down under genannt), der Kontinent auf der anderen Seite der Erde, begeistert Kinder und Jugendliche mit seinen Naturwundern und der besonderer Kulturgeschichte der Ureinwohner (Aborigines). Dabei ist das Thema für Schülerinnen und Schüler, die gegenwärtig in einer durch Diversität geprägten Umgebung leben, besonders reizvoll. Um mit eigener und fremder kultureller Vielfalt umgehen zu können, ist die Förderung entsprechender Kompetenzen von großer Bedeutung. In der Unterrichtseinheit lernen die Schüler die vielfältigen kulturellen Zeichen der Aborigines kennen und gestalten schließlich selbst in einer Spritztechnik „sprechende Zeichen“ mit ihren Händen.

Foto: Kevin Phillips / Pixabay
Ein Schüler in seinem Arbeitszimmer
Plastiken mit Gussverfahren herstellen Handgesten aus Gips
Premium-Beitrag aus der Zeitschrift "Kunst 5-10" Unterricht (> 90 Min) Schuljahr 7-9

Begrüßungsgesten sind eine wichtige Kulturtechnik in unserem täglichen sozialen Miteinander, sei es der bewusst feste Händedruck nach wichtigen Verhandlungen oder das lässige Zeichen unter Vertrauten. Diese Unterrichtsidee thematisiert den Stellenwert und die individuellen bzw. kulturellen Ausgestaltungen der Begrüßung und macht sie zum Inhalt einer Plastik im Gipsgussverfahren.

Foto: 955169 / Pixabay
Basteln/Bauen: ein Hammer und ein Nagel
Abstrakte Formen tastend modellieren Mit den Händen sehen
Premium-Beitrag aus der Zeitschrift "Kunst 5-10" Unterricht (> 90 Min) Schuljahr 7-8

Bewusste Wahrnehmung erfolgt fast ausschließlich durch das Sehen. „Sinnvolles“ Handeln, kritische Reflexion und Orientierung im Raum können jedoch nur auf der Basis von wichtigen Erfahrungen erfolgen, die wir mit allen Sinnen machen. Nur wenn wir beispielsweise wissen, dass es wehtun kann, wenn wir uns schneiden, gehen wir auch sorgsam mit einem Messer um. Konvexe und konkave Formen bilden die Grundlage plastischer Ausdrucksweise. In dieser Unterrichtsidee steht das Erkunden der Formen mit den Händen im Vordergrund. Durch das Modellieren mit Ton können Schülerinnen und Schüler viel erfahren über das Arbeiten mit weichem, elastischem aber auch sprödem Material.

Foto: Elisa Riva/ Pixabay
Profilporträtdarstellung in einer Linie
Zeichengymnastik für beide Hände Mach dich locker!
Premium-Beitrag aus der Zeitschrift "Kunst 5-10" Unterricht (45-90 Min) Schuljahr 7-10

Es gibt wenige Schülerinnen und Schüler, denen das Anfertigen von Skizzen von vornherein leicht fällt. Oft gibt es Hemmungen vor dem weißen Blatt und die Angst, „falsche“ Striche zu machen. Die für das Skizzieren notwendige Lockerheit will sich daher häufig nicht einstellen. Das Durchführen einer Zeichengymnastik, die in dieser Unterrichtsidee vorgestellt wird, kann helfen, den Körper beim Zeichnen besser kennen zu lernen und Verkrampfungen zu lösen. Dabei spielt die Benutzung beider Hände eine große Rolle.

Foto: Shutterbug75 / Pixabay
Kameraobjektiv
Handschuhe als künstlerische Accessoires Das passt – Handschuhdesign
Premium-Beitrag aus der Zeitschrift "Kunst 5-10" Unterricht (> 90 Min) Schuljahr 9-10

Aufgrund ihrer praktischen, schützenden und wärmenden Funktion kennen Schülerinnen und Schüler Handschuhe meist seit ihrer frühen Kindheit. Gerade deshalb ist es eine spannende Herausforderung, diesen Alltagsgegenstand im Unterricht kunst- und praxisnah in einen neuen Kontext zu rücken. Durch ungewöhnliche Kombinationen von Materialien und Gegenständen werden künstlerische Handschuhobjekte in dieser Unterrichtsidee entworfen und gestaltet.

Foto: 955169 / Pixabay
Basteln/Bauen: ein Hammer und ein Nagel
Handaufsteller mit fantasievollen Mustern anfertigen Hands up!
Premium-Beitrag aus der Zeitschrift "Kunst 5-10" Unterricht (45-90 Min) Schuljahr 5-7

Schülerinnen und Schüler zeichnen besonders gern mit Fineliner: langanhaltender, perfekter Tintenfluss, gleichmäßige, unendliche Linien, wirkungsvolle Kontraste und ein Ergebnis, das aussieht wie gedruckt. Diese Art zu zeichnen ist entspannend und fördert die eigene Vorstellungskraft. Selbst die quirligste Klasse kommt dabei zur Ruhe. Die frei gezeichneten Strukturen der Handaufsteller, die in dieser Aufgabe vorgestellt werden, erinnern an Zentangle, eine meditative Zeichentechnik aus den USA, die auch therapeutisch wirken soll, z. B. gegen Stress und Hyperaktivität.

Foto: utroja0 / Pixabay
Dreidimensionales Gestalten: Hände an der Töpferscheibe
Papierhände erstellen und fotografisch inszenieren Allerhand
Premium-Beitrag aus der Zeitschrift "Kunst 5-10" Unterricht (45-90 Min) Schuljahr 5-7

Hände sind sowohl individuelle Werkzeuge als auch Ausdrucksträger persönlicher Befindlichkeiten. Gesten oder Handhaltungen können auf bestimmte Sachverhalte, Orte oder Begebenheiten und deren Bedeutung hinweisen. Im Rahmen dieser Unterrichtsaufgabe erstellen die Schülerinnen und Schüler – auf der Grundlage der eigenen Hände – mit farbigem Karton oder Tonpapier Handschablonen, welche anschließend in Gruppen an ausgewählten Plätzen fotografisch inszeniert werden. Im Zusammenspiel mit diesen Orten, können die Papierhände einen jeweiligen symbolischen und ästhetischen Charakter unterstreichen.

aus dem Unterricht von Alexandra Socher
Stricken in der Gruppe
„Strickguerillas“ auf dem Schulhof Guerilla Knitting
Premium-Beitrag aus der Zeitschrift "Kunst 5-10" Unterricht (45-90 Min) Schuljahr 6-8

Als Urban Art („Städtische Kunst“) bezeichnet man die Nutzung des öffentlichen Raumes zur künstlerischen Interaktion. Urban Art stellt einen Bezug zum Ort her, möchte Spuren hinterlassen im Kontext der eigenen Vergänglichkeit des Werks. Die Stadt wird zur Leinwand, die bemalt, beklebt, besprüht, bespielt oder bestrickt wird. Beim Guerilla Knitting, die eine Form der Urban Art darstellt, werden Gegenstände im öffentlichen Raum durch Stricken verändert. Die Schülerinnen und Schüler lernen in dieser Aufgabe mit den Fingern und Händen zu stricken, allein oder in Gruppen.

Foto: 955169 / Pixabay
Basteln/Bauen: ein Hammer und ein Nagel
Handbemalung Mit einem Kunstwerk verschmelzen
Premium-Beitrag aus der Zeitschrift "Kunst 5-10" Unterricht (45-90 Min) Schuljahr 7-8

Impressionistische Werke oder spätere Werke von Vincent van Gogh sind den Schülerinnen und Schülern meist bekannt, sodass ihnen der Einstieg in diese Farbwelten leicht fällt und sie oft auch begeistert. Diese Aufgabe wird für die Schüler zu einem sinnlichen Erlebnis, indem der typische impressionistische Malduktus, kurze, starke Pinselstriche, direkt auf der eigenen Haut erlebt wird. Die Inspiration für eine geeignete Farbwahl stellt sich bei den Schülern wie von selbst ein.

Foto: 955169 / Pixabay
Basteln/Bauen: ein Hammer und ein Nagel
Handstudien zeichnen Schattenfiguren
Premium-Beitrag aus der Zeitschrift "Kunst 5-10" Unterricht (> 90 Min) Schuljahr 9-10

Die Schülerinnen und Schüler sind sehr fasziniert von Schattenfiguren, die man mit einer oder zwei Händen darstellen kann. Die hier vorgestellte Aufgabe ist auch deshalb reizvoll, da eine Handstudie aufgewertet wird zu einem eigenständigen Bild. Zunächst werden die Grundlagen des Zeichnens der Hände besprochen und dazu erste Vorübungen durchgeführt, dann werden Schattenfiguren ausgewählt, inszeniert, fotografiert und schließlich gezeichnet.

Foto: Rubén M. i Santos / Pixabay
Arichtekturelement
Durch Zuhören begreifen Einblick Jan Fabre
Premium-Beitrag aus der Zeitschrift "Kunst 5-10" Fachwissen Schuljahr 5-10

Gegenwärtig sind einige bereits in den Neunzigerjahren entstandene Werke des in Antwerpen lebenden Allroundkünstlers Jan Fabre (*1932) im Nationalmuseum für Zeitgenössische Kunst (EMST) in Athen zu sehen. Zu dieser Auswahl zählt auch eines seiner Handobjekte mit dem englischen Titel „Listen“, das in seiner Größe etwa einer normalen, greifenden Hand entspricht. Der Beitrag gibt einen „Einblick“ in dieses Werk.

Foto: Elisa Riva/ Pixabay
Profilporträtdarstellung in einer Linie
Welche gibt es? Und wie setze ich sie ein? Poster Handwerkzeuge im Kunstunterricht
Premium-Beitrag aus der Zeitschrift "Kunst 5-10" Praxis Schuljahr 5-10

Auf dem farbigen DIN A1 Poster werden viele Handwerkzeuge vorgestellt, die im Kunstunterricht zum Einsatz kommen oder kommen können. Dabei werden diese mit ihren Fachbezeichnungen benannt und mithilfe von Fotografien in der Ausübung ihrer praktischen Funktion vorgeführt. Für den dauerhaften Einsatz im Kunstraum ist das Poster bestens geeignet, den Unterricht zu begleiten.

Foto: Shutterbug75 / Pixabay
Kameraobjektiv
Gestische Zeichenübungen mit Musik Kopiervorlage: Informationsblatt Zeichengymnastik
Premium-Beitrag aus der Zeitschrift "Kunst 5-10" Praxis Schuljahr 7-10

Das Infoblatt leitet die Lehrkräfte an, mit ihren Schülerinnen und Schülern Zeichenübungen zu ganz unterschiedlichen Musikstücken auszuführen. Die Musik wird dabei mithilfe von QR-Codes gefunden; die Übungen dazu werden genau erklärt wie auch Ergebnisse zur Veranschaulichung der „Fingergymnastik“ gezeigt. Alle Übungen machen enorm viel Spaß und lockern die Lerngruppe sichtlich auf.

Foto: utroja0 / Pixabay
Dreidimensionales Gestalten: Hände an der Töpferscheibe
Naturalistische Handzeichenübungen Arbeitsheft: Die eigene Hand zeichnen
Premium-Beitrag aus der Zeitschrift "Kunst 5-10" Praxis Schuljahr 7-10

In dem Arbeitsheft wird Schritt für Schritt erklärt, wie man die eigene Hand zeichnen kann: einmal auf Backpapier mit Zeichenkohle und einmal als Bleistiftzeichnung. Dabei werden die einzelnen Zeichenschritte benannt wie auch anschaulich – Strich für Strich, Linie für Line – dargestellt. Die Schülerinnen und Schüler können mit dieser präzisen Anleitung selbst gleich loslegen.