Vorschau

Die nächste Ausgabe:

325 - Polarregionen

Vorteile für Referendare

Für Referendare bieten wir Rabatt und weitere Vorzüge.
Mehr erfahren

Kostenloser Newsletter

Bleiben Sie informiert über Unterrichtshilfen und spezielle Angebote.
Jetzt anmelden
Konzept
geographie heute

Kompetenzorientiert - Modern - Aktuell: Mit „geographie heute“ die Welt verstehen

„geographie heute“ bietet Ihnen Unterrichtsvorschläge und Materialien für einen aktuellen, kompetenzorientierten, schülernahen und damit praxistauglichen Geographieunterricht in der Sekundarstufe I und II.

Die Konzeption

„geographie heute“ erscheint 5-mal im Jahr mit Heft und Materialpaket. Jede Ausgabe enthält Informationen und Materialien zu einem Thema für den Unterricht in der Sekundarstufe I und II. „geographie heute“ berücksichtigt durchgängig die Bildungsstandards Geographie für den Mittleren Schulabschluss.

Jedes Themenheft folgt einem klaren Konzept: Zu Beginn eines jeden Heftes steht der Basisartikel. Er bildet den fachlichen und didaktischen Überbau für die nachfolgenden Praxisbeiträge. Die Praxisbeiträge bereiten das Thema für den Unterricht auf. Sie liefern Sachinformationen, eine didaktische Analyse des Themas und die methodische Umsetzung im Unterricht. Der Bezug zu den Bildungsstandards wird dargestellt. Ein Informationskasten ermöglicht einen schnellen Überblick über die Klassenstufe, den Zeitbedarf, die Anzahl der Arbeitsblätter und die zugehörigen Materialien. Zusätzlich finden sich in loser Folge Beiträge zu den Rubriken „didaktisches Stichwort“, „unterricht aktuell“, „lernen vor ort“ und „bilingual“.

Das zugehörige Materialpaket enthält ein Materialheft mit allen Arbeitsblättern zu den Praxisbeiträgen. Diese sind direkt im Unterricht einsetzbar. Die weiteren Inhalte der Materialpakete sind offen und variieren von Thema zu Thema: beispielsweise Folien, Poster, Stationenkarten, Karteikarten oder Spiele. Filme, digitale Folien, zusätzliches Bild- oder Zahlenmaterial finden sich im Download-Bereich einer Ausgabe. Diese vielfältigen Materialien ermöglichen einen abwechslungsreichen, interessanten und fachlich fundierten Unterricht. 

Die Themen

„geographie heute“ bietet Ihnen Ausgaben zu allgemeingeographischen und regionalgeographischen Themen sowie fachdidaktischen und fachmethodischen Fragestellungen.

  • Allgemeingeographische Themen umfassen Inhalte der Physischen Geographie (z. B. Themenheft „Winde und Windsysteme“) und der Humangeographie (z. B. Themenheft „Europas Städte im Wandel“). Im Vordergrund steht dabei stets die systemare Betrachtungsweise, d. h. das Zusammenspiel im Mensch-Umwelt-System. Je nach Thema ist eine Trennung in die Teilbereiche der allgemeinen Geographie daher auch nur schwer möglich.
  • Bei regionalgeographischen Themen steht der Raum im Vordergrund. Heftthemen widmen sich daher Regionen unterschiedlicher Maßstabsebene, z. B. „Indien und China“ oder „Das Neue Arabien“.
  • Fachdidaktische und fachmethodische Themenhefte bereiten zum einen übergeordnete Veränderungen in der Fachdidaktik auf. Zum anderen reflektieren sie den Einsatz von Unterrichtsmethoden und fachtypischen Medien (z. B. Themenheft „Bilingualer Geographieunterricht“).
Aufruf zur Mitarbeit
Wir freuen uns über Ihr Interesse an einer Mitarbeit bei geographie heute

Sie sind daran interessiert, einen Beitrag für geographie heute zu schreiben? Sie haben ein erprobtes Unterrichtsmodell, das Sie auch Ihren Kolleginnen und Kollegen zugänglich machen wollen? Wir rufen Sie zur Mitarbeit an den folgenden Themen auf!

 

 

Themenheft „Tourismus“ 

Heftherausgeberin: Monika Reuschenbach

(Einsendeschluss Exposé: 01.10.2015)

 

Das Thema Tourismus ist im Geographieunterricht immer aktuell. In Schulbüchern wird ihm entsprechend Rechnung getragen. 

Eine zukünftige Ausgabe von geographie heute widmet sich ebenfalls dem Tourismus. Es soll dabei aber Themen aufgreifen, die in den letzten Jahren sowohl im europä­ischen als auch im globalen Kontext aktuell geworden sind und in Lehrbüchern noch wenig Beachtung finden.

Die Übersicht zeigt auf, mit welchen Aspekten sich das Themenheft Tourismus beschäftigen will. Die Stichworte sind als Brainstorming zu verstehen, können Anregung zu eigenen Ausgestaltungen sein und durch individuelle Erfahrungen, Arbeitsschwerpunkte oder Interessen ergänzt werden.

Mögliche Themen:

  • Städtetourismus: Wirtschaftliche Bedeutung des Tages-, Kultur- und Shoppingtourismus, Rolle der Chine­sen in Europa; Beispiele in und außerhalb Deutschlands
  • Eventtourismus: Resorts, zunehmende Themenparks, Centerparks; Events locken in allen Regionen der Welt die Touristen an, mehr als Landschaften, Erholung …
  • Badetourismus: Problem der Saisonalität; Konzept Mallorca: Abkehr vom Ballermann; Ost-/Nordsee, Küstenproblematik (Sand)
  • Kreuzfahrttourismus: Extreme Zunahme, besonders in unberührte Landschaften (z. B. Arktis/Antarktis), Frage der Ökosystembelastung, Gefahren …
  • Alpiner Tourismus: Extremtourismus, Verbauung der Landschaften, Aspekt Nachhaltigkeit, Probleme Wintertourismus (zu wenig Schnee sogar für Schnee­kanonen), Probleme Sommertourismus: gigantischer Ausbau; Fokus Schweiz/Deutschland/Österreich …
  • Pauschaltourismus: Zunahme von all-inklusive, Wachstum in Entwicklungs- und Schwellenländern, Aspekt der Nachhaltigkeit …
  • Klassenfahrten: Ideen, gute Orte und Themen, Erfahrungsbeispiele, Angebote …
  • Alternativtourismus: Entschleunigung des Alltags, Angebote (Kloster, Pilgern, Schlafen im Stroh); Entwicklung, Bedeutung, Aspekt der Nachhaltigkeit …
  • Wellness, Gesundheitstourismus: Zielgruppe der Rentner (Silbermarkt), Gesundheit und Erholung, Operationen zu günstigen Konditionen im Ausland …

 

 

 

Themenheft „Trockenräume“ 

Heftherausgeber: Wolfgang Fraedrich

(Einsendeschluss Exposé: 31.12.2015)

 

Trockenräume erstrecken sich rund um den Erdball. Sie vermitteln oftmals den Eindruck, als wären es unwichtige Räume, doch sie prägen die Natur der Erde, haben Einfluss auf ihre benach­barten Ökosysteme und prägen den Menschen als Teil dieser spezi­fischen Ökosysteme. Trockenräume sind aber nicht statisch, sondern unterliegen einem permanenten Wandel – sowohl hinsichtlich ihrer naturgeographischen Situation als auch der Beanspruchung bzw. Nutzung durch den Menschen. Vor allem die exogenen Kräfte und Prozesse tragen dazu bei, dass sich die Landschaften in Trockenräumen verändern. Forschungsergebnisse der letzten Jahrzehnte zeigen immer deutlicher, dass die atmosphärische Dynamik, auch in ihrer Wechselwirkung mit der Dynamik der Ozeane das Phänomen „Dürre“ steuert. Auch der Mensch nimmt zunehmend Einfluss auf die Wüsten, um sie zu nutzen. Er trägt allerdings durch eine ökologisch unangepasste Nutzungsintensität dazu bei, dass sich die Trockenräume insbesondere in den Randbereichen ausweiten (Desertifikation, „man-made-desert“).  

Das Thema „Trockenräume“ ist eines der zentralen Themen im Geographieunterricht und Unterrichtsgegenstand in verschiedenen Klassenstufen. Daher sollen in dieser Ausgabe von geo­graphie heute sowohl traditionelle Themen im Mittelpunkt stehen, als auch solche, die aktuelle Entwicklungen und Probleme aufgreifen. 

Mögliche Themen:

  • Trockenräume der Erde: Regionale Verbreitung – Naturgesetzen folgend oder Zufall? Trockengebiete in verschiedenen Regionen der Erde, geozonale Einordnung, Wüstenbildung, polare Trockengebiete
  • Trockenräume als Ökosysteme: Auch vermeintlich lebensfeindliche Regionen sind Ökosysteme – nur was ist das Besondere an ihnen?
  • Verwitterung – Abtragung – Sedimentation: Die Morpho­dynamik in den heißen Wüsten der Erde. Im Mittelpunkt könnte zum Beispiel eine Analyse von Landschaftsfotos stehen
  • Dürre und Dürregefährdung: Welche Rolle spielt die atmosphärische Dynamik? Welche Bedeutung hat die Dynamik der Ozeane? Gibt es einen Schutz vor Dürren?
  • Landnutzung: Traditionelle vs. moderne Landnutzung in den Trockenräumen Afrikas
  • Oasen: „Wasserinseln“ in der Wüste. Grundlagen der Wasserversorgung, Oasentypen …
  • Oasen im Wandel: Oasen unterliegen einem Flächenwachstum und einem Strukturwandel, was durch verschiedene Faktoren geprägt wird (z. B. auch durch den Wüstentourismus) 
  • Seen verschwinden: Erarbeitung der komplexen Zusammenhänge im Zusammenhang mit dem Schrumpfen des Aralsees und/oder Tschadsees
  • Desertifikation: Ursachen – Erscheinungsformen – Folgen/Probleme – Schutzmaßnahmen (mit Bezug zu verschiedenen Problemgebieten der Erde) …
  • Energiepotenzial: Wüsten als Energielieferanten der Zukunft? Möglichkeiten und perspektiven für die Solarenergieerzeugung in Wüstengebieten
  • Death Valley: Der Reiz einer Reise zum heißesten Punkt der Erde. Death Valley als Naturraum und Ziel für Touristen 
  • Trockenräume in Mitteleuropa: Wüsten in der Erdgeschichte – auf den Spuren von Trockenwüsten in Mitteleuropa
  • „Künstliche Fruchtbarkeit“ – Sinn oder Unsinn: Projekte zur Neulandgewinnung in Wüsten (Bsp. Ägypten -> Bahariya, Farafra, Abu Minkar, Dahkla und Kharga) auf der Grundlage fossiler Grundwasservorkommen

 

 

Schicken Sie uns bitte ein kurzes Exposé (ein bis zwei Seiten) zu dem von Ihnen favorisierten Thema mit Stichworten zur methodischen Umsetzung an die Redaktion:

Claudia Imwalle

Redaktion geographie heute

Im Brande 17

30926 Seelze

redaktion.geo@remove-this.friedrich-verlag.de

Gern sende wir Ihnen auf Anfrage unseren Autorenleitfaden zu.

Wir freuen uns auf eine Zusammenarbeit.

Leseproben

Die folgenden Dateien stehen Ihnen frei zum Download zur Verfügung. Sie zeigen stellvertretend für die Qualität der Zeitschriftenreihe einzelne Unterrichtsbeispiele. Wir freuen uns über Ihre Meinung.

geographie_heute_317_Leseprobe_1.pdf

geographie_heute_318_Leseprobe_2.pdf

Die Herausgeberrunde und die Redaktion von geographie heute

Herausgeberinnen und Herausgeber

Prof. Dr. Martina Flath

  • Professorin für Geographie und ihre Didaktik an der Universität Vechta,
  • Arbeitsschwerpunkte: Regionales Lernen in ländlichen Räumen, Didaktik der Geographie
  • Mitherausgeberin von Schulbüchern für das Fach Geographie in den Sekundarstufen I und II
  • 1977-1981 Lehrerin für Geographie und Mathematik in Dresden
  • seit 2010 Herausgeberin von geographie heute

 

 

 

Prof. Dr. Monika Reuschenbach

  • Dozentin für Geographie und Geographiedidaktik an der Pädagogischen Hochschule Zürich
  • Arbeitsschwerpunkte: Exkursionsdidaktik, Medienbildung, Kompetenzorientierung, Lehrmittel- und Lehrplanentwicklung, Raumorientierung, Fernerkundung im Geographieunterricht
  • Seit 2002 Herausgeberin von geographie heute

 

 

 

Dr. Wolfgang Gerber

  • Lehrer für Geographie, Physik/Astronomie und Russisch am Sportgymnasium Leipzig, Fachberater Geographie für Gymnasien, 2. Vorsitzender des Verbandes Deutscher Schulgeographen (VDSG)
  • Arbeitsschwerpunkt: Physische Geographie, insbesondere System-Erde-Kosmos
  • Seit 2000 Herausgeber von geographie heute

gerberwolf@remove-this.googlemail.de

 

 

Wolfgang Fraedrich

  • Oberstudienrat am Gymnasium Heidberg in Hamburg-Langenhorn, an der Schule Fachleiter für Geographie und Geologie, Webmaster und zudem engagiert als Betreuungslehrer für Schüler experimentieren und Jugend forscht
  • Arbeitsschwerpunkte: Vulkanologie, Glaziologie, Unterrichtsentwicklung und Aufgabenkultur in der Sekundarstufe I und II
  • Seit 1984 Herausgeber von geographie heute

Kontakt: Gymnasium Heidberg, Fritz-Schumacher-Allee 200, 22417 Hamburg
fd@remove-this.gymnasium-heidberg.de
www.gymnasium-heidberg.de 

Dr. Kerstin Hepp (geb. Neeb)

  • Studienrätin an der Main-Taunus-Schule (Gymnasium) in Hofheim
  • Arbeitsschwerpunkte: Moderne geographiedidaktische Konzepte und Methoden, Exkursions- und Lehrpfaddidaktik, Innovative Medien im Geographieunterricht, Sozioökonomische Entwicklungsprozesse urbaner Räume
  • Autorin und Herausgeberin von Schulbüchern und Lehrerhandreichungen für das Fach Geographie
  • Seit 2014 Herausgeberin von geographie heute

Kontakt: Main-Taunus-Schule, Rudolf-Mohr-Straße 4, 65719 Hofheim am Taunus

 hepp.geo@remove-this.gmx.de

Redaktion

Claudia Imwalle

  • Diplom-Geographin (Leibniz Universität Hannover)
  • seit 2015 Redakteurin von "Geographie heute"

imwalle@remove-this.friedrich-verlag.de

 

 

Passend zu dieser Zeitschrift