Vorschau

Die nächste Ausgabe:

3_4/2015 - Astronomie Jena

Vorteile für Referendare

Für Referendare bieten wir Rabatt und weitere Vorzüge.
Mehr erfahren

Kostenloser Newsletter

Bleiben Sie informiert über Unterrichtshilfen und spezielle Angebote.
Jetzt anmelden
Konzept
Astronomie + Raumfahrt

 

Der Astronomieunterricht ist Teil der naturwissenschaftlichen, insbesondere der physikalischen Bildung. Er greift jedoch im Zusammenwirken mit anderen Fächern weit über den Physikunterricht hinaus.

Im Astronomieunterricht lernen die Schülerinnen und Schüler einen Bereich der Natur kennen, der hinsichtlich der Größenordnungen von Raum und Zeit und vieler physikalischer Parameter (Masse, Energie, Temperatur, Dichte …) in anderen Unterrichtsfächern keine Rolle spielt. Und die Astronomie ist – im Unterschied zu den experimentellen Naturwissenschaften Physik und Chemie – vor allem eine beobachtende Wissenschaft. Deshalb haben im Astronomieunterricht schulastronomische Beobachtungen eine besondere Bedeutung.

 

Diesen speziellen Anliegen der Astronomie in der Schule widmet sich die Zeitschrift ASTRONOMIE + RAUMFAHRT im Unterricht. Sie hat sich in den zurückliegenden Jahrzehnten als verlässliche und praxisnahe Handreichung für alle erwiesen, die Astronomie als Lehrer unterrichten oder die als Lehrerbildner und bei Fortbildungsveranstaltungen dazu beitragen, dass die Astronomie – als Teil des Physik- oder Geographieunterrichts oder auch als eigenständiges Fach – im naturwissenschaftlichen Unterricht präsent ist.

 

Nachvollziehbare didaktische Aufbereitung des astronomischen Bildungsgutes, aktuelle fachwissenschaftliche Hintergrundinformation zu den unterrichtsrelevanten Themen der Astronomie und der Raumfahrt und fachgerechte Anleitung zur Beobachtung der Erscheinungen und Vorgänge am Sternhimmel sind die Schwerpunkte, mit denen die Zeitschrift Ihren Unterricht bereichern kann. Der didaktische Ansatz ist uns dabei besonders wichtig, denn wie kein anderer Lehrgegenstand der allgemein bildenden Schule integriert der Astronomieunterricht fachübergreifende Fragestellungen und wird dadurch der Forderung nach Vernetzung des Wissens in hohem Maße gerecht. ASTRONOMIE + RAUMFAHRT im Unterricht verdeutlicht Ihnen die Verknüpfung der Astronomie mit den Lernbereichen der Physik, aber auch mit den anderen natur- und gesellschaftswissenschaftlichen  Nachbarfächern.

 

In jeder der sechs Ausgaben pro Jahr finden Sie Beiträge unter den Rubriken „Wissenschaft“, „Unterricht“ und „Beobachtungen“. Jeder Ausgabe ist eine didaktisch aufbereitete Projektionsfolie beigelegt, und im Sommerheft eines jeden Jahres finden Sie als Beilage ein Poster „Der Himmelslauf im Schuljahr …“. Ihm können Sie alle für die schulastronomischen Beobachtungen wichtigen Termine des jeweils folgenden Schuljahres in kalendarischer Übersicht entnehmen. Damit wird Ihnen die langfristige Planung solcher Beobachtungen, sowohl im Klassenverband als auch als Beobachtungs-Hausaufgaben für Ihre Schüler, ermöglicht.

Leseproben

Die folgenden Dateien stehen Ihnen frei zum Download zur Verfügung. Sie zeigen stellvertretend für die Qualität der Zeitschriftenreihe einzelne Unterrichtsbeispiele. Wir freuen uns über Ihre Meinung.

Astronomie_Raumfahrt_2_14_Leseprobe_1.pdf

Astronomie_Raumfahrt_3_4_13_Leseprobe_2.pdf

Astronomie_Raumfahrt_2_14_Leseprobe_3.pdf

Der Herausgeber, die Redaktion und der Beirat von Astronomie + Raumfahrt

Herausgeber

Prof. Dr. Oliver Schwarz

  • Professor für Didaktik der Physik und Leiter der Universitätssternwarte an der Universität Siegen.
  • Unterrichtete bis 1997 Astronomie und Physik an verschiedenen Schulen in Thüringen, war dann an den Universitäten Gießen, Bonn und Koblenz-Landau tätig, wo er sich neben der Astronomiedidaktik auch mit  der Geschichte der Astronomie und der astronomischen Grundlagenforschung beschäftig hat.
  • Seit 2007 im Redaktionsbeirat, seit 2011 Verantwortlicher Redakteur von ASTRONOMIE + RAUMFAHRT im Unterricht.

Redaktion

Dr. Jürgen Hamel

  • Studierte Philosophie und Geschichte und spezialisierte sich auf das Gebiet der Geschichte der Astronomie.
  • War viele Jahre Mitarbeiter der Archenhold-Sternwarte Berlin und hier in der Lehrerweiterbildung sowie mit vielen Vorträgen und Veröffentlichungen tätig.
  • Seit 2013 Mitglied des Beirates, seit 2014 Redakteur von ASTRONOMIE + RAUMFAHRT im Unterricht.

    Beirat

    Prof. Dr. Johannes Viktor Feitzinger

    • Dipl. Phys., Dr. rer. nat., Prof. für Astronomie an der Ruhr-Universität Bochum   (* 1939, seit 2004 i.R.). Direktor der Sternwarte und des Planetariums Bochum (1986 – 2004). Zur Zeit Wissenschaftsreferent  und Schriftsteller.
    • Zahlreiche wissenschaftliche Veröffentlichungen, Autor mehrerer Fachbücher und populärwissenschaftlicher Bücher
    • seit 1990 im Herausgeberbeirat der Zeitschrift „ASTRONOMIE + RAUMFAHRT im Unterricht“. Webseite: www.johannes-feitzinger.de

    Dr. Michael Geffert

    • Leiter der Öffentlichkeitsarbeit am  Argelander-Institut für Astronomie  der Bonner Universität.
    • 1995 - 2014 Organisation  von   Lehrerfortbildungen  zur Astronomie. 1991 - 2013 Astronomieunterricht  in Grundschulen im  Rahmen des Projekts „Astronomie / vor Ort“.
    • Koordinierte die  deutschen Aktivitäten zum Internationalen Jahr der Astronomie 2009.

      Dipl.-Päd. Peter Kriesel

      • 9 Jahre Lehrer für Physik und Chemie, 5 Jahre Wiss. Ass. für Physikdidaktik an der PH Berlin, Diplom in Schulpädagogik , 22 Jahre Akademischer Rat und Lektor für Physikdidaktik an der Freien Universität Berlin.
      • Zahlreiche didaktische Publikationen zum Chemie-, Physik- und Astronomieunterricht  -  Mitarbeit an Astronomie-Lehrplänen (S I und S II).
      • Seit 1992 im Redaktionsbeirat von „ASTRONOMIE + RAUMFAHRT im Unterricht“

        Dr. Klaus Lindner

        • Lehrer für Physik, Mathematik und Astronomie im Ruhestand.
        • Unterrichtete 43 Jahre lang an Leipziger Schulen und war darüber hinaus führend an der Erarbeitung von Lehrplänen, Lehrbüchern und Unterrichtshilfen für den Astronomieunterricht beteiligt.
        • Seit 1965 Mitarbeit im Beirat und im Redaktionskollegium der Vorgängerzeitschrift „Astronomie in  der Schule“; 2000 bis 2011 Chefredakteur von „ASTRONOMIE + RAUMFAHRT im Unterricht“.

        Prof. Dr. Karl-Heinz Lotze

        • Physiker; Professor für Physik und Astronomie und deren Didaktik an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, in dieser Funktion beteiligt an der Ausbildung von Astronomie-Lehrern im Drittfach.
        • Seit ca. 30 Jahren Vorträge zur Lehrerfortbildung in Astronomie, ab 2004 Organisation der Bundesweiten Lehrerfortbildung „Astronomie“ in Jena
        • seit 1998 Mitarbeit im Redaktions- und Herausgeber-Beirat von ASTRONOMIE + Raumfahrt im Unterricht.

          Martin Reble

          • Lehrer für Physik, Mathematik und Astronomie im Ruhestand.
          • Unterrichtete 33 Jahre lang Astronomie im Kurssystem und Wahlpflichtfach, leitete über 25 Jahre lang eine Astronomie-Arbeitsgemeinschaft und baute eine Beobachtungsstation auf. Mitglied der Rahmenplankommission WPF Astronomie Kl. 10 und Tätigkeit in der Lehrerfortbildung. Mitarbeit an astronomischen Lehrbüchern.
          • Seit 2002 Mitglied im Redaktionsbeirat von „ASTRONOMIE+ RAUMFAHRT im Unterricht“.

          Bernd Schrader

          • Bernd Schrader ist seit 1988 im Friedrich Verlag beschäftigt und verantwortlich für das Anzeigenmarketing und die Leserbeilagen.
          • Er betreut und berät die Herausgeberrunde seit 1992 zu Marketing und Werbung.

          Prof. Dr. Wolfram Winnenburg

          • Professor im Institut für Didaktik der Physik und der Sternwarte an der Universität Siegen
          • seit 2000 physikalische und astronomische Events und Highlights: Physik im Kaufhaus (ECE- Center), Astrophysik und Kunst (Theater),  Mädchen und Physik (Girls’ Day), Astroteilchen-Physik (VHS, Planetarien u. Sternwarten)
          • Seit 1989 Mitherausgeber von ASTRONOMIE + RAUMFAHRT im Unterricht
          Passend zu dieser Zeitschrift