Thomas Mayer

Unsere Geschichte derWeimarer Republik

Abbildung 1: Eine Mindmap mit Schwerpunkten zur Leitfrage „Warum scheiterte die Weimarer Republik?“ kann schwächeren Schülerinnen und Schülern dabei helfen, ein geeignetes Thema für das Feature zu finden.
Abbildung 1: Eine Mindmap mit Schwerpunkten zur Leitfrage „Warum scheiterte die Weimarer Republik?“ kann schwächeren Schülerinnen und Schülern dabei helfen, ein geeignetes Thema für das Feature zu finden. , © Thomas Mayer

Thomas Mayer

Konstruktion einer Narration mit Hilfe der Methode „Feature

Bei einem Feature handelt es sich um eine von der Lerngruppe zu erstellende Präsentation bzw. einen „Kurzfilm, in dem eine begrenzte Auswahl von Fotos von den Schülerinnen und Schülern mit erklärenden Texten versehen und mit passender Musik unterlegt wird.
Ein Feature erstellen
Beides ist mit Hilfe der entsprechenden Software Windows Movie Maker, Power Point, Mediator usw. recht leicht zu realisieren. Ausführliche Hinweise zur technischen Umsetzung und Links zum Download der teils kostenlosen Software bietet die Website der „Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen Baden-Würtemberg unter https://lehrerfortbildung-bw.de/faecher/gk/gym/nm/ib/programme/index.html.
Ziel dieser Methode ist eine intensive, handlungsorientierte und wiederholende Auseinandersetzung mit der Unterrichtsthematik, die hervorragend in Gruppenarbeit geleistet werden kann. Neben der inhaltlichen Wiederholung, die in Form einer Narrativierung geleistet wird, werden die Lernenden auch zum kritischen Umgang mit den Materialien angeregt und vertiefen auf diese Weise ihre Methoden- und Medienkompetenz.
Arbeiten wie in der Redaktion
Zur Erstellung des Features müssen die Gruppen wie eine Redaktion arbeiten (siehe Kasten Arbeitsaufträge) und dabei verschiedene Arbeitsschritte durchlaufen: Zunächst kann jedes Gruppenmitglied in Einzelarbeit seine Aufzeichnungen aus dem Unterricht sowie das Schulbuch sichten und für das Thema des Features relevante Daten und Fakten, aber auch passende Fragestellungen oder Kontroversen zusammentragen. In schwächeren Lerngruppen besteht die Möglichkeit, den Gruppen eine Mindmap als Vorlage zur Verfügung zu stellen (Abbildung 1, Material 3).
In der Gruppe wird dann gemeinsam entschieden, welcher Fragestellung im Zusammenhang mit der Weimarer Republik nachgegangen werden soll, welche Informationen wesentlich sind und wie das Thema gegliedert werden kann. Danach können die verschiedenen Unterthemen an einzelne Gruppenmitglieder verteilt werden, die nun den Auftrag erhalten, für ihr Unterthema treffende Bilder im Internet zu suchen und erklärende Texte zu diesen Motiven zu verfassen. Im Sinne eines kritischen Umgangs mit Bildern ist dabei wichtig, diese nicht nur rein illustrativ zu verwenden. Der entsprechende Arbeitsauftrag regt dazu an, die Bilder quellenkritisch zu untersuchen und weitere Informationen über sie zu finden.
Storyboard als Leitfaden
Um den Arbeitsprozess zu strukturieren, steht den Lernenden ein Storyboard im Idealfall in elektronischer bzw. digitaler Form zur Verfügung, in das sie die gefundenen Bilder direkt hineinkopieren können (Material 1).
Ganz wichtig: Achten Sie bei der Materialbeschaffung darauf, keine Urheberrechte zu verletzen. Dies gilt insbesondere, wenn Sie die erstellten Produkte veröffentlichen wollen. Bilder lassen sich mit Hilfe von Suchmaschinen wie zum Beispiel Google finden. Stellen Sie die Sucheinstellungen so ein, dass nur frei verwendbare Bilder angezeigt werden. Eine Fundgrube für Bildmaterial ist auch die Seite Wikimedia Commons (https://commons.wikimedia.org/wiki/Category:Weimar_Republic), die neben dem Bildmaterial in der Regel auch Hintergrundinformationen zu den Fotos liefert.
Die Bildsuche bietet insgesamt eine gute Gelegenheit zur Differenzierung: Lassen Sie die Schülerinnen und Schüler frei im Netz recherchieren oder geben Sie ausgewählte Seiten vor. Möglich ist natürlich auch, eine begrenzte Anzahl von Bildern vorzugeben, so dass die Lerngruppe aus einem Pool von gut geeigneten Materialien auswählen kann. Da die Lerngruppen die begleitenden Texte selbst verfassen sollen, entsteht an dieser Stelle kein Problem.
Musik, die Sie frei verwenden können, finden Sie zum Beispiel hier: https://www.medienpaedagogik-praxis.de/kostenlose-medien/freie-musik/.
Abschließend wird in den Gruppen überlegt und ausgehandelt, was verbessert werden...
Geschichte lernen
Sie sind bereits Abonnent?

Mein Konto

Weiterlesen im Heft

Ausgabe kaufen

Geschichte lernen abonnieren und digital lesen!
  • Exklusiver Online-Zugriff auf Ihre digitalen Ausgaben
  • Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
  • Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen

Zeitschrift abonnieren

Fakten zum Artikel
aus: Geschichte lernen Nr. 179 / 2017

Wiederholen

Kennzeichnung Geschichte lernen Unterricht (> 90 Min) Schuljahr 7-13