Geschlechterrollen: Unterrichtsmaterial zu Frauenbildern

Eine Berg- und Talfahrt: Frauenbilder im Längsschnitt

In der langfristigen Perspektive der letzten 200 Jahre erscheint die Entwicklung der Gender-Rolle bzw. des Bildes der Frau wie eine wilde Berg- und Talfahrt. Michael Brabänder bietet einen Unterrichtsentwurf mit vielfältigem Material zu Geschlechterrollen: So kann das deutsche Frauenbild des 19. und 20. Jahrhunderts im Längsschnitt rekapituliert und vertieft werden.

Geschlechterrollen Unterrichtsmaterial: Frauenmode und Frauenbilder im Längsschnitt
Frauenmode und Frauenbilder im Längsschnitt (c) GoodStudios/Shutterstock.com

Innerhalb des privaten Raumes der Familie, im trauten Heim, das sie fleißig, reinlich, sanft und fügsam hütete, hatte die Frau im 19. Jahrhundert ihre Wirkungsstätte. Währenddessen versah der Mann draußen in der Welt den „Lebenskampf“. Sowohl die in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts aufkommende Frauenbewegung als auch der Erste Weltkrieg durchbrachen diese patriarchalische Beziehungsstruktur nur vordergründig.

Die „neue Frau“

Erste größere Änderungen traten schließlich in der Zeit der Weimarer Republik ein, als Frauen zunehmend berufstätig wurden und Angestellten-Verhältnisse eingingen. Wenngleich die weibliche Erwerbsphase in der Regel weiterhin mit der Eheschließung endete, so brachten die 1920er-Jahre dennoch ein neues weibliches Rollenmodell hervor. Die „neue Frau“  war unabhängig, selbstbewusst, großstädtisch, jung, sportlich und sexuell „befreit“.  Sie wurde zu einer Ikone ihrer Zeit und stand in scharfem, provozierendem Kontrast zum überkommenen bürgerlichen Frauenbild, das gleichwohl parallel verbreitet blieb.

Zeitschrift
Geschichte lernen Nr. 187/2019 Längsschnitte

In der Fachwissenschaft ist der Längsschnitt ein gängiges Darstellungsprinzip. Bestimmte Phänomene nach den großen Entwicklungslinien abzuklopfen und nach einer Konstruktion von Zusammenhängen nicht nur in ihrer Zeit und aus ihrer Zeit heraus, sondern über die Zeiten hinweg zu suchen, ist ein typisches Verfahren der Historiographie. 

18,50 EUR Preise jeweils zzgl. Versandkosten

Produkt ansehen

Die „Emanzipation von der Frauenemanzipation“

Was in der Weimarer Republik möglich schien wurde einige Jahre später im Nationalsozialismus entschieden abgelehnt und bekämpft. Der neuen Geschlechterrolle der Frau wurde die durch Propaganda inszenierte Aufwertung der Mutterrolle gegenübergestellt. Die Berufstätigkeit der Frau wurde mit allerlei Verboten belegt. Es sollte die „Emanzipation von der Frauenemanzipation“ erfolgen.

Auch in der frühen Bundesrepublik lebte das traditionelle Frauenbild weiter bzw. wieder auf, was vor allem dem restaurativen Klima in der noch jungen Republik geschuldet schien. In der DDR hingegen wurde aus ideologischen sowie wirtschaftlichen Gründen eine rasche Eingliederung der Frau in den Produktionsprozess angestrebt. Doch auch hier blieb die Hausarbeit meist Frauensache und im Bezug auf Verdienst und Aufstiegschancen standen Frauen hinter den Männern ebenso zurück wie im Westen.

Das Thema Geschlechterbeziehungen im Unterricht

Das Thema „Frauenbilder und Geschlechterbeziehungen“ ist in den Lehrplänen aller Bundesländer vorgesehen. Im Geschichtsunterricht bietet es sich an, dieses als Längsschnitt zu behandeln. Zum einen bietet das Thema Stoff für einen spannenden Diskurs im Unterricht. Vielen Ihrer Lernenden dürften die hier kurz angerissenen Frauenbilder und Geschlechterrollen fremd, antiquiert und fern von ihrer eigenen Lebenswelt erscheinen. Zum anderen kann ein solcher Längsschnitt der Wiederholung und Anwendung der Einsichten und Kenntnisse über das 19. und 20. Jahrhundert dienen.

„Deutsche Frauenbilder im 19. und 20. Jahrhundert“: Wie und mit welchen Quellen und Materialien sich eine Unterrichtstunde zwischen Konformität und Emanzipation planen und durchführen lässt, erfahren Sie im Beitrag von Michael Brabänder in Geschichte lernen.

„Das Fahrrad. Wegbereiter der Emanzipation der Frauen?“: Diese Frage stellt Miriam Grabarits in der Ausgabe 195 von Geschichte lernen: Leben im Kaiserreich.

Fakten zum Artikel
Unterricht (> 90 Min) Schuljahr 9-10
Fachnewsletter Geschichte
NEU: Das Best-of für Ihren Geschichtsunterricht!

Jetzt kostenlos anmelden!


  • Unterrichtskonzepte und Inspiration
  • Mit Gratis-Leseprobe "Geschichte lernen"
  • Kostenlos und jederzeit kündbar