Polarregionen

Polarregionen

Geographie heute | Ausgabe Nr. 325/2015

Globale Erwärmung, zunehmender Tourismus und die Diskussion um eine Rohstoffförderung stellen die Polarregionen vor neue Herausforderungen. Doch welche Folgen haben diese Veränderungen für Mensch und Umwelt?

Inhaltsverzeichnis
© smallredgirl/stock.adobe.com
Gletscher
Die empfindlichen Ökosysteme geraten zunehmend in den Fokus Polarregionen
geographie heute Kennzeichnung Fachwissen Schuljahr 5-13

Lange Zeit galten die Polarregionen als die unberührten Regionen der Erde. Menschen, Pflanzen und Tiere haben sich über Jahrtausende an die extremen Bedingungen in der Arktis und Antarktis angepasst. Durch die Folgen der globalen Erwärmung, die Aussicht auf mögliche Rohstofflagerstätten und den wachsenden Touristenzahlen stehen sie zunehmend im Fokus der Öffentlichkeit mit Folgen für Mensch und Umwelt.

© Arthur/stock.adobe.com
Reisepass
Ein Tagebuch gibt Aufschluss über die Lebensweisen im hohen Norden Eine Woche Urlaub auf Spitzbergen
geographie heute Kennzeichnung Unterricht (> 90 Min) Schuljahr 6-8

Weshalb wird es im Sommer nie dunkel? Warum ziehen die Menschen immer die Schuhe aus und wofür sind die Stöcke, die es vor jedem Haus in Ny Ålesund gibt? Viele Schülerinnen und Schüler wissen nicht, wie das Leben auf Spitzbergen aussieht. Im Grunde ist es ähnlich dem unserem – doch im Alltag gibt es Unterschiede aufgrund der Lage der Inselgruppe und der Besonderheiten des Lebensraums. Mithilfe eines Tagebuchs lernen die Schüler diese Region kennen.

© Denis Belitsky/Shutterstock.com
Kreuzfahrtschiff auf dem Meer
Sinn und Unsinn des Tourismus in Polarregionen Mit dem Kreuzfahrtschiff zu Eisbär und Pinguin
geographie heute Kennzeichnung Unterricht (> 90 Min) Schuljahr 8-10

In der Arktis auf Kajaktour zwischen Eisbergen gehen, mit Hundeschlitten über Schnee und Eis fahren oder von Bord Pinguine beobachten? Das touristische Angebot in den Polarregionen wächst und die Touristenzahlen steigen stetig an. Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten in diesem Unterrichtsvorschlag die Unterschiede des Tourismus in der Arktis und Antarktis und die Vor- und Nachteile, die er für das empfindliche Ökosystem mit sich bringt.

© tool2530/Shutterstock.com
Industrieanlage
Der Klimawandel legt Lagerstätten frei Neuer Rohstoffreichtum in der Arktis
geographie heute Kennzeichnung Unterricht (> 90 Min) Schuljahr 8-10

Der Klimawandel und als Folge der Rückgang des arktischen Eises verändert die Nutzung der arktischen Regionen tiefgreifend. Ins Zentrum der Betrachtung sind nicht nur neue Seewege oder eine verstärkte touristische Nutzung gerückt, sondern vor allem die Erschließung von Rohstofflagerstätten, allen voran Erdöl, Erdgas und mineralische Rohstoffe. Aber was bedeutet dies für Mensch und Umwelt? Dieser Frage gehen die Schülerinnen und Schüler im vorliegenden Unterrichtsvorschlag nach.

© smallredgirl/stock.adobe.com
Gletscher
Die globale Erwärmung und Eisschmelze in den Polarregionen Eisbär oder Pinguin - wer hat die schlechteren Karten?
geographie heute Kennzeichnung Unterricht (> 90 Min) Schuljahr 8-10

Zurzeit schmelzen mit großer Geschwindigkeit die Gletschermassen der Arktis und auch der Antarktis. Zudem werden große Änderungen bei der Meereisbedeckung in beiden Regionen beobachtet. Bei dieser Entwicklung gibt es jedoch zwischen beiden Hemisphären große Unterschiede, die die Schülerinnen und Schüler mithilfe des Materials dieser Unterrichtseinheit erarbeiten.

© Roman Sakhno/Shutterstock.com
Sonne verbirgt sich hinter Wolken
Entstehung und Bedeutung stratosphärischen Ozons Das Ozonloch - Mitte unseres Jahrhunderts Geschichte?
geographie heute Kennzeichnung Unterricht (> 90 Min) Schuljahr 10-11

Das Ozonloch über der Antarktis wird bis Mitte des 21. Jahrhunderts verschwunden sein. Diese Nachricht ging im September 2014 durch die Medien. Seit 1985 bildet es sich regelmäßig mit der aufgehenden südpolaren Frühjahrssonne über der Antarktis. Aber wie entsteht das Ozonloch, wie bildet sich stratosphärisches Ozon und welche Bedeutung hat es für das Leben auf der Erde? Diesen Fragen gehen die Lernenden in diesem Unterrichtsvorschlag nach.

© CARACOLLA/shutterstock.com
Abstrakter Ozean aus unterschiedlichen Blautönen
Eine Chance für die internationale Frachtschifffahrt? Eisschmelze im arktischen Ozean
geographie heute Kennzeichnung Unterricht (45-90 Min) Schuljahr 9-10

Der Seeweg über den arktischen Ozean ist für die Frachtschifffahrt die kürzeste Verbindung zwischen Nordeuropa und dem asiatisch-pazifischen Raum. Aber er ist heute ohne Eisbrecher nicht ganzjährig befahrbar. Dies könnte sich in den nächsten Jahrzehnten aufgrund der globalen Erwärmung ändern – ein vermeintlicher Vorteil, dem die Schülerinnen und Schüler mit dem vorliegenden Unterrichtsmaterial auf den Grund gehen.

© smallredgirl/stock.adobe.com
Gletscher
Aus dem Forscheralltag der polaren Forschungsstation Neumayer III Leben wie auf der ISS - aber auf der Erde
geographie heute Kennzeichnung Unterricht (> 90 Min) Schuljahr 10-11

Im Norden des Kontinents Antarktika liegt die deutsche Polarforschungsstation Neumayer III des Alfred-Wegener-Instituts. Aber sie ist nicht die einzige Station in der Antarktis. Wissenschaftler aus verschiedenen Staaten der Erde forschen und leben zeitweise in dem Gebiet, um das Ökosystem Antarktis und die Auswirkungen der Klimaveränderungen auf diese Region zu erforschen.

© iStock.com/wael alreweie
Globus
Anamorphe Karten
geographie heute Kennzeichnung Fachwissen Schuljahr 5-13

Anamorphe Karten – sie verfolgen den Zweck, quantitative Informationen zu verorten und in ihrer Wertigkeit sichtbar zu machen. Dies geht über die herkömmliche Darstellung von Karten hinaus und wirkt auf den ersten Blick ungewöhnlich. Doch vor allem deswegen sind die Kartendarstellungen für Schülerinnen und Schüler interessant. Welche Formen von anamorphen Karten es gibt und wie sie im Unterricht eingesetzt werden können, zeigt dieses didaktische Stichwort.