Ulrich Jürgens · Monika Reuschenbach

Middle Class-Entwicklungen in Südafrika

Menschen auf einem Zebrastreifen
In vielen afrikanischen Ländern lassen sich seit rund zwei Jahrzehnten gesellschaftliche Entwicklungen beobachten., © Varavin88/Shutterstock.com

Ulrich Jürgens · Monika Reuschenbach

Soziale Aufsteiger und ihre gesellschaftliche Bedeutung

Erst seit geraumer Zeit wächst in Afrika eine Mittelschicht heran, die zum Indikator für gesellschaftlichen Aufstieg und wirtschaftlichen Erfolg werden kann und mit ihren neuen materiellen Ansprüchen Räume sichtbar und nachhaltig verändert. Die Lernenden diskutieren am Beispiel Südafrikas, wie eine afrikanische Mittelschicht definiert werden kann und welche Auswirkungen bzw. Perspektiven damit für das gesellschaftliche Miteinander einhergehen.

Sachanalyse
Erst seit rund zwei Jahrzehnten lassen sich gesellschaftliche Entwicklungen in vielen afrikanischen Ländern beobachten, die in anderen Teilen der Welt schon deutlich früher eingesetzt haben. Sie lassen somit ein großes Nachholpotenzial für den afrikanischen Kontinent erwarten. Es handelt sich um nicht weniger als die Entstehung einer neuen und wachsenden Sozialschicht, die in Zeiten von Kolonialismus in Afrika, Apartheid im südlichen Afrika sowie postkolonialer Bürgerkriege und Diktaturen nur geringe Aufstiegsperspektiven und Entfaltungsmöglichkeiten besaß. Demokratische Entwicklungen in einigen Ländern Afrikas, verbesserter Zugang zu Bildung und Teilhabe an technischem Fortschritt (Mobiltelefon, elektronische Zahlungsformen), wachsende Investitionsbereitschaft aus dem Ausland (z.B. aus China und von global agierenden Konzernen) oder auch „positive Diskriminierung wie in Südafrika, die vielen Personen schwarzer Hautfarbe Aufstiegschancen in der öffentlichen Verwaltung oder Armee gab, haben dazu beigetragen, dass die Sozialpyramiden zwischen Reich und Arm neue Nischen eröffnen.
Länder wie Äthiopien, Ruanda, Sambia, Nigeria oder Angola präsentieren sich zumindest in ihrer wirtschaftlichen Statistik als neue Wachstumspole des afrikanischen Kontinents, sei es mit der Produktion von Schuhen oder in Form von Start-up-Technologiefirmen.
Middle Class Definition, Größe, Bedeutung
Mittelschicht wird als „symbol of an alternative future charakterisiert, die eine gesellschaftliche Transformation hin zu größerer sozialer Gerechtigkeit und weniger Ungleichheit befördern kann (vgl. Melber 2017, S. 142f.). Unklar bleibt, ob diese Erwartung tatsächlich „richtig ist oder ob die Middle Class sich mit ihrem wirtschaftlichen Erfolg ohne weitere politische Ambitionen zufriedengibt.
Problematisch ist vor allem, wie Middle Class definiert werden kann, sei es über die absolute Einkommenshöhe, über relative Schwellenwerte von Reichtum, über Ausstattungselemente im Haushalt oder über Selbsteinschätzung, welcher Klasse man sich zugehörig fühlt (vgl. Phadi/Ceruti 2011; Kotzè/García-Rivero 2018, S. 12): Entsprechend schwierig ist es, einerseits die Größe und damit Bedeutung von Mittelschicht zu messen, andererseits die Dynamik, die Persistenz und die Durchlässigkeit von Mittelschicht zu identifizieren, sei es für Aufsteiger aus der Unterschicht oder als Absteiger zurück in die Unterschicht. So ist der Begriff Middle Class ein außerordentlich „fluider Begriff (vgl. Mutch 2012, S. 38).
Die Middle Class umfasst vor dem Hintergrund ganz unterschiedlicher Definitionen in der Einschätzung der African Development Bank (AfDB) im Jahr 2011 ca. 313 Millionen Menschen in Afrika. Dies würde rund ein Drittel der afrikanischen Bevölkerung ausmachen (vgl. Ncube et al. 2011; Jacobs 2015, S. 50). Andere Studien gehen von weniger als 20 Millionen Menschen aus, davon rund ein Viertel in Südafrika, die aufgrund von Wohlstand und Besitz in Afrika der Middle Class zugeordnet werden können (vgl. Melber 2017, S. 151).
Nach ihrem täglichen Konsumpotenzial lässt sich die Middle Class gemäß der African Development Bank in drei Gruppen unterteilen:
floating class oder „fluide Gruppe (ca. 60%), die >2 – 4 US-Dollar pro Tag ausgeben kann und hochgradig verwundbar ist;
eine untere Mittelschicht (ca. 25%), die >4 – 10 US-Dollar pro Tag ausgeben kann;
eine obere Mittelschicht...
Geographie heute
Sie sind bereits Abonnent?

Mein Konto

Weiterlesen im Heft

Ausgabe kaufen

Geographie heute abonnieren und digital lesen!
  • Exklusiver Online-Zugriff auf Ihre digitalen Ausgaben
  • Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
  • Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen

Zeitschrift abonnieren

Fakten zum Artikel
aus: Geographie heute Nr. 343 / 2019

Subsahara-Afrika

geographie heute Kennzeichnung Unterricht (> 90 Min) Schuljahr 9-10