Friedrich Akademie Logo
Erleben wird zur Grundlage des Unterrichtens

Analoge Didaktik

Smartphones, Tablets und digitale Whiteboards haben ein Problem: Sie sind von „Natur“ aus oberflächlich. Wer „begreifen“ möchte, der setzt auf Erfahrungen in der realen Welt. Begreifen erfolgt durch begreifen. Eine aktuelle Frage lautet: Was wollen wir für unsere Schüler? Genügt ein Fernseher-Lagerfeuer? Oder bevorzugen wir ein reales, mit echter Wärme, wo Holz wirklich gesammelt wird und tatsächlich abbrennt? Wo Verantwortung übernommen werden muss, wo Wetter und Funkenflug real sind? Ist die Erfahrung eines echten Feuers für die Zukunft unserer Kinder überhaupt nötig?

Die Veranstaltung möchte im Zeitalter der Digitalisierung den Wert der analogen Didaktik hervorheben. Sie möchte ein Anwalt des Analogen sein und kein Ankläger des Digitalen. Es werden konkrete Möglichkeiten und Vorteile des Analogen aufgezeigt, die zum Nachdenken anregen und einen Diskurs anstoßen. Dem Wert der Überall-Verfügbarkeit, der Schnelligkeit, der digitalen Kopie wird der Wert des unmittelbaren Hinschauens im Hier und Jetzt, das unmittelbare Erleben, die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit im Kontext realer Begegnungen gegenübergestellt.

Kursnummer

V50060

Zielgruppe

Grundschule, Sekundarstufe I und Sekundarstufe II

Learnings

  • Grundwissen über analoge didaktische Methoden
  • Konkrete Möglichkeiten und Vorteile des unmittelbaren Erlebens kennenlernen
  • Reale Begegnungen für den Unterricht nutzen
  • Die Vorteile des Analogen gegenüber dem Digitalen vermitteln lernen

Preis

ab 2300,– €

Jetzt individuelles Angebot anfordern

Sie haben noch Fragen?
Lassen Sie sich von uns beraten!

☎  0511 40004 150
✉  leserservice@friedrich-verlag.de

Der Referent

Kramer - Friedrich Akademie

Dr. Martin Kramer

Dr. Martin Kramer ist Theaterpädagoge und hat eine Zusatzausbildung in Kommunikationspsychologie. Er ist Autor zahlreicher Publikationen zu handlungs- und erlebnisorientierten Didaktik und unterrichtlicher Kommunikation. Von 2012 bis 2018 leitete er die Abteilung für Didaktik der Mathematik an der Universität Freiburg. Davor unterrichtete er Mathematik und Physik am Gymnasium.

Literatur zum Thema