Friedrich Akademie Logo
Ein Handlungsrepertoire zum Umgang mit Störungen in der Klasse

Unterrichtsstörungen: Möglichkeiten der Prävention und Intervention

Unterrichtsstörungen führen dazu, dass Unterrichtsziele nicht oder nur teilweise erreicht werden können. Sie sind für Lehrkräfte physisch und psychisch belastend; eine ausreichende Vorbereitung auf den Umgang mit Störungen findet in der Lehrerausbildung selten statt. Um ihre Ressourcen zur Prävention von Störungen nutzen zu können, brauchen Lehrer Unterstützung.

Die Fortbildung vermittelt ein Handlungsrepertoire sowohl für niederschwellige Maßnahmen als auch für den Umgang mit schwerwiegenden Störungen und Konflikten in der Klasse. Darüber hinaus nimmt sie Aspekte wie eine professionelle Selbstkompetenz, Klassenführung mit Methoden des Classroom Managements und die Zusammenarbeit mit weiteren Fachleuten im System Schule in den Blick.

Kursnummer

V50073

Zielgruppe

Alle Schulformen

Learnings

  • Handlungsrepertoire für niederschwellige Maßnahmen und den Umgang mit schwerwiegenden Störungen
  • Grundlegende Methoden des Classroom Managements
  • Förderung der professionellen Selbstkompetenz
  • Verständnis für eine gute Zusammenarbeit mit anderen Fachleuten im System Schule

Preis

ab 1300,– €

Jetzt individuelles Angebot anfordern

Sie haben noch Fragen?
Lassen Sie sich von uns beraten!

☎  0511 40004 150
✉  leserservice@friedrich-verlag.de

Der Referent

Klaffke - Friedrich Akademie

Thomas Klaffke

Thomas Klaffke war fast 40 Jahre lang im Schuldienst tätig, davon mehr als 20 Jahre als Schulleiter einer Grund-, Haupt-und Realschule. Nach der Ausbildung zum systemischen Berater an Pädagogischen Einrichtungen hat er in verschiedenen Projekten Schulleitungen, Schulen und Teams von Lehrkräften in der Schulentwicklung unterstützt. In mehr als 70 Publikationen zu Fachdidaktik, Unterrichts- und Schulentwicklung sowie einem Buch zum Thema Klassenführung hat er seine Erfahrungen weitergeben.

Literatur zum Thema