Friedrich Akademie Logo
Konflikte im schulischen Kontext lösungsorientiert coachen

„Du bist schuld!“ – „Nein, du!“

Im Schulalltag begegnen uns in unterschiedlichster Konstellation zahlreiche Konflikte. Manche lassen sich zeitweise ignorieren, manche lösen sich von selbst. Aber was kann ich als Lehrkraft mit den immer wieder kehrenden, belastenden Konflikten machen? Durch Konfliktcoaching als Methode erhalten Sie die Möglichkeit Konflikte zwischen Schülerinnen und Schülern, Schülern und Lehrern, sowie Lehrkräfte untereinander konstruktiv zu begleiten.

Durch ein klares Verfahren, das die Interessen aller Beteiligten in den Mittelpunkt rückt und verschiedenen Tools u.a. aus der gewaltfreien Kommunikation, des Deeskalationstrainings und der Mediation lassen sich die meisten Konflikte sinnvoll lösen. Dieser Vertiefungskurs lädt dazu ein, Ihre eigene Perspektive von Konflikten kritisch auf den Prüfstand zu stellen. Den Kern dieser Fortbildung bilden das Erlernen und Üben von Konfliktcoachings in begleiteten Rollenspielen. Sie erproben dabei neue Tools zur Konfliktbegleitung. Ziel ist es, dass Sie Konfliktcoachings mit bis zu fünf Beteiligten sowie Klassencoachings kennen gelernt haben und diese an Ihrer Schule durchführen können, so dass Sie gelassen und souverän im schulischen Kontext Konflikte moderieren.

Kursnummer

V50063

Zielgruppe

Sekundarstufe I und Sekundarstufe II (Für Teilnehmer, die an einer Einführungsveranstaltung zum Coaching teilgenommen und erste Coaching- oder Mediationserfahrungen haben)

Dauer

Zweitägiges Vertiefungsangebot

Learnings

  • Konfliktcoaching als Methode, um zwischen Schülern, Lehrern und Schülern und unter Lehrkräften zu vermitteln
  • Klare Verfahren erlernen, um Konflikte konstruktiv zu begleiten
  • Tools wie die gewaltfreie Kommunikation, das Deeskalationstraining und die Mediation kennenlernen

Preis

ab 2210,– €

Jetzt individuelles Angebot anfordern

Sie haben noch Fragen?
Lassen Sie sich von uns beraten!

☎  0511 40004 150
✉  leserservice@friedrich-verlag.de

Der Referent

Kremers - Friedrich Akademie

Thomas Kremers

Thomas Kremers ist Lehrer an der Gesamtschule Emschertal in Duisburg und bildet seit mehr als zwanzig Jahren als Fachleiter für Evangelische Religionslehre und später für Sozialwissenschaften sowie als Haupt- bzw. Kernseminarleiter am Studienseminar Oberhausen Lehrerkräft aus. Seit 2006 moderiert er In- und Ausland zahlreiche Fortbildungen für Lehrkräfte und Schulsozialarbeiter zum Kooperativen Lernen und zum Coaching in der Schule. Thomas Kremers wird von weiteren Moderatoren unterstützt, die bei Spezialthemen Expertise aus verschiedenen Bereichen einbringen (Konflikt-Coaching, Mediation, Systementwicklung etc.).

Literatur zum Thema