Friedrich Akademie Logo
Schulleitung - Friedrich Akademie Banner
Schulleitung

Hier finden Sie unsere Veranstaltungen für die Schulleitung.


Vier aufeinander aufbauende Module zur Gestaltung von lernwirksamem Unterricht Lernwirksam unterrichten durch Kooperatives Lernen

In den letzten Jahren ist Kooperatives Lernen als Synonym für Gruppenarbeit in das Bewusstsein von Lehrkräften gelangt. In vielen Schulbüchern werden kooperative Lernformen zur Bearbeitung von Aufgaben vorgegeben und damit auch von Lehrkräften genutzt. Ergebnisse aus der Forschung zeigen, dass Kooperatives Lernen eine der effektivsten Unterrichtsformen ist, wenn es angemessen aufgebaut und eingeübt wird, sinnvoll kontextualisiert ist und zielbewusst zum Einsatz kommt.

Ein Verständnis für kulturelle Vielfalt entwickeln und die interkulturelle Kommunikation verbessern Kulturelle Vielfalt ohne Schrecken

Schulen sind, auch als Folge aktueller Migration, durch eine zunehmende kulturelle Vielfalt geprägt. Dies wird von vielen als Chance und Bereicherung begriffen, andere sind besorgt oder fühlen sich überfordert. In dieser Breite findet sich das Spektrum in vielen Kollegien. Dies lässt sich positiv wenden und als Ausgangspunkt für eine generellere Auseinandersetzung mit den eigenen pädagogischen Zielen und etablierten Routinen nutzen.

Die ganze Schülerpersönlichkeit in den Blick nehmen Fokus Kind!

Der Umgang mit Vielfalt und einer heterogenen Schülerschaft ist mittlerweile als Normalfall akzeptiert. Viele Routinen und Erfahrungen der Binnendifferenzierung und der Individualisierung haben sich bewährt. Allerdings greifen die Anstrengungen, sich von einem Klassenunterricht zu lösen, immer dann zu kurz, wenn nicht die ganze Schülerpersönlichkeit in den Blick genommen wird. Dabei ist zu unterscheiden zwischen der professionellen Planung und Vorbereitung von Lehr-Lern-Prozessen durch die Lehrkraft und dem autonomen Lernen der Schüler als ganzer Person, auf das die Lehrkraft keinen Zugriff mehr hat.

Wie man aus Kindern und Jugendlichen eine gute Klassengemeinschaft macht Partizipative Klassenleitung

Kinder und Jugendliche verbringen einen Großteil ihrer Zeit in ihrer Klasse – in einer zufällig zusammengesetzten „Zwangsgemeinschaft“. Es hängt viel davon ab, wie diese Gruppe durch ihren Klassenlehrer oder ihre Klassenlehrerinnen geleitet und dabei unterstützt wird, zu einer guten Gemeinschaft zu werden. Viele angehende Lehrkräfte sehen sich auf diese Aufgabe zu wenig vorbereitet, und auch erfahrene Kolleginnen und Kollegen erleben den Austausch über zentrale Fragen der Klassenleitung als hilfreich.


Sie haben noch Fragen?
Lassen Sie sich von uns beraten!

☎  0511 40004 150
✉  leserservice@friedrich-verlag.de