Friedrich Akademie Logo
Die eigene Schule inklusiv entwickeln

Inklusion: Was Schulen wissen und können müssen

Schulen sind immer heterogen. Die Kolleginnen und Kollegen unterscheiden sich vielfältig, ebenso die Schülerinnen und Schüler und deren Eltern. Mit der Inklusion beeinträchtigter bzw. behinderter Schülerinnen und Schüler, die einen „besonderen Unterstützungsbedarf“ haben, verstärkt sich die Heterogenität und werden Schulen unter neue pädagogische Ansprüche gestellt. Denn für die Inklusion sind nicht allein die sonderpädagogischen Lehrkräfte verantwortlich, und alle anderen Kolleginnen und Kollegen machen Unterricht und Schule wie bisher. Inklusion betrifft die ganze Schule, das ganze Kollegium und alle Schülerinnen und Schüler.

Der Unterricht muss differenzierter und das Lernen individualisierter werden. Das Zusammenleben in der Schule, die Schulkultur verändert sich. Diese Fortbildung zur inklusiven Schulentwicklung stellt die neuen inklusiven Aufgaben und Anforderungen in den Mittelpunkt. Gemeinsam wird geklärt, was Inklusion bedeutet, werden vorliegenden Erfahrungen ausgetauscht und bewährten inklusive Handlungskonzepte überprüft. Ganz besonders soll es dabei um die „multiprofessionelle Zusammenarbeit“ in Teams von Regelschullehrkräften, Sonderpädagoginnen und Sozialpädagogen gehen sowie konkret und praktisch darum, wie die eigene Schule, der eigene Unterricht inklusiv weiterentwickelt werden kann.

Kursnummer

V50066

Zielgruppe

Alle Schulformen

Learnings

  • Bewährte inklusive Handlungskonzepte überprüfen und verbessern
  • Unterricht differenzierter gestalten
  • Neue inklusive Aufgaben und Anforderungen kennenlernen
  • Lernen individueller auf die Bedürfnisse der einzelnen Schüler abstimmen
  • Multiprofessionelle Zusammenarbeit stärken

Preis

ab 1300,– €

Jetzt individuelles Angebot anfordern

Sie haben noch Fragen?
Lassen Sie sich von uns beraten!

☎  0511 40004 150
✉  leserservice@friedrich-verlag.de

Der Referent

Priebe - Friedrich Akademie

Botho Priebe

Botho Priebe ist seit vielen Jahren Fortbildner und Schulberater sowie Autor, Herausgeber und Bildungsexperte. Er war in vielen Funktionen und Einrichtungen des Bildungssystems tätig. Er engagiert sich in laufenden Bildungsreformen und versucht zu klären, wie sich die Differenz zwischen Anspruch und Wirklichkeit sowie Theorie und Praxis konstruktiv auflösen lässt. Gemeinsam mit Schulleitungen und Kollegien arbeitet er an der Passung von Innovationen und neuen (alten) Aufgaben in der schulalltäglichen Praxis.

Literatur zum Thema