Nicole Kleppin

Un voyage vers l’enfance

Ein VW Bus steht am Strand.
Freiheit und Glück ohne die Verpflichtungen des Alltags bietet das Reisen mit dem Bulli., Foto: Thomas Reimer–/–stock.adobe.com

Nicole Kleppin

Dimensionen des Reisens in Ivan Jablonkas En camping-car

Mehr als nur Urlaub: Die Beschäftigung mit Jablonkas Essay im Unterricht stellt nicht nur Fragen nach der Freiheit und dem Glücklichsein, sondern lässt Lernende ihre eigenen Perspektiven des Reisens reflektieren.

Auf eine Reise durch ferne Länder, durch die Antike und nicht zuletzt durch seine Kindheit nimmt Ivan Jablonka seine Leserinnen und Leser in seiner Erzählung En camping-car und das alles in einem VW Transporter (s. Kasten1
En camping-car: der Inhalt
En camping-car: der Inhalt
Der Ich-Erzähler berichtet in seinem Essay von seinen Reisen entlang des Mittelmeeres, die er als Kind zusammen mit seiner Familie in einem VW Transporter erlebt hat (vgl. die Kategorie „Reisen als Urlaub im Basisartikel). Lebhaft schildert der Autor die langen Sommertage, die er damit verbringt, im Meer zu baden, mit Freunden zu spielen und abends zu grillen. Dabei ist der Bulli mehr als nur ein reines Fortbewegungsmittel. Besonders sein Vater glaubt, darin eine Art Formel gefunden zu haben, die Ivan eine Kindheit ermöglicht, die er selbst nie hatte. Der T3 stellt das Gegenteil des Lebens in Paris dar. In Paris, so Ivans Vater, sei die Wohnung zu klein und Ivan hätte keine Möglichkeit, mit seinen Freunden zu spielen. Da den Autor diese Dinge nie gestört haben, wird hier deutlich, dass es sich um eine Projektion seines Vaters handelt: „Jai eu lenfance que mon père a voulue pour moi [], si bien quà la fin je ne sais plus qui, de nous deux, a vécu mon enfance (Jablonka 2018: 158).
). Dabei lautet das Leitmotiv des Professors für Geschichte in Paris: „Lhistorien est quelquun qui voyage dans lespace autant que dans le temps (Jablonka 2018: 107). Sieben fantastische Sommer (19821988) beschreibt Jablonka als die für ihn glücklichsten Momente seines Lebens. Neben der durch den „Bulli möglich gemachten Freiheit spielt die Frage nach dem Glück und dem Glücklichsein eine zentrale Rolle. War er durch die Aufforderung des Vaters „Soyez heureux! (Jablonka 2018: 7) glücklich oder war er es um seiner selbst willen? Jablonka verarbeitet in diesem Essay, so wie schon in Histoire des grands-parents que je nai pas eus (Jablonka 2012), nicht nur die Geschichte seiner Kindheit, sondern auch gleichzeitig die seines Vaters.
Aufbau der Unterrichtseinheit
Das Thema „Reisen ist für Schülerinnen und Schüler in der Oberstufe von hoher Bedeutung, da viele mit dem Gedanken spielen, sich nach dem Abitur selbst auf Reisen zu begeben und ihre neu gewonnene Freiheit zu nutzen, ferne Länder zu entdecken. Um die Lernenden in die Welt des Reisens einzuführen, wird ihnen ein Zitat des französisch-schweizerischen Fotografen Olivier Föllmi präsentiert: „Voyager, cest partir à la découverte de lautre. Et le premier inconnu à découvrir, cest vous. Hierbei werden bereits erste Assoziationen gebildet, wie das Entdecken neuer Kulturen und neuer Länder, aber auch das Entdecken der eigenen Person. Diese Phase dient als Vorbereitung und Überleitung zum ersten Arbeitsblatt (fdt1), mithilfe dessen die Aktivitäten und Ziele der Reisen der Jablonkas erarbeitet werden. Die Zitate wurden so gewählt, dass ein möglichst breiter Einblick in die Dimensionen seiner Reisen möglich ist. So lernen die Schülerinnen und Schüler die Urlaubsorte kennen, sie erfahren etwas über das Reisen als Lernen fürs Leben und über das zentrale Thema „Glück. Für schwächere Lerngruppen kann folgende Differenzierung vorgenommen werden: Die Lehrkraft schreibt die Stichworte projection de son père, liberté, les différents voyages, voyager pour réussir à lécole und voyager pour apprendre pour la vie an die Tafel, die helfen sollen, die points communs der Zitate zu benennen. Im Sinne der didaktischen Reduktion wurden nur diese Themen gewählt, da diese nah an der Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler sind. Mithilfe des fünften Arbeitsblattes, mit dem die Reihe schließt, wird das Reisen...
Unterricht Französisch
Sie sind bereits Abonnent?

Mein Konto

Weiterlesen im Heft

Ausgabe kaufen

Unterricht Französisch abonnieren und digital lesen!
  • Exklusiver Online-Zugriff auf Ihre digitalen Ausgaben
  • Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
  • Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen

Zeitschrift abonnieren

Fakten zum Artikel
aus: Unterricht Französisch Nr. 166 / 2020

Voyager

Kennzeichnung Premium-Beitrag aus "Unterricht Französisch" Schuljahr 10-13