Virtuelle Reise nach Frankreich

Bretagne à la carte

Eine virtuelle Reise zu den Lieblingsorten zweier Bretonen ermöglicht es Lernenden ab dem 4. Lernjahr, sich ein authentisches Bild der Region zu machen und die Lebensumstände aus der Sicht der Einheimischen zu erleben. Im Fokus stehen interkulturelles Lernen jenseits touristischer Klischees und die Reflexion über die Bildung einer eigenen Identität.

Virtuelle Reise nach Frankreich: Bretagne à la carte
Die Bretagne ist mehr als nur Küste. Quelle: Pixabay

Sobald man sich der Bretagne nähert, liegt ein Hauch von Mystik, Magie und Wildheit in der Luft. Aber schlummert in jedem Bretonen noch ein kleiner Astérix? Was hat es mit der kulturellen Identität wirklich auf sich? Aufschluss geben die Antworten einer Bretonin und eines Bretonen in Form eines Interviews.

Interviews mit zwei Bretonen

Die Interviews sind auf der doc 1 vergleichend dargestellt und mit anregenden Abbildungen illustriert. Nutzen Sie diese Abbildungen und die folgenden Fragen, um einen Einstieg zu finden und sich ein Bild vom Leben unserer beiden Bretonen zu machen: Quelle photo correspond le plus à la Bretagne ? Qu’est-ce que vous reconnaissez ? Quelle photo vous parle/intéresse/surprend le plus ? Mit Hilfe der Bildbeschreibungen können erste wichtige Begriffe genannt werden, welche die anschließende Lektüre der Texte erleichtern. Außerdem soll jedes Bild einem der beiden Interviewpartner zugeordnet werden. In einer Aufgabe zum Leseverstehen sollen die Lernenden schließlich mehrere Aussagen klar einem der beiden Interviewpartner zuordnen und ihre Wahl anhand seiner Antworten kurz begründen (fdt 1).

Vom Interview zur Karte

Nach der globalen Erfassung sollen die Lernenden dem Interview gezielt Informationen entnehmen und diese in eine persönliche Karte der Bretagne übertragen. Pro Interviewfrage haben sie zwei Antworten zur Auswahl. Ihre Wahl halten die Schüler auf der Karte fest, wobei sich manche Begriffe leichter in der Bretagne situieren, andere freier auf der Karte festhalten lassen. In manchen Fällen (Personen, Lieder, Geschichten ...) ermöglicht eine Recherche eine genauere Lagebestimmung. Hilfreich ist in diesem Zusammenhang eine Blankokarte von Stepmap, mit dem sich persönliche thematische Karten anfertigen, herunterladen (Download bis 320 x 420 Pixel kostenlos) und einbetten lassen (www.stepmap.de). Die selbst erstellte Karte dient den Lernenden im nächsten Schritt dazu, ihre Auswahl einem Partner vorzustellen und sich gedanklich auf die Reise zu machen. Sie sollen dabei erläutern, warum sie diesen und jenen Ort ansteuern wollen, und dadurch einen Bezug zu ihrem eigenen Leben und ihrer Persönlichkeit herstellen.

Weitere attraktive und interessante Unterichtseinheiten zum Thema „Bretagne“ gibt es in
Der Fremdspachliche Unterricht Französisch: "La Bretagne", Nr. 146/2017

Fakten zum Artikel
Unterricht (< 45 Min) Schuljahr 4-13
Unterricht Französisch Nr. 146/2017 La Bretagne

Entdecken Sie die Bretagne in ihrer Vielfältigkeit! Dazu gehören z. B. mystisch-literarische Beiträge & in methodisch-didaktischer Hinsicht ein Blick über den Tellerrand in andere Fächer. Anregungen aus der Geografie-, Kunst- und Deutschdidaktik geben Ihnen neue Impulse für einen mehrperspektivischen Landeskundeunterricht.

18,50 EUR Preise jeweils zzgl. Versandkosten

Produkt ansehen