Kathrin Sommerfeldt

„Balancines“

Still aus dem Video „Balancines“: Menschen auf drei rosa Metallwippen am Grenzzaun zwischen den USA und Mexiko
An der Grenze zwischen den USA und Mexiko wippen die Menschen miteinander, sodass eine Verbindung bleibt., Still aus dem Video „Balancines“, © Ruptly

Kathrin Sommerfeldt

Ein Kunstprojekt als Anlass für interkulturelles Lernen und die Förderung der Medienkompetenz

Thema der hier vorgeschlagenen Unterrichtssequenz ist die Grenze zwischen den USA und Mexiko. Die Schülerinnen und Schüler befassen sich anhand eines Videos mit dem Kunstprojekt „Balancines, drei rosa Metallwippen, auf denen durch die Grenze voneinander getrennte Menschen miteinander wippen können.

Audiovisuelle Materialien müssen auf verschiedenen Ebenen dechiffriert werden, denn ihr Verständnis setzt mehr voraus als die reine Kenntnis der verwendeten sprachlichen und visuellen Mittel. Es gilt, auch den Kontext dessen zu verstehen, was in Bild und Ton dargeboten wird, und die spezifischen Leistungen der verschiedenen Komponenten des Mediums zu erfassen, also ihr Zusammenwirken in den Blick zu nehmen. Insofern impliziert die Schulung des Hörsehverstehens immer auch die Beschäftigung mit Inhalten und die Schulung von Medienkompetenz.
Das Kunstprojekt „Balancines
Das zeigt der vorliegende Artikel anhand einer kurzen Nachricht über ein Kunstprojekt, das Ronald Rael, Professor für Architektur und Design an der Universität Berkeley in Kalifornien, am 29.7.2019 an der Grenze zwischen den USA und Mexiko durchgeführt hat: Dabei hat er drei rosa Metallwippen in den berühmt-berüchtigten Zaun zwischen den Ländern gesteckt, so dass Familien auf beiden Seiten miteinander wippen konnten.Damit wollte er nicht nur auf die engen Verbindungen zwischen den Menschen in beiden Ländern hinweisen und damit auf die Grausamkeit dieser Grenze, sondern er wollte symbolisch darstellen, wie das, was auf der einen Seite der Grenze passiert, direkte Auswirkungen auf die andere Seite hat. Zudem sahen, aus der Luft betrachtet, die Wippen wie Nahtstellen/Narben aus, die einen Riss/eine Wunde schließen.
Zu dieser Aktion sind im Internet mehrere kurze Materialien unterschiedlicher Art (Videos, Bilder, Texte) vorhanden, was die Möglichkeit eröffnet, verschiedene Schwerpunkte bei der Bearbeitung des Inhalts zu setzen bzw. mehrere Kompetenzen zu schulen. Im Zentrum des hier als Ausgangspunkt gewählten, nur 2:07 min dauernden Videos steht Ronald Rael selbst, der sein Projekt, das zwischendurch mehrfach eingeblendet wird, in einem kurzen Statement erklärt. Neben dem Künstler kommen noch zwei Personen zu Wort, die die Wippen – also das Kunstwerk – benutzt haben. Beide, eine Frau und ein Junge, äußern sich positiv über die Aktion (s. Transkription des Textes, hoja de información 1).
Das Unterrichtspotenzial
Beim vorliegenden Unterrichtsvorschlag bildet das informationsentnehmende Hörsehverstehen den Ausgangspunkt für die Auseinandersetzung mit soziokulturellen Inhalten und die Schulung der Medienkompetenz.
Die Aufgabenstellungen sind so angelegt, dass die Schülerinnen und Schüler das Video zunächst per informationsentnehmendem Hörsehverstehen erschließen. Die vorgeschlagenen Aufgaben gliedern sich in die Phasen antes – durante – después, wobei die Vertiefung nach dem Sehen den größten Raum einnimmt. Das Hörsehverstehen wird so für den Ausbau der inter- bzw. transkulturellen Kompetenz genutzt, z.B. im Kontext der Behandlung des Themas migración, und berührt inhaltliche Fragen wie die nach der Rolle der Kunst im politischen Diskurs.
Der gesprochene Text und die Bilder des Videos sind komplementär: Die Bilder zeigen das Projekt, der Text liefert die Erklärung. Diese Informationen ergänzen sich und ergeben zusammen das „Gesamtbild. Dies die Schülerinnen und Schüler erkennen zu lassen, fällt in den Bereich der Schulung der Medienkompetenz.
Diese Kompetenz lässt sich noch weiter ausbauen, setzt man auch die anderen im Internet verfügbaren Materialien ein: zum einen eine Videonachricht von El País, die keinen gesprochenen Text hat, sondern mit Bildüberschriften arbeitet („Balancines en la frontera entre México y Estados Unidos1), womit dann der Fokus nicht auf dem informationsentnehmenden Hörseh-,...
Unterricht Spanisch
Sie sind bereits Abonnent?

Jetzt anmelden und sofort lesen

Weiterlesen im Heft

Ausgabe kaufen

Unterricht Spanisch abonnieren und digital lesen!
  • Exklusiver Online-Zugriff auf Ihre digitalen Ausgaben
  • Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
  • Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen

Zeitschrift abonnieren

Fakten zum Artikel
aus: Unterricht Spanisch Nr. 70 / 2020

Comprender textos audiovisuales

Premium-Artikel aus "Unterricht Spanisch" Unterricht (> 90 Min) Schuljahr 10-13