Christian Cirkel

« Juste une petite photo »

Mutter und Tochter machen ein Selfie.
Erinnerungen für die Ewigkeit: Héloïse mit Tochter Jade., Foto: ©David Koskas–/–Pathé Films

Christian Cirkel

Auf der Suche nach einem Familiengedächtnis mit Lisa Azuelos Film Mon bébé

Der Film Mon bébé fördert nicht nur das Hör-Seh-Verstehen, sondern liefert einen Beitrag zur kulturellen Auseinandersetzung mit französischen Eigenarten und beschäftigt sich mit zentralen Fragen zu den Themen Vergangenheit, Erinnerung und kollektives Gedächtnis.

2019 veröffentlichte die Regisseurin Lisa Azuelos mit Mon bébé einen Film, der sich nach ihrem Erfolg LOL im Jahr 2008 wieder dem Thema Erwachsenwerden widmet und das Phänomen des syndrome du nid vide in den Mittelpunkt stellt (s. Kasten1). Héloïse steht kurz davor, ihre jüngste Tochter Jade zum Auslandsstudium nach Kanada zu entlassen. Diese geht zunehmend ihre eigenen Wege, während Héloïse versucht, möglichst viel Zeit mit Jade zu verbringen. Erinnerungen an die Zeit, als ihre Kinder klein waren, rufen bei ihr kurzzeitig Glücksmomente hervor, Melancholie und Wehmut überwiegen jedoch. Alltägliche Situationen bestimmen die Haupthandlung ebenso wie die momentane Situation von Jade, die neben den Vorbereitungen für bac blanc und bac ihre Jugend genießt und ihre Ideen vom Leben, der Liebe, Träume und Ansichten über die Zukunft äußert. Auch ihre ältere Schwester Lola, gelassen und oft ironisch, sowie der ältere Bruder Théo, hitzig aber zugleich fürsorglicher Beschützer, tragen zu einem vielschichtigen Einblick in das Familienleben bei. Der Wendepunkt des Films setzt ein, als Héloïse ihr Smartphone verliert, auf dem sie all die Erinnerungen an gemeinsame Momente gespeichert weiß und nun panische Angst hat, alles zu vergessen. Als sie kurz davor ist, ihr Handy zu finden, entscheidet sie sich jedoch dafür, juste une petite photo mit der Familie zu machen und sie beginnt, aus den Erinnerungen im Alltag Kraft zu schöpfen, ohne den Drang zu verspüren, alles mit dem Smartphone festhalten zu müssen.
Mon bébe le film
Mon bébe le film
Frankreich 2018
Genre: Komödie
Regie: Lisa Azuelos
Länge: ca. 82 Minuten
Produktion: Love Is In The Air | Pathé Films u.a.
Darsteller/innen: Sandrine Kiberlain, Thaïs Alessandrin, Victor Belmondo, Mickaël Lumière, Camille Claris
Inhalt
Conserver les souvenirs, profiter de la vie cest le fil rouge du film Mon bébé. Mère séparée de trois enfants, Héloïse essaie de concilier emploi et vie de famille. Son fils et sa fille aînés ont déjà quitté le nid familial, quand, maintenant, la cadette dHéloïse, «son bébé» Jade, projette de faire ses études au Canada, ce qui bouleverse la vie dHéloïse. Elle commence à filmer le quotidien pour pouvoir profiter au maximum de ces derniers moments avec Jade. En même temps, Héloïse se rappelle une autre époque, quand ses enfants étaient tous petits. Jade profite de sa jeunesse, mais en même temps son frère, sa soeur et elle, se font les protecteurs de leur mère sensible.
Une comédie dramatique
Mit einer Länge von 82 Minuten lässt sich Mon bébé in einer Doppelstunde im Ganzen schauen. Es bietet sich an, den Film im vierten oder fünften Lernjahr innerhalb von Themen wie être jeune adulte oder identités et questions existentielles in den Unterricht einzubinden. Die verschiedenen Aufgaben zur Förderung des Hör-Seh-Verstehens nehmen dabei Familienstrukturen im Wandel, Vorstellungen von Partnerschaft, Vergangenheit, Gegenwart, und Zukunft in den Blick. Neben Jades vision de lavenir lassen sich außerdem ihre Ideen zur Liebe, die auch die Möglichkeit der Polyamorie einschließt, diskutieren.
Trotz des teilweise schnell gesprochenen Alltagsfranzösisch trägt die expressive Bildsprache dazu bei, dass die Lernenden die Emotionen und Gefühle der Familienmitglieder nachvollziehen und verstehen können. Sie erleben darüber hinaus zielkulturelle und zielsprachliche Elemente im Pariser Alltag, etwa bei einer Autofahrt von Héloïse und Jade durch die breiten boulevards Haussmanniens oder durch die großzügige, mondäne Wohnung im centre-ville. Dass hier ein eher bürgerlich-gehobenes...
Unterricht Französisch
Sie sind bereits Abonnent?

Jetzt anmelden und sofort lesen

Weiterlesen im Heft

Ausgabe kaufen

Unterricht Französisch abonnieren und digital lesen!
  • Exklusiver Online-Zugriff auf Ihre digitalen Ausgaben
  • Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
  • Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen

Zeitschrift abonnieren

Fakten zum Artikel
aus: Unterricht Französisch Nr. 167 / 2020

Le film francais: Regarde-moi ca!

Kennzeichnung Premium-Beitrag aus "Unterricht Französisch" Unterricht (2-10 Std.) Schuljahr 9-10