Sven Dallmann

Das Coronavirus als Simulator, die Welt neu zu sehen

Wie wird Corona unsere Sicht auf die Welt verändern?
Wie wird Corona unsere Sicht auf die Welt verändern?, © Anuchit Kamsongmueang/shutterstock.com

Sven Dallmann|Alex Miller-Noe

Kooperative Gedankenexperimente im digitalen Fernunterricht

Was ist wichtig, was verzichtbar? Wie wird es nach den Erfahrungen der Corona-Pandemie weitergehen? Der Beitrag leitet die Schülerinnen und Schüler an, ihr eigenes Leben und individuelle Veränderungen zu reflektieren und in einem Gedankenexperiment die langfristigen Folgen zu formulieren. Die Unterrichtseinheit ist so geplant, dass sie nahezu vollständig im Onlineunterricht mit dem Texteditor eduPad erfolgen könnte.

Geschlossene Schulen, digitaler Unterricht,1 Kontaktverbot viele Entwicklungen der Corona-Pandemie wären vor mehreren Monaten noch als undenkbar und kontrafaktisch abgetan worden. Der Lockdown und der Rückzug in das eigene Zuhause haben dazu geführt, dass viele Menschen ihre Wertvorstellungen neu überdacht haben. Was vorher alltäglich erschien, ist nun Luxus. Freunde zu treffen, körperliche Nähe zu erfahren, shoppen zu gehen, war nicht ohne Weiteres möglich.2
In der vorgestellten Unterrichtseinheit sollen diese Gedanken aufgegriffen werden. Dabei richtet sich der Blick vor allem in die Zukunft: Wie wird sich das Leben der Menschen nach der Corona-Pandemie verändern? Welche Entwicklungen sind wünschenswert? Ausgehend von ihren aktuellen Erfahrungen werden die Lernenden angeregt, auf philosophische Weise über das Leben nach Corona zu spekulieren. Mit der Website eduPad3 können sie gemeinsam ihre hypothetischen Überlegungen austauschen.
Unterrichtsverlauf
In der Unterrichtseinheit soll das Durchführen von Gedankenexperimenten und anderen Formen des hypothetischen Denkens eingeübt werden. In M1 werden die Lernenden angeregt, sich selbst und das gesellschaftliche Leben aus einer neuen Perspektive zu betrachten. In Hinblick auf die aktuelle Situation und vor allem auf die zukünftige Entwicklung bildet dieser Gedanke den Kern der Unterrichtseinheit. In M2 werden Veränderungen im Leben der Jugendlichen festgehalten. Diese Überlegungen werden zusammengeführt und individuell bewertet, indem die Lernenden begründen, inwiefern sie bestimmte Veränderungen im Leben nach der Pandemie beibehalten möchten. Anschließend werden die persönlichen Gedanken auf die gesellschaftliche Ebene hinübergeführt. In einem arbeitsteiligen Gedankenexperiment (M3 ) sollen sich die Schülerinnen und Schüler positive und negative Veränderungen überlegen, welche sich langfristig durch die Corona-Krise ergeben. Die Überlegungen werden dann zusammengeführt. Zur selben Fragestellung sollen sich die Lernenden mit verschiedenen Positionen von Wissenschaftler/-innen und Kunstschaffenden (M4 ) auseinandersetzen. M5 zeigt auf, dass Menschen sich in Krisen anders verhalten als im wahrgenommenen „Normalzustand. Der Cartoon ermöglicht eine Auseinandersetzung damit, inwiefern Erkenntnisse aus einer Krise auf eine spätere „Normalität übertragen werden können.
Die Unterrichtseinheit ist so geplant, dass sie nahezu vollständig im Onlineunterricht mit dem Texteditor eduPad (M6 ) erfolgen könnte. Hierfür ist es notwendig, die Textmaterialien in ein Pad einzufügen. Für das kooperative Arbeiten können einzelne eduPads angefertigt werden. Lediglich der Cartoon (M5) kann nicht in den Texteditor eingefügt werden.
Zu den Autoren
Sven Dallmann unterrichtet Philosophie und Geschichte an einer Gesamtschule in Düsseldorf und ist abgeordnete Lehrkraft an der Universität zu Köln.
sven.dallmann@uni-koeln.de
Alexander Miller-Noe unterrichtet Französisch und Philosophie im Vorbereitungsdienst an einem Gymnasium in Bergisch Gladbach.
alex.miller@zfsl-ek.de
Anmerkungen
1https://www.zeit.de/politik/2020-04/alltag-coronavirus-internet-vernetzung-schule-videokonferenzen (letzter Aufruf 26.08.2020)
2https://www.faz.net/-hry-9y7ca (letzter Aufruf 26.08.2020)
3https://edupad.ch/ (letzter Aufruf 26.08.2020)
Ethik und Unterricht
Sie sind bereits Abonnent?

Jetzt anmelden und sofort lesen

Weiterlesen im Heft

Ausgabe kaufen

Ethik und Unterricht abonnieren und digital lesen!
  • Exklusiver Online-Zugriff auf Ihre digitalen Ausgaben
  • Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
  • Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen

Zeitschrift abonnieren

Fakten zum Artikel
aus: Ethik und Unterricht Nr. 3 / 2020

Corona – Herausforderung an die Ethik

Premium-Beitrag der Zeitschrift "Ethik & Unterricht" Schuljahr 8-10