Bilderbuch und Comic

Bilderbuch und Comic

Ethik und Unterricht | Ausgabe Nr. 4/2019

Comics und Bilderbücher im Philosophieunterricht? Na klar! Denn: Sachbilderbücher vermitteln anschaulich philosophische Theorien, Erzählbilderbücher bieten eine Gesprächsgrundlage und Anknüpfungspunkte an ethische Themen und Helden in Comics stehen immer wieder vor moralischen Entscheidungen.   

Das Medium eröffnet somit eine schülernahe und spannende Herangehensweise an durchaus komplexe Gedanken. Diese Ausgabe zeigt, wie man mit Bilderbüchern und Comics philosophieren kann und bietet konkrete Empfehlungen und praxisnahe Unterrichtsvorschläge dazu. 

Inhaltsverzeichnis
© Quelle: Bernice Eisenstein (Übersetzung: Henriette Heise): Ich war das Kind von Holocaust Überlebenden, Berlin Verlag, 2007, ISBN 978-3827007568;
Bernice Eisenstein: Ich war das Kind von Holocaust-Überlebenden
Medien, Formen und Erzählweisen des graphischen Erzählens Bilderbuch, Manga und Graphic Novel
Premium-Beitrag der Zeitschrift "Ethik & Unterricht" Hintergrund Schuljahr 5-13

Geschichten, die mit Bildern erzählen, sind populär und richten sich längst nicht mehr nur an Kinder. Sie zeigen Biographien historischer Persönlichkeiten und stellen gesellschaftspolitische Fragen der Gegenwart. Dieser Beitrag sucht die Definition und Abgrenzung zwischen Bilderbuch, Manga, Comic und Graphic Novel, erklärt das Zusammenspiel von Schrift und Bild und nennt Beispiele für kontemporär diskutierte Werke.

© Original edition: Savoir, c’est quoi ? © 2006 by Editions Nathan, Paris – France. Author: Oscar Brenifier (www.pratiques-philosophiques.fr). Illustrator : Pascal Lemaître ; Übersetzung © Tobias Scheffel, Freiburg
Oscar Brenifier: Wissen - Was ist das? Philosophieren mit neugierigen Kindern
Gehören Bilderbücher und Comics in den Philosophie- und Ethikunterricht? Mit Wort und Bild philosophieren
Premium-Beitrag der Zeitschrift "Ethik & Unterricht" Methode & Didaktik Schuljahr 5-13

Bilderbücher und Comics umfassen zahlreiche Genres und bieten durch die Wort-Bild-Kombination neue Wege der Narration. Dieses Zusammenspiel nutzen Zeichner und Autoren, um komplexe Zusammenhänge einfach darzustellen. Weshalb Comic und Bilderbuch einen Stellenwert für den Ethik- und Philosophieunterricht haben, welche Werke sich eignen und welche Chancen sich durch sie auftun, erörtert dieser Beitrag.

© Moritz Verlag, Frankfurt am Main 2018
Verteilungsgerechtigkeit
Mit dem Bilderbuch Zwei für mich, einer für dich über Verteilungsgerechtigkeit diskutieren Drei Pilze sind einer zu viel
Premium-Beitrag der Zeitschrift "Ethik & Unterricht" Unterricht Schuljahr 5-6

In seinem Bilderbuch Zwei für mich, einer für dich ver(sinn)bildlicht Jörg Mühle eine der alltäglichsten Streitigkeiten: Bär und Wiesel streiten sich um einen dritten Pilz, den sie beide heiß begehren und ihrer jeweiligen Meinung nach natürlich unbedingt verdienen. Was tun, wenn ein Streit die Freundschaft zu gefährden droht? Der folgende Artikel setzt sich mit dieser Frage, ihrem Zusammenhang mit Verteilungsgerechtigkeit und deren Bedeutung für die Lebenswelt von Schülerinnen und Schülern der 5.?/?6. Klasse auseinander und versucht, die Wogen zwischen Bär und Wiesel zu glätten.

© Gerda Raidt: Müll. Alles über die lästigste Sache der Welt. Mit Illustrationen von Gerda Raidt © 2019, Beltz und Gelberg in der Verlagsgruppe Beltz, Weinheim und Basel
Müll geht uns alle an
Plastikkonsum reflektieren und Handlungsstrategien im Umgang mit Plastik entwickeln Lang schwimme das Plastik
Premium-Beitrag der Zeitschrift "Ethik & Unterricht" Unterricht Schuljahr 5-13

Dass die Entsorgung von Müll nicht einfach mit dem Wegwerfen in die Mülltonne erledigt ist, darüber machen sich wenig Menschen Gedanken. Erst wenn einem das Müllproblem buchstäblich vor Augen geführt wird, beginnt das Nachdenken. Ausgehend vom Sachbilderbuch »Müll – alles über die lästigste Sache der Welt« setzen sich die Schülerinnen und Schüler mit Fragen zum Thema Plastikmüll auseinander: Was ist Recycling? Ist jeder Müll gleich schlimm? Was können wir gegen die schädlichen Folgen von Plastikmüll tun?

© ina Ruck-Pauquèt/Sonja Gagel, Das Vier-Farben-Land, © klein & groß Verlag, Nürnberg 2017
Weitergabe von Traditionen
Enkulturation: Die Entstehung und Überwindung ethnischer Vorurteile Alle Farben sind schön
Premium-Beitrag der Zeitschrift "Ethik & Unterricht" Unterricht Schuljahr 7-13

Unsere Sprache, unsere Geschichten, unsere Rituale sind Produkte unserer Kultur, die wir von Generation zu Generation weitergeben. Gegebenenfalls sind wir stolz auf unsere kulturellen Traditionen und Leistungen und grenzen uns durch Vorurteile von anderen Kulturen ab. Dieser Unterrichtsvorschlag befasst sich mit der Frage, wie Kultur frühkindlich weitergegeben wird und wie ethnische Vorurteile entstehen können. Das Bilderbuch Das Vier-Farben-Land veranschaulicht das Thema und bezieht sich damit auf Sozialisation, kulturelle Abgrenzung und Transkulturalität. 

© Jason Ratliff
Jason Ratliff: Super Shadows
Mit der Graphic Novel Ms. Marvel Fragen nach Identität, Transkulturalität und Körperidealen reflektieren Ich und mein Super-Ich
Premium-Beitrag der Zeitschrift "Ethik & Unterricht" Unterricht Schuljahr 8-13

Wer bin ich und wer will ich sein? Diese Fragen stellt sich Kamala Khan, die 16-jährige Tochter pakistanischer Einwanderer, in der Graphic Novel Ms. Marvel. Es handelt sich um eine sogenannte Originstory, die erzählt, wie Kamala zu ihren Superkräften kommt und zur Heldin wird. Diese Unterrichtseinheit arbeitet mit dem Comic als Ganzschrift und beschäftigt sich mit den Fragen nach Identität, Körperidealen und Transkulturalität.

© Tout Seul, par Christophe Chabouté © Vents d’Ouest/ Éditions Glénat, 2008; Christophe Chabouté, Ganz allein. Aus dem Französischen von Kai Wilksen, auf Deutsch erschienen im Carlsen Verlag GmbH, Hamburg 2011.
Erkenntnisse über die Welt
Erkenntnistheoretische Überlegungen mit der Graphic Novel Ganz allein von Chabouté Erkenntnisse über die Welt
Premium-Beitrag der Zeitschrift "Ethik & Unterricht" Unterricht Schuljahr 8-13

Kann man auf Grundlage eines Lexikonartikels und einiger Bilder wahre Erkenntnisse über die Welt erlangen? Welches sind die Grundlagen der Erkenntnis? Ausgehend von der Graphic Novel Ganz allein werden in diesem Artikel Chancen des Einsatzes von Comics im Ethik- und Philosophieunterricht aufgezeigt. Eine Unterrichtsreihe zu erkenntnis­theoretischen Fragestellungen verdeutlicht deren Umsetzung.

© Jonathan Luna, Sarah Vaughn: Alex + Ada Volume 1; Image Comicx, 2014, ISBN: 978-1632150066
Mensch - Maschine
Eine Unterrichtsreihe über die Zukunft der Liebe, eine Ethik für Roboter und die Grenzen Künstlicher Intelligenz Verliebt in einen Roboter
Premium-Beitrag der Zeitschrift "Ethik & Unterricht" Unterricht Schuljahr 11-13

Die Forschung um die Künstliche Intelligenz entwickelt sich rasant und stellt unsere Gesellschaft nicht unlängst vor neue ethische Herausforderungen. Diese Sequenz basiert auf der Graphic Novel Alex + Ada, in der das Leben mit Sprachassistenten und humanoiden Robotern bereits selbstverständlich ist. Die Schülerinnen und Schüler beschäftigen sich mit den Fragen, wie sich Beziehungen zwischen Mensch und Maschine auf die Gesellschaft auswirken und ab wann man ihnen ein Bewusstsein zusprechen kann.

© Alexander Shustov / unsplash.com
Jorge Bucays »Wie der Elefant die Freiheit fand« als Rahmen für eine Einheit zum Thema Freiheit Der Elefant und die Freiheit
Premium-Beitrag der Zeitschrift "Ethik & Unterricht" Unterricht Schuljahr 11-13

Ein mächtiger Elefant ist mit einer Kette an einem kleinen Pflock festgebunden. Obwohl er sich mit Leichtigkeit befreien könnte, bleibt er jedoch an Ort und Stelle stehen. Das Bilderbuch »Wie der Elefant die Freiheit fand« setzt Jorge Bucays bekannte Geschichte »Der angekettete Elefant« in liebevollen Bildern um. Wie das Bilderbuch als kreativer Rahmen für die eigene Einheit zum Thema Freiheit und Determination genutzt werden kann, zeigt dieser Beitrag.

© Nikola Majksner / unsplash.com
Philosophie im Bilderbuch: Nachdenken über die Natur
Premium-Beitrag der Zeitschrift "Ethik & Unterricht" Unterricht Schuljahr 5-10

Wir brauchen die Natur, genießen sie und versuchen, sie zu schützen. Aber wir greifen auch ein, zerstören unwiederbringlich, beuten sie aus und bewerten sie im Laufe der Zeit immer wieder anders. Dieses spannende, komplexe Thema war es Antje Damm wert, es genauer zu betrachten und sich damit in dem Kinderbuch »Was wird aus uns?«1 zu beschäftigen.  Das Buch fordert auf, sich gemeinsam Gedanken über die vielen Facetten des Themas zu machen, hinzuschauen, nachzuforschen, nachzuhaken und darüber zu philosophieren. Anhand von vier Doppelseiten veranschaulicht dieser Beitrag, wie man darüber im Ethikunterricht ins Gespräch kommen kann.