Luisa Menzel

Malala’s Magic Pencil

16. Oktober 2012, Pakistan: Schülerinnen unterstützen Malala Yousafzai nach dem Taliban-Attentat vom 12. Oktober.
16. Oktober 2012, Pakistan: Schülerinnen unterstützen Malala Yousafzai nach dem Taliban-Attentat vom 12. Oktober., © imago/Xinhua

Luisa Menzel

Die Wirkungskraft junger Menschen entdecken

Als Malala Yousafzai (Zur Sache) am 10. Oktober 2014 gemeinsam mit Kailash Satyarthi der Friedensnobelpreis verliehen wird, ist die junge Frau bereits international bekannt: Als 11-Jährige schrieb sie Blogeinträge für den Nachrichtendienst BBC Urdu online und schilderte darin ihre Angst im Schulalltag unter zunehmender Talibanherrschaft in Pakistans Swat-Tal.
Zur Sache Malala Yousafzai
Zur Sache Malala Yousafzai
Inspiriert und unterstützt durch ihren Vater Ziauddin, Schulleiter und Bildungsaktivist, protestierte Malala Yousafzai (*1997, Pakistan) bereits 2008 vor laufender Kamera mit dem Satz „How dare the Taliban take away my basic right to education?. Vom 03. Januar bis 12. März 2009 schrieb sie für BBC Urdu online Blogeinträge unter dem Pseudonym Gul Makai über ihren zunehmend schwieriger werdenden Schulalltag. Gul Makai („Kornblume) ist der Name einer pakistanischen Volksmärchenheldin, die zur Rettung ihrer Liebe und Vermeidung eines Krieges die Stammesältesten lehrt, den Koran freundlicher zu interpretieren. In dieser Zeit bekämpfte Pakistan die extremistische Talibangruppe im pakistanischen Swat-Tal (First Battle of Swat). Malalas steigendem Bekanntheitsgrad setzten Talibanmitglieder Todesdrohungen und dann einen Mordversuch am 09. Oktober 2012 entgegen. Glücklicherweise konnte Malala trotz gefährlicher Kopfverletzungen gerettet werden. Sie beendete ihre Highschoollaufbahn in Birmingham, England und studiert seit 2017 Philosophie, Politik und Ökonomie in Oxford. Ihr Aktivismus für Schulbildung für Alle, vor allem Mädchen in Pakistan, wird 2014 mit dem Friedensnobelpreis geehrt. Sie gründet mit ihrem Vater den Malala Fund, „working for a world where every girl can learn and lead. Der 10. Oktober wird von der UN als Malala Day gefeiert. Malala erhielt ebenfalls den Kindernobelpreis, den Internationalen Kinder-Friedenspreis und den Europäischen Menschenrechtspreis und ist seit 2017 die jüngste UN-Friedensbotschafterin der UN-Geschichte.
Malalas Magic Pencil
Malala erzählt in Ihrem Bilderbuch Malalas Magic Pencil, wie sie ihre Stimme gefunden hat. Das Buch ist illustriert vom französischen Duo Kerascoët. Der Anschlag auf Malala wird als schwarze Seite dargestellt.
Hier stellt Malala ihr Bilderbuch vor:
In ihrem Bilderbuch Malalas Magic Pencil (Zur Sache), zauberhaft illustriert vom französischen Duo Kerascoët, erzählt Malala ihre Geschichte die Geschichte einer jungen Schülerin, die merkt, dass sie gar keinen Zauberstift braucht, um sich und anderen zu helfen. Die Rezeption und Diskussion dieses autobiographischen Buches inspiriert junge Menschen, ihre Stimme zu finden und sie für ein Projekt zu nutzen, welches ihnen wichtig ist.
Eigene Wünsche formulieren
Die Schülerinnen und Schüler schauen sich zunächst das Cover und die erste Doppelseite des Bilderbuches an: Have a look at this book cover. What does the title mean? Die Lehrkraft zeigt das Buch dabei z.B. über eine Dokumentenkamera und liest vor: Listen to the first sentences. What were the boys wishes? (a bowl of curry when he was hungry, a police officer when his friends were in danger)
Die Lehrkraft schreibt folgenden Satzanfang an die Talel: If I had a magic pencil, I would use it to Die Schüler formulieren dazu mindestens drei persönliche Wünsche zunächst individuell, dann tauschen sie sich kurz in der nahe gelegenen Sitzgruppe aus.
Wünsche vergleichen
Die Lehrkraft liest nun Malalas Wünsche vor und zeigt die Bilder dazu (Seiten 5 –10): Die Schüler gleichen sie mit ihren Wünschen ab und stellen fest, dass es durchaus gleiche ganz alltägliche Wünsche sein können (lock the door, so her brother cannot bother her), aber auch Wünsche, die sich speziell auf die Situation in Pakistan beziehen (school buildings for free education, or a proper ball).
Die Lehrkraft kann dies zum Anlass...

Friedrich+ Deutsch

Sie sind bereits Abonnent?

Mein Konto

Jetzt weiterlesen mit Friedrich+ Englisch!

  • Digitaler Vollzugriff auf die Inhalte der Zeitschriften Unterricht Englisch und Englisch 5-10
  • Intuitive Benutzeroberfläche mit thematischer Struktur und intelligenter Suche
  • Jährlich über 100 neue didaktische Beiträge, Unterrichtseinheiten, Arbeitsblätter, Lesetexte, Bildmaterial, Filmsequenzen, Hörtexte, Methodenkarten, Lernplakate, Klausuren und vieles mehr

30 Tage kostenlos testen

Mehr Informationen zu Friedrich+ Englisch

Fakten zum Artikel
aus: Englisch 5-10 Nr. 45 / 2019

Picture Books

Friedrich+ Kennzeichnung Unterricht (> 90 Min) Schuljahr 9-10