Lerntempoduett

It's okay, I'll take the bus

Individualisierung und Differenzierung sind aus dem Schulalltag nicht mehr wegzudenken. Eine Lehrkraft kann hinsichtlich Tempo, Lernniveau, Interessen oder sozialen Kompetenzen differenzieren. Die Methode „bus stop“ ermöglicht das Lernen in eigenem Tempo. Hier finden Sie kostenlos ein passendes Schild und Anregungen, wie man die Methode zur Partnerfindung nutzen kann.

Die Aufschrift BUS STOP auf der Straße
Der bus stop (Lerntempoduett) bietet Lernern die Chance, im eigenen Tempo zu lernen. Foto: kakilambe/pixabay.de

Bus stop ist ein anderer Name für das Lerntempoduett. Diese Methode zur Partnerfindung ermöglicht es den Schülern in ihrem individuellen Tempo zu lernen und sich mit unterschiedlichen Partnern auszutauschen. Auf diese Weise muss niemand auf seinen Sitzpartner warten, der Druck, schnell fertig zu werden sinkt. Zudem kommt Bewegung in den Klassenraum.

Ablauf

Zur Vorbereitung druckt die Lehrkraft Schilder mit der Aufschrift bus stop aus und hängt sie an verschiedenen Stellen des Klassenraumes. Die Schülerinnen und Schüler lösen ihre Aufgabe zuerst alleine an ihrem Platz. Sind sie fertig, gehen sie zu einem Schild und finden dort eine Partnerin oder einen Partner. Sie vergleichen ihre Ergebnisse und lösen gemeinsam gegebenenfalls eine weiterführende Aufgabe.

Varianten

Der bus stop eignet sich ebenso dazu, Vierergruppen zu bilden. Dazu finden sich einfach zwei Paare an einem Halt zusammen und arbeiten zu viert weiter.

Zeitschrift
Unterricht Englisch Nr. 130/2014 Peer Feedback

Peer learning und peer feedback brauchen professionelle Anleitung und didaktische Klarheit auf allen Ebenen.

18,50 EUR Preise jeweils zzgl. Versandkosten

Produkt ansehen

Hat man mehrere Texte oder Aufgaben, die man gerne im Lerntempoduett abgleichen möchte, so kann man die bus stops auch als Stationen nutzen. Die Texte sowie die Haltestellen werden auf unterschiedlich farbigem Papier ausgedruckt oder mit Ziffern versehen. An dem bus stop mit der Ziffer 1 treffen sich die Schülerinnen und Schüler, die jeweils denselben Text gelesen haben und vergleichen die Ergebnisse. Anschließend können sie den nächsten Text oder die nächste Aufgabe in ihrem individuellen Tempo lösen.

Der bus stop als Download

Literatur

Henseler, Roswitha; Möller, Stefan (2008): Methode im Fokus: Im Lerntempoduett arbeiten. In: Der Fremdsprachliche Unterricht Englisch 94. Friedrich Verlag GmbH. Seelze, S. 10 –12.

Döscher, Thomas (2018): Holidays on a lonely island. Einen Urlaub auf der einsamen Insel Lundy planen. In: Englisch 5 – 10 42. Friedrich Verlag GmbH. Seelze, S. 8 –9.

Fakten zum Artikel
Methode & Didaktik Schuljahr 5-10
Zeitschrift
Englisch 5–10 Nr. 25/2014 Individualisieren

Jeden Schüler individuell fördern – und das bei zunehmender Heterogenität von Lerngruppen und maximalen Schülerzahlen pro Klasse?

Das Themenheft "Individualisierung" zeigt, wie individualisierte Lernformen verschiedene Zugänge zum Lernstoff ermöglichen können.

35,70 EUR Preise jeweils zzgl. Versandkosten

Produkt ansehen
Zeitschrift
Computer + Unterricht Nr. 110/2018 Individualisierung

Das vorliegende Themenheft will zeigen, dass Individualisierung mehr ist als das nächste kurzlebige Schlagwort in der (medien-)pädagogischen Debatte. Was kann es ganz konkret heißen, Unterricht zu „individualisieren“? Und wo und wie kommen digitale Medien ins Spiel?

19,50 EUR Preise jeweils zzgl. Versandkosten

Produkt ansehen
Zeitschrift
geographie heute Nr. 285/2010 Individualisierung

Jeder Schüler und jede Schülerin unterscheidet sich von seinen bzw. ihren Mitschülern hinsichtlich Vorwissen, Motivation, Leistungsbereitschaft, Lerntempo, Herkunft u.v.a.m. Heterogenität ist heute in allen Klassenzimmern und in allen Schulformen Realität.

33,80 EUR Preise jeweils zzgl. Versandkosten

Produkt ansehen