Game of Thrones: Aussprache-Varietäten

How your accent saves your life - or might kill you

Wer Freund oder Feind ist, erkennt man in der TV-Serie Game of Thrones sofort – man muss nur auf die Variante des British English achten, den eine Person spricht. Wer sich bestimmte Regelmäßigkeiten in einer Aussprachevariante bewusst macht, blickt – oder hört – schneller durch und erfährt gleichzeitig etwas über eine Person.

Mythischer Fantasy-Baum
In Game of Thrones spricht jeder einen anderen Akzent des British English - warum eigentlich? Foto: 16110rivieres/pixabay.de

Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum in der extrem erfolgreichen TV-Serie Game of Thrones alle Personen einen accent of British English sprechen? Obwohl die Romanvorlage von einem amerikanischen Autor stammt und die von den USA dominierte Film- und Serienindustrie ihre Figuren in der Regel in einem glattgebügelten general American sprechen lässt? Auch britische Schauspieler greifen dann auf diese Aussprachevariante zurück. Denn diese Filme und Serien sollen weltweit ausgestrahlt und von möglichst vielen Menschen ohne Mühe verstanden werden. In diesen Filmen spricht höchstens der Bösewicht einen britischen Akzent. Wegen dieser Dominanz gibt es auch schon Stimmen, die fordern, die Sprache „English“ sollte in „American“ umbenannt werden.

Das führt dazu, dass den Zuschauern ein britischer Akzent hinreichend exotisch erscheint, um plausibeler Teil einer fantastischen Gegenwelt zu sein. Das gilt für fast jeden Historienschinken von Gladiator (2000), indem sogar die US- Schauspieler Russell Crowe und Joaquin Phoenix einen britischen Akzent mimen, bis hin zur teuersten TV-Serie ever, die von der BBC und HBO produzierten Serie Rome (2005).

Aussprache in Game of Thrones

In Game of Thrones haben die Macher der Serie jedoch mehr oder weniger systematisch den Bewohnern der verschiedenen Königreiche jeweils einen eigenen Akzent des British English zugeordnet – von Yorkshire bis „southern posh“ (salopp für received pronuncation). Die Zuordnung orientiert sich in etwa an der geographischen Verteilung auf den echten britischen Inseln. So sprechen die Northeners (Ned Stark, Jon Snow, Robb) etwas zwischen Yorkshire und geordie, dem Akzent aus Manchester. Das führt dazu, dass die Pläne der Männer von der nightwatch an der großen Mauer für ungeübte Ohren fast nicht mehr zu verstehen sind, wenn sich die Männer in ihre Fellklamotten gewickelt um die Holztische versammeln, um Pläne gegen die Mächte des Bösen zu schmieden. Die Aussprache der Lannisters in King‘s Landing und der anderer Adeliger klingt nach den home counties, also den Grafschaften rund um London. Das zeigt, dass die Aussprache in Großbritannien auch sozial markiert ist und Informationen über die Klassenzugehörigkeit eines Sprechers mittransportiert. So wird an seiner Aussprache sofort klar, dass Jon Snows rundlicher Freund bei der nightwatch, Samwell Tarly, aus der Arbeiterklasse stammt: Er spricht Cockney. Mit seiner Aussprache assoziiert man entweder einen ungehobelten Klotz oder eine ehrliche Haut – letzteres trifft zu, wenn man die Serie verfolgt. Das posh English der Lannisters hingegen unterstreicht ihren Machtanspruch. Der Wechsel zwischen den unterschiedlichen Akzenten innerhalb einer Folge hat noch keinen Fan abgehalten, die Serie im englischen Original zu gucken – und gleichzeitig sein Hörsehverstehen zu schulen.

Zeitschrift
Unterricht Englisch Nr. 136/2015 Autobiographies: Presenting the self

Über sich selbst zu sprechen gehört auch zu vielen Aufgabenformaten im Englischunterricht. Dabei müssen die echten Erlebnisse und Erfahrungen der Lernenden Thema sein, damit die fremde Sprache zur eigenen werden kann.

18,50 EUR Preise jeweils zzgl. Versandkosten

Produkt ansehen

Akzente erkennen und besser verstehen

Nicht alle der britischen Schauspieler in der Serie verwenden den Akzent, den sie als Kind mit der Muttersprache erworben haben. Der amerikanische Schauspieler Peter Dinklage, der Tyrion Lannister spielt, und der Däne Nikolaj Coster-Waldau (Jaime Lannister) als Nicht-Muttersprachler des Englischen, haben sich den gewünschten Akzent antrainiert. Für einen Schauspieler kein Problem – aber woher wussten sie, worauf sie achten sollten? Der Youtuber PapaTeachMe erklärt, wie man spricht wie ein Lannister oder wie man anhand der Klangqualität von Vokalen einen Northener vom einem Southener unterscheiden kann – eine nicht unwichtige Fähigkeit, wenn man miteinander verfeindet ist wie in Game of Thrones. Akzente gehorchen einer gewissen Systematik wie eben der Lautung von Vokalen, der Aussprache von Lauten wie /t/ oder dem /ə/, dem Fallenlassen von Konsonanten, dem Rhotazismus, dem Grad der Verschleifung von Wörtern und anderem mehr. Zum Teil erklärt sich das aus dem Great Vowel Shift oder aus der natürlichen Trägheit der Sprechorgane. Wer diese Regelmäßigkeiten durchschaut, kann sich auch besser in Akzente „hineinhören“ und dann besser verstehen. Und wenn man etwas nicht versteht – keine Sorge, das geht auch Muttersprachlern so.

Akzente entdecken

Wer sich auf eine Dialekt-Rundreise durch Großbritannien begeben möchte, kann der Schauspielerin Siobhan Thompson von Anglophenia (BBC America) folgen, denn von BBC English bis zum Scottish lilt – Siobhan hat sie alle drauf. Sie klärt auch darüber auf, welcher Promi welchen Dialekt spricht.

Accents of British English mit Siobhan Thompson 

Fakten zum Artikel
Methode & Didaktik Schuljahr 7-13
Zeitschrift
Unterricht Englisch Nr. 134/2015 Aussprache

Ein reicher Wortschatz oder eine brillante Formulierung nützen nichts, wenn man das treffende Wort nicht aussprechen kann oder eine holprige Satzmelodie den kommunikativen Erfolg beeinträchtigt.

18,50 EUR Preise jeweils zzgl. Versandkosten

Produkt ansehen
Zeitschrift
Unterricht Englisch Nr. 116/2012 Sprechaufgaben

Lernende befinden sich immer mal wieder in der Situation, dass sie (fremd)sprachlich nicht ausdrücken können, was sie inhaltlich mitteilen wollen. Besonders deutlich wird das häufig in mündlichen Kommunikationssituationen. Gute Vorbereitung hilft jedoch auch hier weiter, denn Sprechsituationen lassen sich üben.

18,50 EUR Preise jeweils zzgl. Versandkosten

Produkt ansehen
Sonderprodukt
40 Sprechaufgaben für jeden Tag Methodenkarten Englisch: SPEAKING

Sprechen lernt man am besten durch Sprechen. Die Methodenkarten Speaking bieten dazu Gelegenheit: Sie schaffen konkrete Situationen, in denen die Schülerinnen und Schüler mündlich (inter)agieren können.

19,90 EUR Preise jeweils zzgl. Versandkosten

Produkt ansehen