Frauke Matz | Dominik Rumlich

A National Day of Healing

Nie wieder Zwangsumerziehung von aboriginal Australians – die Entschuldigung bei Angehörigen der stolen generations war mehr als überfällig. Nach wie vor ist es jedoch ein weiter Weg von der Entschuldigung bis zur Heilung. Wie gehen andere Nationen mit historischer Schuld um?
Nie wieder Zwangsumerziehung von aboriginal Australians – die Entschuldigung bei Angehörigen der stolen generations war mehr als überfällig. Nach wie vor ist es jedoch ein weiter Weg von der Entschuldigung bis zur Heilung. Wie gehen andere Nationen mit historischer Schuld um? , Foto: Imago/ Pacific Press Agency

Frauke Matz | Dominik Rumlich

Sorry. Ein kleines Wort nur, aber eine große Geste, als sich 2008 der damalige australische Premierminister bei den Aborigines und Torres Street Islanders für das Unrecht entschuldigte, das diese zu Kolonialzeiten und bis zu diesem Tag durch weiße Siedler erlitten hatten. Vorbild auch für andere westliche Nationen? Und warum findet der australische Nationalfeiertag dann immer noch an dem Tag statt, an dem Kolonisatoren den Kontinent betraten? In einer talk radio discussion, die als mündliche Prüfung dient, positionieren sich die Lernenden zu diesen Fragen.

Eine mündliche Prüfung als radio discussion gestalten
Am Ende der Sekundarstufe I sind Schülerinnen und Schüler nicht nur mit den Makrofunktionen von Sprechhandlungen (z.B. Kommentar oder Erklärung) vertraut. Sie sollen auch kommunikativ-interaktionale Kompetenz erworben haben, sodass sie flexibel in der Anwendung von Mikrofunktionen für das individuelle sprachliche Handeln sind (Gesprächsführung, Nachfragen, Erläuterungen etc.). Zudem können sie Sachverhalte erläutern, Position dazu beziehen und somit die Komplexität des Inhalts mit der wachsenden Komplexität kommunikativer Interaktion verbinden. Vor allem in Hinblick auf die Anforderungen der Oberstufe, in der Diskursfähigkeit in demokratischen Aushandlungsformen zu politischen Themen an Bedeutung zunimmt, sollten Möglichkeiten geschaffen werden, diese Form der Mündlichkeit zu üben. Es bietet sich an, eine multilogische Sprachhandlung wie die einer talk radio discussion (Kasten) zu nutzen, in der die Lernenden den Erläuterungen anderer Sprecherinnen und Sprecher zuhören, sich dazu äußern und gemeinsam Bedeutungen aushandeln.
What is a talk radio discussion?
What is a talk radio discussion?
  • Talk radio is based on current (political) issues, focuses on spoken words and does not usually include music.
  • It can be part of broadcast radio, but is mostly available as an online podcast.
  • A talk radio discussion is led by a host, whose task it is to structure the debate, integrate new aspects, and interview studio guests or listeners on the phone (call in).
  • The guests can introduce their point of view with a short statement at the beginning of the discussion.
Dabei soll im Unterricht eine talk radio discussion inhaltlich und formal-strukturell erarbeitet werden. Am Ende steht die Produktion einer live-Diskussionsrunde, die als Sprechprüfung dient.
Thema: National Day of Healing
Eine talk radio discussion lässt sich vor allem für ein komplexes Thema wie das des australischen National Day of Healing und des Australia Day nutzen: Die kulturelle Diversität und die von Rassismus geprägte Vergangenheit Australiens ist vielfach Teil der Kernlehrpläne am Ende der Sekundarstufe I. Es regt Lernende dazu an, sich sowohl kognitiv als auch affektiv mit Diskriminierung, Ausgrenzung und rassistisch motivierter Gewalt auseinanderzusetzen (s. Unterricht Englisch 127: Australia).
Die Sprechprüfung samt unterrichtlicher Einbettung basiert auf der Annahme, dass sich die Lernenden bereits mit der sogenannten stolen generation anhand von Zeitzeugeninterviews, Filmsequenzen und literarischen Texten auseinandergesetzt haben. Ihnen sollten die Hintergründe vertraut sein, die 1997 zum ersten National Sorry Day geführt haben (der seitdem jährlich begangen wird und ab 2005 in den National Day of Healing unbenannt wurde). Sie arbeiten sich als Vorbereitung in die offizielle Entschuldigung der australischen Regierung 2008 ein, die vom damaligen Premierminister Kevin Rudd angeregt an die Aborigines im Allgemeinen, vor allem aber an die stolen generation selbst gerichtet war (https://www.australia.gov.au/about-australia/our-country/our-people/apology-to-australias-indigenous-peoples). Ein wichtiges kulturelles Lernziel für die Lernenden ist die Erkenntnis, dass Australien einerseits mit diesen Handlungen auf einzigartige Weise Verantwortung für vergangenes Unrecht übernommen...

Friedrich+ Deutsch

Sie sind bereits Abonnent?

Mein Konto

Jetzt weiterlesen mit Friedrich+ Englisch!

  • Digitaler Vollzugriff auf die Inhalte der Zeitschriften Unterricht Englisch und Englisch 5-10
  • Intuitive Benutzeroberfläche mit thematischer Struktur und intelligenter Suche
  • Jährlich über 100 neue didaktische Beiträge, Unterrichtseinheiten, Arbeitsblätter, Lesetexte, Bildmaterial, Filmsequenzen, Hörtexte, Methodenkarten, Lernplakate, Klausuren und vieles mehr

30 Tage kostenlos testen

Mehr Informationen zu Friedrich+ Englisch

Fakten zum Artikel
aus: Unterricht Englisch Nr. 153 / 2018

Mündliche Prüfungen

Friedrich+ Kennzeichnung Abitur & Prüfung Schuljahr 9-10