Elke Hildenbrand

Frida Kahlo – Sahra Wagenknecht

Sahra Wagenknecht spricht in ein Mikro.
Nachdem die Schüler ihre Kenntnisse zu Frida Kahlo gesammelt haben, hören sie ein Radiointerview mit der Politikerin Sahra Wagenknecht, das sie für einen mexikanischen Freund schriftlich mitteln sollen., Foto: dielinke_nrw

Elke Hildenbrand/Cornelia Korb-Devic

Schriftliche Mediation im 2. – 3. Lernjahr

Die Schüler befassen sich mit einer Inszenierung der Politikerin Sahra Wagenknecht als Frida Kahlo und mitteln den Ausschnitt eines Radiointerviews Schritt für Schritt schriftlich ins Spanische. Sie reflektieren die angewendeten Strategien, die ihnen auch bei zukünftigen Sprachmittlungsaufgaben weiterhelfen können.

Die weltberühmte mexikanische Malerin Frida Kahlo ist für Schülerinnen und Schüler eine faszinierende Figur, der sie im Spanischunterricht begegnen können. Ihre Bilder sprechen Schüler an, viele kennen Werke von ihr. Sie hatte ein tragisches, bewegtes Leben, schuf einen eigenen Lebens- und Kunststil und wurde durch ihre für damalige Verhältnisse sehr ungewöhnliche, selbstbestimmte Lebensweise auch zu einer Ikone der Frauenbewegung. Ihre Selbstinszenierung beschränkt sich nicht nur auf ihre Bilder – ihr folkloristischer Stil inspiriert noch immer Modemacher und Designer.
Diesen hohen Bekanntheitsgrad der mexikanischen Künstlerin machte sich die deutsche Zeitschrift Gala zu Nutze. In dem Hochglanzblatt, das sich vor allem an eine weibliche, an Luxus und Glamour interessierte Leserschaft richtet, wurde die linke Politikerin Sahra Wagenknecht als Frida Kahlo inszeniert. Die promovierte Volkswirtin äußerte sich danach in einem Interview im Deutschlandradio Kultur dazu, was sie zu dem Fotoshooting in dieser Zeitschrift, die der Boulevardpresse zuzurechnen ist, bewogen hat.
Was lernen die Schüler?
Diese Konstellation erschien uns interessant für die Erstellung einer Sprachmittlungsaufgabe: Ausgehend von den Fotos mit Sahra Wagenknecht als Frida Kahlo sollen die Schüler relevante Informationen aus einem gehörten deutschen Ausgangstext (Radiointerview) in einen schriftlichen spanischen Text (E-Mail) übertragen. Sie lernen eine besondere Art der Mediation kennen, die auch im außerschulischen Bereich vorkommen kann, z.B. wenn in der Muttersprache Informationen einem Gespräch, einem Vortrag oder einem audiovisuellen Medium entnommen werden und einem spanischen Gesprächspartner gemittelt werden müssen. Dabei festigen die Schüler ihr themenspezifisches Vokabular im Feld Politik und Personenbeschreibung und zudem die für einen Vergleich nötigen Redemittel.
Gleichzeitig erweitern sie ihre soziokulturellen Kenntnisse in doppelter Hinsicht: Sie vertiefen ihr zuvor gelerntes Wissen über Frida Kahlo, indem sie sie als stilprägende Ikone erkennen, verknüpfen und erweitern ihre Kenntnisse dann durch den Vergleich mit Sahra Wagenknecht, erfahren etwas über eine interessante deutsche Politikerin und erweitern so auch ihr Wissen über die eigene Kultur.
Vorgehensweise im Unterricht
Es handelt sich bei der hier beschriebenen Stunde um eine Doppelstunde, die z.B. im Anschluss an eine (Lehrbuch-)Einheit über México oder Mujeres im 2. – 3. Lernjahr in den Klassenstufen 9 – 11 stattfinden kann. Je nach Klassenstufe verschiebt sich der Schwerpunkt der unterrichtlichen Behandlung: Im zweiten Lernjahr bzw. bei jüngeren Schülern (Klasse 9) steht der Erwerb inhaltlicher Kenntnisse, bei älteren Schülern (Spätbeginner im 2. oder 3. Lernjahr) eher der sprachliche Aspekt der Mediation im Mittelpunkt. Um die Aufgabe bearbeiten zu können, sollten die Schüler über Vorkenntnisse zu Frida Kahlo verfügen (hoja de información 1: Erwartungshorizont zum Vorwissen).
Den Ausgangspunkt für die Mediationsaufgabe bildet eine fiktive, aber realitätsnahe Situation: Anlass ist die fiktive Anfrage eines mexikanischen Freundes per Whatsapp, der ein Foto von Sahra Wagenknecht als Frida Kahlo in einer mexikanischen Zeitschrift gesehen hat und wissen möchte, was es damit auf sich hat (hoja de trabajo 1: Tarea). Je nach Klassenstufe und Weltwissen überlegen die Schüler zunächst, welche Kenntnisse und Fertigkeiten sie einbringen müssen, um die Anfrage zu beantworten.
Gemeinsamkeiten und Unterschiede
In einem Venn-Diagramm sollen sie...

Friedrich+ Deutsch

Sie sind bereits Abonnent?

Jetzt anmelden und sofort lesen

Jetzt ganz einfach mit F+ weiterlesen

  • 30 Tage kostenloser Vollzugriff
  • 5 Downloads gratis enthalten

30 Tage kostenlos testen

Mehr Informationen zu Friedrich+ Englisch

Fakten zum Artikel
aus: Unterricht Spanisch Nr. 56 / 2017

Schriftliche Sprachmittlung

Premium-Artikel aus "Unterricht Spanisch" Unterricht (45-90 Min) Schuljahr 9-11
  • Thema: Sprachmittlung
  • Autor/in: Elke Hildenbrand, Cornelia Korb-Devic