Stefan Labenz

Coin Operated: how to make dreams come true

www.youtube.com/watch?v=5L4DQfVIcdggt

Stefan Labenz

Sehstrategien systematisch entwickeln

Wie kann man seine Ziele erreichen, auch wenn sie völlig unrealistisch erscheinen? Der Protagonist des Animationsfilms Coin Operated würde antworten, man müsse mit Willensstärke, langem Atem und großer Anstrengung darauf hinarbeiten (Zur Sache).
Zur Sache: Plot und weitere Informationen

Zur Sache: Plot und weitere Informationen
In dem 2017 erschienenen amerikanischen Animationsfilm Coin Operated von Nicholas Arioli (5:12) erhofft sich ein kleiner Junge einen spannenden Flug mit einem als Rakete gestalteten Fahrautomaten, doch dieser schaukelt zur Enttäuschung des Kindes nur ein wenig hin und her. Da dem Jungen das Geld für weitere Fahrten fehlt, fasst er den Plan, mit einem eigenen Limonadenstand etwas zu verdienen. Mittels eines Zeitraffers sieht man, wie die Jahre vergehen. Zum Ende des Films schließt der Protagonist als nunmehr gealterter Mann seinen Stand, schleppt einen großen Sack mit Münzen zu demselben Fahrautomaten, der ihn schon als Kind fasziniert hat, und wirft die Ersparnisse komplett in den Münzschacht. Die Rakete hebt ab und der Mann fliegt glücklich davon.
Die Unterrichtseinheit ermöglicht es den Lernenden, diese Aussage eigenständig zu erfassen und sie als Impuls zu nutzen, um über eigene Ziele und Möglichkeiten der Verwirklichung nachzudenken. Darüber hinaus entwickeln sie durch Hypothesenbildung in der Pre- und While-viewing-Phase intensiv ihre Sehstrategien.
Vermutungen zum Plot anstellen
Die Lehrperson zeigt per Smartboard oder Beamer eine Zusammenstellung mit Phrases for speculating (1) . Today you are going to talk about some stills from an animated film and collect ideas about them. Here are some phrases that you can use when talking to your partner.
Zu Beginn der folgenden Pre-viewing-Phase erhalten die Lernenden das Arbeitsblatt Speculating about the plot (2) , auf dem zwei Standbilder zu sehen sind. Beide zeigen den Protagonisten als Limonadenverkäufer, einmal als Jungen und einmal als alten Mann. In Partnerarbeit vergleichen die Lernenden die Bilder und stellen Vermutungen zum Handlungsverlauf an. Anschließend tragen sie ihre Ergebnisse im Plenum zusammen.
Weitere Hypothesen bilden
Nun wird das Arbeitsblatt Making and checking predictions (3) mit Anleitungen zur weiteren Hypothesenbildung ausgeteilt. Die Lehrperson spielt den ersten Teil des Films (bis 0:40) vor und die Klasse beschreibt gemeinsam, wie der Protagonist aussieht und was er tut. Dabei kann unbekanntes Vokabular wie (toy) spaceship, helmet with an imitation rocket propulsion, T-shirt with an imitation space agency logo und kiddie ride eingeführt werden.
Daraufhin spielt die Lehrperson den weiteren Film Szene für Szene entsprechend den Angaben auf dem Arbeitsblatt vor. Jedes Mal, wenn sie ihn stoppt, überlegen die Lernenden zunächst in Einzel- und dann in Partnerarbeit, wie die Handlung weitergehen könnte, und fertigen dazu Notizen in einer vorgegebenen Tabelle an. Nachdem sie die jeweiligen Szenen gesehen haben, vermerken sie in der rechten Spalte mit einem Plus- oder Minuszeichen, ob ihre Vermutungen richtig oder falsch waren. Die Vorgehensweise erfordert genaues Hinsehen, das Deuten von Gestik und Mimik der Charaktere und das Erkennen von Kausalzusammenhängen beim Plot. Meiner Erfahrung nach arbeiten Klassen bei solchen Aufgaben sehr konzentriert.
Eigene Sehstrategien beurteilen
In der Zwischensicherung im Plenum formulieren die Lernenden mithilfe der Impulsfragen und Wortschatzhilfen unter Schritt 3 auf Arbeitsblatt 3 zunächst eine affektive Einschätzung des Films.
Danach wird besprochen, wie gut sie den Fortgang der Handlung vorhersehen konnten und auf welche Aspekte sie bei der Hypothesenbildung geachtet haben. Starke Abweichungen sollten unbedingt zur Sprache kommen: Were any of you completely wrong at guessing what would happen? What did you think would happen? What made...

Friedrich+ Deutsch

Sie sind bereits Abonnent?

Jetzt anmelden und sofort lesen

Jetzt ganz einfach mit F+ weiterlesen

  • 30 Tage kostenloser Vollzugriff
  • 5 Downloads gratis enthalten

30 Tage kostenlos testen

Mehr Informationen zu Friedrich+ Englisch

Fakten zum Artikel
aus: Englisch 5-10 Nr. 52 / 2020

Silent Films

Friedrich+ Kennzeichnung Unterricht (2-10 Std.) Schuljahr 7-8