Margitta Kuty

Wie Stummfilme das Sehverstehen fördern

© PHOTOCREO Michal Bednarek–/–shutterstock.com

Margitta Kuty

Die Sprache der bewegten Bilder verstehen und eigene Worte dafür finden

Filme ohne oder mit wenig Sprache bieten Lernenden die Möglichkeit, das häufig anspruchsvolle Erschließen visueller Codes zu trainieren. Dies führt zu vielfältigen Formen der individuellen Sprachproduktion und lässt großen Freiraum für Kreativität bei den post-viewing activities.

In essence, a film is a story told with images. The best films construct a narrative not with dialogue or superfluous backstory but with pictures. Its one thing for a character to say, Im so sad. Its another thing to place a silent character in a dark bedroom, with sparse rays of sunlight forcing their way through closed blinds, with a wad of used tissues on top of an unmade bed, and a bottle of whiskey on the nightstand. A picture truly is worth a thousand words. (Ann Casano)
Die Bildsprache fokussieren
Wer kennt sie nicht, die erfolgreichen Filme, die ohne große Worte auskommen? In den Kindertagen des Kinos waren es ausschließlich Stummfilme, die das Publikum verzauberten, man denke nur an The kid (1921) oder Yes, Yes, Nanette (1925). Auch spätere populäre Streifen wie The Good, the Bad and the Ugly (1966), Cast Away (2000), WALL∙E (2008) und The Revenant (2015) enthalten lange Passagen ohne Sprache. Was macht solche Produktionen erfolgreich, obwohl doch die verbale Kommunikation in unserer Gesellschaft so dominant ist?
Bei Filmen ohne oder mit wenig Sprache können sich die Zuschauenden auf die Enzifferung visueller Codes konzentrieren und dadurch den Handlungsverlauf leichter nachvollziehen als bei vertonten Filmen, bei denen die zwei- oder mehrkanalige Wahrnehmung im Vordergrund steht, die mittels Hören, Sehen und gegebenenfalls Lesen von Untertiteln erfolgt.
Gerade für Kinder ist die simultane Verarbeitung visueller und akustischer Signale eine große Herausforderung. Kommt eine fremde Sprache hinzu, wird es noch schwieriger. Zudem stellen visuelle Codes nicht immer eine Ergänzung oder gar Erleichterung des Hörverstehens dar. Sie können ganz eigene Bedeutungen haben, die vom Verbalen abweichen, etwa wenn Aussagen eines Charakters nicht mit seiner Körpersprache übereinstimmen.
Von daher hat der Einsatz von Stummfilmen im Unterricht entschieden seine Berechtigung. Er bewirkt eine Entschleunigung, führt zu größerer Fokussierung und erleichtert häufig auch den affektiven Zugang zu den Charakteren und zum Plot. Oft nutzen die Darsteller in solchen Filmen ihre Körpersprache sehr intensiv, um Inhalte zu verdeutlichen (was auch spannend für das interkulturelle Lernen ist), und Schauplätze und Requisiten tragen wesentlich zum Verständnis bei. Die bewusste Konzentration auf das Sehen schult darin, solche Details als Elemente einer eigenständigen bedeutungsgebenden Ebene zu dekodieren.
Visual literacy anbahnen
Die visuelle Kompetenz ist nicht gleichbedeutend mit der veranlagten Fähigkeit, Dinge mit den Augen wahrzunehmen, sondern reicht weit darüber hinaus. Bei der Ausbildung des Sehverstehens geht es darum, optische Zeichensysteme zu erfassen, dabei den jeweiligen Bildkontext zu berücksichtigen und mit anderen über Bildinhalte kommunizieren zu können.
Den Lernenden zu verdeutlichen, dass sowohl statische als auch bewegte Bilder Wirklichkeit nicht einfach abbilden, sondern diese aus einer bestimmten Perspektive präsentieren und somit immer eine Interpretation des Dargestellten sind, scheint gerade in der heutigen Zeit besonders wichtig, in der wir zunehmend durch verschiedenste Arten von visuellen Medien umgeben sind. Die Filmbildung kann entscheidend dazu beitragen, den Schülerinnen und Schülern zu vermitteln, wie nicht nur verbale Kommunikation, sondern auch visuelle Codes das Verhalten von Menschen steuern, ohne dass sie sich dessen bewusst sind. Daher sollten zur Förderung der visual literacy beim Einsatz von Filmen zumindest im Ansatz analytisch angelegte Unterrichtsphasen vorgesehen werden, in denen am konkreten...

Friedrich+ Deutsch

Sie sind bereits Abonnent?

Jetzt anmelden und sofort lesen

Jetzt ganz einfach mit F+ weiterlesen

  • 30 Tage kostenloser Vollzugriff
  • 5 Downloads gratis enthalten

30 Tage kostenlos testen

Mehr Informationen zu Friedrich+ Englisch

Fakten zum Artikel
aus: Englisch 5-10 Nr. 52 / 2020

Silent Films

Friedrich+ Kennzeichnung Theorie Schuljahr 5-10