Medienkompetenz im post-faktischen Zeitalter

Fact or fake, that is the question

Was ist Realität, welche Information ist perspektiviert, welche glatt gelogen? Von wem und mit welcher Absicht? Was unterscheidet fiktionale Texte von fake news? Im post-faktischen Zeitalter scheint Wahrheit relativ geworden zu sein. Aus diesem Grund ist es so wichtig, dass die Schülerinnen und Schüler critical literacy für einen souveränen Umgang mit fake news erwerben. Lesen Sie hier, wie Sie fake news im Unterricht behandeln und die Lernenden für den Unterschied zwischen Fakt und Fake sensibilisieren.

Fake news im Unterricht behandeln mit diesem Bild: Füße in amerikanischen Socken und Betonboden mit Aufschrift „Facts – accept – deny“
Der ehemals sichere Boden der Tatsachen ist ins Wanken geraten: Im post-faktischen Zeitalter verschwimmen die Grenzen zwischen Wahrheit, Fiktion und Manipulation Copyright 2017 Seleneos / Photocase, all rights reserved.

Informationen im Netz und in anderen Medien kritisch hinterfragen zu können, ist eine der Schlüsselkompetenzen des 21. Jahrhunderts. Denn im post-faktischen Zeitalter verschwimmen die Grenzen zwischen Realität und deren perspektivierter, interessegeleiteter Darstellung („alternative facts“). Wie kann man da zwischen Fiktion, Fakt, Propaganda, Fälschung und dreister Lüge unterscheiden? Besonders der Englischunterricht muss thematisieren, was fake news sind und wie man sie erkennen kann. Denn nicht zuletzt stammen viele dieser fake news aus dem englischsprachigen Raum – oder werden auf Englisch im Internet verbreitet.

Wie entstehen fake news?

Geschönte oder verdrehte Wahrheit, Klatsch und Propaganda hat es schon immer gegeben. Doch das Internet und die sozialen Medien machen es besonders leicht, Informationen weiterzugeben und zur Prise Wahrheit den eigenen Senf hinzuzugeben. Mit dem browserbasierten educational game getbadnews.com verbreiten die Spielenden während des Unterricht fake news: Spielziel ist es, ohne Rücksicht auf ethische Bedenken zu einem skrupellosen Medienmagnaten zu werden. Das gelingt nur, wenn die verbreiteten fake news glaubwürdig sind und viele followers überzeugen. Probieren Sie es hier direkt einmal aus.

Der nachfolgende Inhalt ist extern von https://getbadnews.com eingebunden.

Fake news im Unterricht thematisieren

Schülerinnen und Schüler müssen aus der Flut an Inhalten, Falschmeldungen und Hetzkampagnen im Internet und in den traditionellen Medien verlässliche und vertrauenswürdige Informationen herausfiltern lernen. Nur dann können sie sich eine fundierte Meinung bilden und ein gesichertes Wissen erwerben. Ein Bewusstsein für den Unterschied zwischen Fakt und fake sowie Strategien zur Bewertung von Informationen erwerben die Lernenden in den Unterrichtsvorschlägen in der Ausgabe „Medienkompetenz: Fake realities“ des Fremdsprachlichen Unterricht Englisch. Echt wahr!

Unterricht Englisch Nr. 163/2020 Medienkompetenz: Fake realities

Mit diesen Unterrichtsideen schaffen Sie ein Bewusstsein für den Unterschied zwischen Fakt und fake news. Erfahren Sie außerdem, wie die Lernenden Strategien zur Bewertung von Informationen erwerben.

18,50 EUR Preise jeweils zzgl. Versandkosten

Jetzt kaufen

Unterrichtsvorschläge zum Thema fake news

  • Dokumentarfilme: Perspektivierte Wirklichkeit findet sich sogar in einen Medium, von dem man denken könnte, das es mit seinen Filmbildern Realität abbildet: im Dokumentarfilm. Tatsächlich zeigt dieses Genre nicht die Realität. Vielmehr stellt der Dokumentarfilm die Realität durch Auswahl und Dramaturgie der Filmbilder auf eine spezifische Weise dar. Anhand von Dokumentarfilmen erfahren die Lernenden in dieser Unterrichtseinheit mehr über Herkunft und Eigenschaften der Kartoffel. Sie werden sich bewusst, welche filmischen Mittel dieses Genre einsetzt – und wie sie zu bewerten sind. Denn hat schon mal jemand eine singende Kartoffel gesehen?
  • Biopics: Ähnliches gilt für Spielfilme, die auf einer „wahren Geschichte“ beruhen. Zwar wissen die Zuschauer/innen, dass ein Spielfilm „Realität“ in Auszügen und durch die Kameraführung perspektiviert darstellt. Dennoch kann man sich der manipulativen Kraft von Spielfilmen wie The Dark Horse schwer entziehen. Was im Leben der Hauptfigur vorgefallen ist und was aus welchem Grund und mit welcher Wirkung hinzuerfunden ist, das untersuchen die Lernenden in diesem Unterrichtseinheit.
  • Mobbing und Gerüchte: Sie sind mit klarer Absicht ersonnen, einer anderen Person zu schaden: Gerüchte. Wie man ihnen entgegentreten kann, entwickeln Lernende der Unterstufe in den Rollenspielen in dieser Unterrichtseinheit.
  • Social Media: Manche Menschen verbreiten geschönte Informationen über sich selbst in den sozialen Netzwerken. Welche Folgen das haben kann, reflektieren die Lernenden in dieser Unterrichtseinheit anhand von Auszügen aus der TV-Serie Black Mirror (Folge „Nosedive“) und dem Kurzfilm A Social Life.
  • TV-Serie: Die Lernenden sehen die erste Staffel der TV-Serie 13 Reasons Why und setzen sich in diesem Unterrichtseinheit mit den Gründen für den Selbstmord der Protagonistin auseinander. Wer trägt Schuld an ihrem Tod, und wie stellt die Serie dies dar? Anschließend diskutieren sie in einer Talkshow, ob man die Ausstrahlung der Serie unterbinden sollte, damit es zu keinem Nachahmereffekt kommt.
  • Propaganda: Fake news sind kein Phänomen der letzten Jahre. In dieser Aufgabenstellung untersuchen die Lernenden fake news im Unterricht. Sie beschäftigen sich mit britischer Feindpropaganda aus dem Ersten Weltkrieg, die behauptete, die Deutsche Armee verkoche ihre gefallenen Soldaten zu Seife und Tierfutter. Im Zentrum stehen die Entstehung und Wirkweise von Propaganda sowie die Sprache und rhetorischen Strategien der historischen Quellen. Welche Folgen haben diese Falschmeldungen und wie kann man dem Entstehen von fake news entgegenwirken?
Fakten zum Artikel
Methode & Didaktik Schuljahr 5-13
Zeitschrift
Unterricht Englisch Nr. 151/2018 Fantasy

Von Harry Potter über The Hunger Games bis zu Game of Thrones – Fantasy erlebt einen enormen Boom. Ihre Anziehungskraft ist so groß, dass schon junge Englischlernende die Romane, Filme und TV-Serien im englischen Original sehen oder lesen.

18,50 EUR Preise jeweils zzgl. Versandkosten

Produkt ansehen
Zeitschrift
Englisch 5–10 Nr. 33/2016 Sachtexte verstehen

Sachtexte sind die Textform, mit der wir im „wahren Leben“ am häufigsten zu tun haben: Gebrauchsanweisungen, Zeitungsartikel, Informationen aus dem Internet, all das sind Sachtexte, die wir (oft auch schnell) sinnentnehmend lesen können müssen – ob im Beruf oder privat.

35,70 EUR Preise jeweils zzgl. Versandkosten

Produkt ansehen
Fachbuch
Unterrichtsmodelle und Materialien Englische Literatur unterrichten 2

Die Ergänzung zum Grundlagen- und Methodenband: der neue Materialband

Getreu der Devise "The proof of the pudding is the eating" folgt auf den fundierten Grundlagen- und Methodenband Englische Literatur unterrichten jetzt der ergänzende Praxis- und Materialband.

29,95 EUR Preise jeweils zzgl. Versandkosten

Produkt ansehen