Susanne Heinz

The Pizza Mystery

Susanne Heinz

Handlungsverlauf und Verdächtige eines Krimis in einer story map systematisieren

Die Familie Piccolo ist so gut wie pleite: Jemand sabotiert ihre kleine Pizzeria, schreckt Gäste ab und spioniert die Rezepte ihrer beliebten Pizza aus. Doch wer steckt dahinter? Das Geschwisterquartett Alden, Helden der Serie The Boxcar Children, fängt an zu ermitteln. Die Lernenden verfolgen den plot der graphic novel The Pizza Mystery und kommen dem Täter auf die Spur, indem sie Leseergebnisse auf einer story map visualisieren.

Seit Jahrzehnten begeistern die jugendlichen Detektive Henry (14), Jessie (12), Violet (10) und Benny Alden (6) junge Lesende in den Vereinigten Staaten (Kasten 1). Vergleichbar mit anderen Detektiv-Serien mit jugendlichen Protagonisten wie zum Beispiel The Three Investigators von Robert Arthur Jr. (von deutschen Autoren fortgesetzt als Die drei ???) oder The Famous Five von Enid Blyton führen die Boxcar Children als fiktionale Figuren längst ein Eigenleben unabhängig von ihrer Erfinderin. In ihrem Abenteuer The Pizza Mystery finden sie heraus, wer die kleine Pizzeria der Familie Piccolo in den Ruin zu treiben versucht und warum.
Die Aufgabe: Plot rekonstruieren
The Pizza Mystery bietet bereits ab Klasse 5 durch das graphic novel-Format, den geringen Textumfang (25 Seiten) und die klare Strukturierung (zehn Unterkapitel à zwei bis vier Seiten) einen relativ leichten Zugang zur Lektüre einer nicht-didaktisierten Ganzschrift. Den groben Handlungsverlauf können sich die Lernenden bereits durch die Bilder und ihr in der Regel existierendes Wissen über das Genre „Comic erschließen. Neben der motivierenden Erstbegegnung mit einem „echten englischen Jugendbuch verfolgt die Einheit das Ziel, die Auseinandersetzung der Lernenden mit den Erzählkonventionen von young adult crime fiction sowie graphic novels als multimodalen Texten zu fördern (vgl. Hallet 2016). Der Fokus liegt hier auf der Rekonstruktion des plots und auf typischen Genre-Elementen wie den Verdächtigen und deren Motiven: Was ist das zentrale mystery dieser Kriminalgeschichte, was passiert und warum, wer wird dadurch verdächtig und wie kann man von diesen Hinweisen auf die Lösung des Falles schließen? Dazu erstellen die Lernenden eine mystery story map, die ihre Leseergebnisse systematisiert. In Anlehnung an erste Leseerfahrungen der Lernenden mit picture books im Englischunterricht der Grundschule steht dabei ein ganzheitliches plot-sicherndes Lesen und eine Förderung von language awareness (bei noch nicht kognitiv im Unterricht thematisierten sprachlichen Mitteln) im Zentrum der Lektüreerfahrung. Das multimodale Textformat (vgl. Bezemer/Kress 2016) wird auf verschiedenen Ebenen altersgerecht, das heißt handlungsorientiert und nicht textanalytisch, in die Lernaufgabe integriert. Die Erzählkonventionen von Comics und graphic novels dürfte den meisten Lernenden vertraut sein. Auf eine Einführung wichtiger Begriffe zur Textanalyse wird aufgrund der Altersstufe und des Fokus auf die Rekonstruktion des plot verzichtet. Beziehen die Lernenden sich bei ihren Textverweisen auf mystery clues auf die unterschiedlichen Erzählkonventionen von graphic novels, führt die Lehrkraft den korrekten Fachterminus ein (z.B. panel, caption, speech balloon, thought balloon, sound effect balloon).
Einstieg: Genre-Vorwissen aufgreifen
Der Einstieg knüpft an die Kenntnisse der Lernenden über jugendliche Detektive aus Büchern und Fernsehserien an: Es handelt sich bei den Aldens um ein Team von Detektiven, deren Charaktereigenschaften und besonderen Fähigkeiten sich gegenseitig ergänzen. Wie bei allen Teilaufgaben der Lernaufgabe liegt der Fokus zunächst auf den Bildern, da hier für alle Lernenden trotz individuell unterschiedlicher Wortschatzkenntnisse, Worterschließungstechniken und Lesekompetenz ein ähnliches Globalverständnis vorausgesetzt werden kann (vgl. Frey/Fisher 2008).
Die Detektive stellen sich als...

Friedrich+ Deutsch

Sie sind bereits Abonnent?

Jetzt anmelden und sofort lesen

Jetzt weiterlesen mit Friedrich+ Englisch!

  • Digitaler Vollzugriff auf die Inhalte der Zeitschriften Unterricht Englisch und Englisch 5-10
  • Intuitive Benutzeroberfläche mit thematischer Struktur und intelligenter Suche
  • Jährlich über 100 neue didaktische Beiträge, Unterrichtseinheiten, Arbeitsblätter, Lesetexte, Bildmaterial, Filmsequenzen, Hörtexte, Methodenkarten, Lernplakate, Klausuren und vieles mehr

30 Tage kostenlos testen

Mehr Informationen zu Friedrich+ Englisch

Fakten zum Artikel
aus: Unterricht Englisch Nr. 145 / 2017

Crime Fiction

Friedrich+ Kennzeichnung Unterricht (> 90 Min) Schuljahr 5-7