Stefan Keller

Beware the Seven Blessings!

Es ist ein Elend: Im Victorian Age sind viele Einwohner Londons dem Opium verfallen und verdämmern den Rausch in sogenannten opium dens. Der Drogenhandel blüht und ist wie im Roman A Ruby in the Smoke Kontext für Verbrechen unterschiedlichster Art
Es ist ein Elend: Im Victorian Age sind viele Einwohner Londons dem Opium verfallen und verdämmern den Rausch in sogenannten opium dens. Der Drogenhandel blüht und ist wie im Roman A Ruby in the Smoke Kontext für Verbrechen unterschiedlichster Art, Bild: zeitgenössische Darstelung aus der illustrierten Wochenzeitschrift The Graphic vom 23.–10.–1880

Stefan Keller

Setting und historischen Kontext eines Kriminalromans erkunden

Der Ort, das soziale Milieu und gesellschaftliche Kontexte spielen eine zentrale Rolle in vielen Krimis. In The Ruby in the Smoke stehen Handlungsoptionen von Frauen im Viktorianischen Zeitalter, Lebensumstände von Kindern und das große Laster des 19. Jahrhunderts, das Opiumrauchen, im Mittelpunkt. An der Seite der 16-jährigen Sally tauchen die Lernenden in diese Zeit ein und erkunden die historischen Hintergründe einer mörderischen Verschwörung.

The Ruby in the Smoke ist der erste von vier Sally Lockhart-Romanen aus der Feder Philip Pullmans (Kasten 1).
The Ruby in the Smoke
The Ruby in the Smoke
Philip Pullman (1985):
The Ruby in the Smoke.
New York: Random House.
Im Jahr 1872 ist die Heldin des Romans The Ruby in the Smoke, Sally Lockhart, 16 Jahre alt. Sie hat gerade ihren Vater bei einem Schiffsunglück in der ostindischen See verloren und erhält einen anonymen Brief mit einer Warnung vor den „seven blessings. Als sie diesen Brief in der Firma ihres Vaters vorzeigt, fällt ein Mann vor Angst tot um. Der Roman entführt seine Leser ins London des ausgehenden 19. Jahrhunderts und erzählt vom Aufwachsen einer jungen Frau in einer feindlichen Umgebung. Die Themen Drogenhandel, Gleichstellung der Geschlechter sowie (Kinder-)Armut bilden dabei den Rahmen für ein spannendes mystery. The Ruby in the Smoke ist der erste von vier Sally Lockhart-Romanen aus der Feder Philip Pullmans. Er wurde 2006 von der BBC verfilmt.
Es handelt sich um eine young adult crime novel, die uns ins London des 19. Jahrhunderts entführt und vom Aufwachsen einer jungen Frau in einer feindlichen Umgebung erzählt. Die Themen Drogenhandel, Gleichstellung der Geschlechter sowie (Kinder-)Armut bilden dabei den Rahmen für ein spannendes mystery. Sie bieten Anlass zum historischem Lernen und können auf die Lebens- und Erfahrungswelt der Lernenden bezogen werden.
Von der Erzählanlage her könnte man The Ruby in the Smoke als eine Art hard boiled-Roman mit umgekehrten Vorzeichen sehen: Im Mittelpunkt steht eine einsame Ermittlerin, die einer Verschwörung auf die Spur kommt. Im Gegensatz zu den amerikanischen Vorbildern (vgl. Basisartikel) ist die Protagonistin hier eine selbstbewusste junge Frau, die in die finstersten Winkel Londons vordringt und dabei mit den gefährlichsten Verbrechern der Epoche in Kontakt kommt. Die Metropole London wird dabei selbst zur Figur im Roman: Strahlendes Zentrum des British Empire und Ansammlung menschlichen Elends zugleich. Die Stadt wird zum Spiegel einer Nation, die zwar ein globales Imperium aufgebaut hat, deren Profite aber z.T. auf kriminellen Geschäften beruhen und die gleichzeitig ihre Kinder nicht vor Hunger und Ausbeutung schützen kann.
Ziel der Einheit ist es deshalb, die Jugendlichen für die Geschichte zu begeistern und sie zudem anzuleiten, das komplexe historische Setting des Romans zu ergründen. Dabei kommt sowohl extensives Lesen („reading for pleasure) wie auch intensives Lesen („close reading) um Einsatz.
Gemeinsam einsteigen
Der Anfang des Romans ist so packend geschrieben, dass er eigentlich wenig didaktische Rahmung braucht: Im Jahr 1872 ist die Heldin Sally Lockhart 16 Jahre alt und Vollwaise, hat gerade ihren Vater bei einem Schiffsunglück in der ostindischen See verloren und erhält einen anonymen Brief mit einer Warnung vor den „seven blessings. Als sie diesen Brief in der Firma ihres Vaters vorzeigt, fällt ein Mann vor Angst tot um.
Da in den ersten drei Kapiteln die Hauptfiguren des Romans vorgestellt und das Rätsel um die „seven blessings eingeführt wird, sollten diese Kapitel gemeinsam im Klassenverband gelesen werden. Dabei soll zentrales Vokabular gemeinsam geklärt und die wichtigsten Informationen zu den folgenden Figuren gesammelt werden: Sally Lockhart (die Hauptfigur); Major Marchbank (zentraler Helfer) und Mrs. Holland (zentrale Gegenspielerin).
Roman...

Friedrich+ Deutsch

Sie sind bereits Abonnent?

Mein Konto

Jetzt weiterlesen mit Friedrich+ Englisch!

  • Digitaler Vollzugriff auf die Inhalte der Zeitschriften Unterricht Englisch und Englisch 5-10
  • Intuitive Benutzeroberfläche mit thematischer Struktur und intelligenter Suche
  • Jährlich über 100 neue didaktische Beiträge, Unterrichtseinheiten, Arbeitsblätter, Lesetexte, Bildmaterial, Filmsequenzen, Hörtexte, Methodenkarten, Lernplakate, Klausuren und vieles mehr

30 Tage kostenlos testen

Fakten zum Artikel
aus: Unterricht Englisch Nr. 145 / 2017

Crime Fiction

Friedrich+ Kennzeichnung Unterricht (> 90 Min) Schuljahr 10-13