Claudia Brose

Beware the cookies

Internet cookies 1 (digitales Material)
Internet cookies 1 (digitales Material), Illustration: © Nate Fakes / www.CartoonStock.com

Claudia Brose

Aus Sachtexten Informationen zum Thema Internetsicherheit entnehmen und spickzettelgestützt präsentieren

Jede Website fordert ihre Besucher mittlerweile auf, der Nutzung von Cookies zuzustimmen. Wer Apps auf seinem Handy nutzen will, muss dem App-Anbieter im Gegenzug erlauben, auf persönliche Daten zuzugreifen. Meist stimmen wir schnell zu, um die gewünschte Funktion zu verwenden können. Die wenigsten machen sich weitere Gedanken darüber, welchen Geschäftsbedingungen sie da eigentlichen zugestimmt haben. Was aber passiert mit unseren Daten, wenn wir einmal unsere Einwilligung gegeben haben? Dieser Frage sollen die Lernenden in dieser zweistündigen Unterrichtssequenz nachgehen.
Bild beschreiben, Hypothesen bilden
Die Lehrkraft präsentiert den Cartoon Internet cookies (1, links und digitales Material ) als stummen Impuls (Zum Unterricht).
Zum Unterricht
Stummer Impuls
Zum Unterricht
Stummer Impuls
Der stumme Impuls ist eine Methode für den Einstieg. Die Lehrkraft präsentiert schweigend einen Gegenstand, einen Satz oder ein Bild und lässt den Impuls ohne Kommentar oder Frage auf die Lernenden wirken. Ziel ist es, die Lernenden zur spontanen, aktiven und freien Meinungsäußerung zu motivieren. Für den stummen Impuls ist Geduld gefragt: Es kann mehr als eine Minute vergehen, bis die Lernenden erste Reaktionen zeigen. Geübte Lerngruppen setzen den Impuls selbstständig um, z.B. in Form einer Meldekette. Wichtig ist der Grundsatz „nichts ist falsch, d.h. die Äußerungen bleiben unkommentiert und werden nicht verbessert.
Die Lernenden beschreiben das Bild nach dem Prinzip „I see I think I wonder. Dazu hält die Lehrkraft zunächst eine Impulskarte mit der Aufschrift „I see hoch. Daraufhin beschreiben die Lernenden, was sie sehen. Auf die Impulskarte „I think hin versuchen die Schülerinnen und Schüler, das Bild einzuordnen und erste Rückschlüsse auf seine Bedeutung zu ziehen. Zum Schluss wird die Impulskarte „I wonder präsentiert, d.h. die Schülerinnen und Schüler formulieren Fragen, die sie an das Bild und das Thema haben. Diese Fragen werden an der Tafel gesammelt.
Auf diese Weise leiten die Lernenden selbst zum Stundenthema über. Die Lehrkraft nutzt die Vermutungen aus der Phase „I wonder, um zu erläutern, dass es in der heutigen Stunde darum gehen soll, wie die Schülerinnen und Schüler, aber auch Erwachsene mit ihren eigenen Daten umgehen: If you want to use a website, you have to accept cookies. But do you know what cookies are and what they do? Today you are going to find out how cookies work and what happens with your data once you have accepted cookies.
Text lesen, crib sheet erstellen
Die Klasse wird in Vierergruppen eingeteilt. Die Lernenden lesen die Sachtexte The internet never forgets (2) , Your footprint on the internet (3) , Your email a source of information (4) und Your data a source of income (5) . Während des Lesens markieren die Lernenden die wichtigsten Informationen. Daraus erstellen sie einen kleinen Spickzettel (crib sheet, Zum Unterricht), auf dem sie maximal drei Wörter und beliebig viele Symbole und Zeichnungen notieren dürfen.
Differenzierung
Die vier Sachtexte weisen eine unterschiedliche Länge sowie einen unterschiedlichen Schwierigkeitsgrad auf, sodass sie sich gut zu einer inneren Differenzierung eignen. Es ist aber auch möglich, alle vier Texte in eine Stammgruppe hineinzugeben, so dass die Lernenden selbst entscheiden können, wer innerhalb der Gruppe welchen Text bearbeiten soll.
Ergebnisse in Expertengruppen vergleichen
Im Anschluss daran arbeiten die Lernenden in Expertengruppen, deren Mitglieder alle denselben Text gelesen haben. Dort benutzen sie ihre Spickzettel, um sich den Inhalt ihres Texts gegenseitig vorzustellen. Sie haben in dieser Gruppenphase die Möglichkeit, ihre eigenen Spickzettel zu korrigieren oder um weitere Zeichnungen und Symbole zu ergänzen. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass alle ihre...

Friedrich+ Deutsch

Sie sind bereits Abonnent?

Mein Konto

Jetzt weiterlesen mit Friedrich+ Englisch!

  • Digitaler Vollzugriff auf die Inhalte der Zeitschriften Unterricht Englisch und Englisch 5-10
  • Intuitive Benutzeroberfläche mit thematischer Struktur und intelligenter Suche
  • Jährlich über 100 neue didaktische Beiträge, Unterrichtseinheiten, Arbeitsblätter, Lesetexte, Bildmaterial, Filmsequenzen, Hörtexte, Methodenkarten, Lernplakate, Klausuren und vieles mehr

30 Tage kostenlos testen

Fakten zum Artikel
aus: Englisch 5-10 Nr. 50 / 2020

Einzelstunden Lessons to go

Friedrich+ Kennzeichnung Unterricht (45-90 Min) Schuljahr 9-10