Roswitha Henseler

Character posters – Figuren visualisieren

Welche Eigenschaften zeichnen eine Figur in einem literarischen Text aus, was denkt sie, was sagen andere Figuren über sie? Auf einem character poster visualisieren die Lernenden ihre Leseergebnisse
Welche Eigenschaften zeichnen eine Figur in einem literarischen Text aus, was denkt sie, was sagen andere Figuren über sie? Auf einem character poster visualisieren die Lernenden ihre Leseergebnisse, Bild: Friedrich Verlag

Roswitha Henseler

Mit Hilfe eines character poster auch role on the wall genannt visualisieren die Lernenden eine literarische Figur. Dazu wird der vergrößerte Umriss der Figur erstellt, beschriftet und ggf. zeichnerisch ausgestaltet. In den Umriss und außen herum notieren die Lernenden Hintergrundinformationen, äußere Merkmale, Charaktereigenschaften, aussagekräftige Zitate etc., die sie während der Arbeit an der Lektüre sammeln. Sie versuchen dabei Antworten auf Fragen zu finden, die von der Lehrkraft vorgegeben sind oder die sie sich selbst stellen:
  • Was erfahren wir über die Figur durch ihr Handeln, ihre Äußerungen, ihre Gedanken und Gefühle? Was treibt die Figur an, welche Konflikte trägt sie in sich?
  • Wie sehen andere Figuren sie?
Why use character posters?
Was leistet diese Form der Visualisierung? Bei der visuellen Darstellung einer literarischen Figur setzen sich die Lernenden intensiv mit der Textvorlage auseinander. Sie identifizieren, ordnen und kategorisieren Textinformationen und setzen sie in Beziehung zueinander. Dabei lesen sie „zwischen den Zeilen, füllen Leerstellen im Text und beteiligen sich aktiv an der Konstruktion der Figur. Die Anschlusskommunikation über die Visualisierungen in Partner- und Gruppenarbeit ermöglicht ein tieferes Verständnis des Textes und der Figuren. Darüber hinaus erfordert die Partnerarbeit Absprachen in der Zielsprache.
How to find information about a character
Um eine literarische Figur zu erschließen, müssen die Lernenden wissen, wie man Textinformationen gewinnt. Wird die Figur z.B. vom Erzähler oder einer anderen Figur beschrieben oder bewertet (direkte/explizite Charakterisierung)? Oder muss der Leser Aussagen zum Wesen einer Figur aus ihrem äußeren Erscheinungsbild, ihrem Verhalten oder ihrer inneren Einstellung (Interessen, Gedanken, Gefühle) ableiten (indirekte/implizierte Charakterisierung)?
Characters can be presented in two ways:
  • Direct characterization: the narrator or a character tells the reader what the character is like.
  • Indirect characterization: the reader has to draw conclusions about the character by what the character says, thinks or does.
What to find out about a character
An einem konkreten Beispiel, z.B. einer Figur des Romans oder der Erzählung, wird das Vorgehen demonstriert. Es reicht meist aus, einige Seiten oder wenige ausgewählte Passagen zu lesen um sich mit einer Figur vertraut zu machen. Ein grober Figurenumriss wird an die Tafel oder auf Flipchart-Papier gemalt oder per Smartboard präsentiert. Gemeinsam mit den Lernenden werden zunächst Kategorien gesammelt, zu denen sie sich Notizen anfertigen: appearance, actions, personality, thoughts, feelings, likes, dislikes, dreams, regrets, fears, strengths, weaknesses, past, back story, memories, An der Tafel bzw. auf dem Flipchart-Bogen werden Oberbegriffe und Fragen notiert und anschließend ins Heft übertragen.
  • Appearance: what does the character look like?
  • Action: what does the character do?
  • Personality: what are his/her character traits?
  • Thoughts: what does the character think about his/her life and/or events?
  • Feelings: how does the character feel about himself/herself/other people?
  • Likes/dislikes: what does the character like/dislike?
  • Dreams/regrets/fears: what does the character dream of/regret/fear?
  • Back story: what do we learn about the characters past?
Möglichkeiten der Anordnung werden ebenfalls diskutiert. Was wird wohin geschrieben? Wo werden z.B. Zitate der Figur notiert? Wo finden Einschätzungen anderer Figuren Platz (What do other people think/say about the character?)? Wo können Beweggründe, Wünsche, Ambitionen, Ziele oder Vorhaben vermerkt werden? Die Lernenden werden sicherlich viele Ideen zusammentragen. So können bestimmte Aspekte Körperteilen zugeordnet werden: Gefühle werden da, wo das Herz ist, eingetragen, Gedanken im Kopf. Um die Diskrepanz zwischen Innen- und Außensicht zu...

Friedrich+ Deutsch

Sie sind bereits Abonnent?

Jetzt anmelden und sofort lesen

Jetzt weiterlesen mit Friedrich+ Englisch!

  • Digitaler Vollzugriff auf die Inhalte der Zeitschriften Unterricht Englisch und Englisch 5-10
  • Intuitive Benutzeroberfläche mit thematischer Struktur und intelligenter Suche
  • Jährlich über 100 neue didaktische Beiträge, Unterrichtseinheiten, Arbeitsblätter, Lesetexte, Bildmaterial, Filmsequenzen, Hörtexte, Methodenkarten, Lernplakate, Klausuren und vieles mehr

30 Tage kostenlos testen

Mehr Informationen zu Friedrich+ Englisch

Fakten zum Artikel
aus: Unterricht Englisch Nr. 157 / 2019

Lerntechnik Visualisierung

Friedrich+ Kennzeichnung Methode & Didaktik Schuljahr 5-13