Frauke Matz | Michael Rogge

They say water is life

picture alliance / Sam Olukoya/dpa | Sam Olukoya.

Frauke Matz | Michael Rogge

Das Recht auf sauberes Trinkwasser ist ein Menschenrecht. Dennoch haben viele Menschen weltweit keinen Zugang dazu. In dieser komplexen Kompetenzaufgabe sehen die Lernendenden nigerianischen Kurzfilm Pure Water Boy und werden sich dadurch der Wasserknappheit(nicht nur) in Westafrika bewusst. Am Ende erstellen sie eine Infografik zum WASH-Programmin Nigeria (water, sanitation, hygiene).

Einen Kurzfilm über Wasserknappheit in Nigeria sehen, eine Infografik erstellen
Im Juli 2010 erkannte die UN „das Recht auf einwandfreies und sauberes Trinkwasser und Sanitärversorgung als ein Menschenrecht an (Resolution 64/292). Doch weltweit haben 785 Millionen Menschen, also etwa jede zehnte Person, keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Es wird geschätzt, dass bis zum Jahr 2025 sogar die Hälfte der Weltbevölkerung in Gegenden leben wird, in denen Zugang zu Wasser problematisch sein wird (WHO 2019). Um sich diesem komplexen Thema zu nähern, dient das bevölkerungsreichste afrikanische Land als Beispiel: Nigeria hat nicht nur wegen seiner kolonialen Vergangenheit und postkolonialen Gegenwart eine besondere Relevanz für den Englischunterricht. Auch die Auswirkungen der Globalisierung auf die nigerianische Gesellschaft sind deutlich wahrnehmbar. Die Wasserproblematik ist enorm, denn es haben nur etwa 30 Prozent der Bevölkerung Zugang zu sauberem Wasser (US Aid 2019). So ist in Nigeria ein zentrales Menschenrecht nicht eingelöst ein Thema für die human rights education im Englischunterricht.
Human rights education
Für den Englischunterricht spielt die human rights education eine besondere Rolle, da Englisch nicht nur eine lingua franca der Globalisierung ist. Die Arbeit an globalen Themen fördert auch eine fremdsprachliche Diskursfähigkeit. In einer zunehmend verflochtenen und fragilen Weltgemeinschaft ist es darüber hinaus wichtig, sich der eigenen Verantwortung bewusst zu werden. Diese Unterrichtseinheit gründet sich entsprechend auf den drei Prinzipien Learning about, Learning for, Learning through human rights, die Schülerinnen und Schülern Wissen über die Menschenrechte vermitteln und sie zur Diskursfähigkeit und zum eigenständigen Handeln befähigen sollen (Kasten 1).
Global citizenship education
Global citizenship education soll die Lernenden darin unterstützen, ein globales Bewusstsein sowie ein Verständnis von und ein Engagement für Menschenrechte zu entwickeln (s.Osler/Starkey 2010, Gaudelli 2016, Jackson 2019). Schülerinnen und Schüler sollen sich als Handelnde begreifen lernen, die lokal und in der Welt etwas bewirken können (Starkey 2015:24).
Bildung für nachhaltige Entwicklung
Das Thema Wasserknappheit in Westafrika greift zugleich das Prinzip der Bildung für nachhaltige Entwicklung auf, die die aktive Teilhabe an ökologischen, ökonomischen und sozio-kulturellen Entwicklungsprozessen ermöglichen soll. Schüler und Schülerinnen sollen sich an Kriterien der Nachhaltigkeit im eigenen Leben orientieren lernen und nachhaltige Entwicklungsprozesse gemeinsam mit anderen lokal wie global in Gang setzen (vgl. UNESCO Weltaktionsprogramm Bildung für Nachhaltige Entwicklung, http://www.bne-portal.de/un-dekade). In Nordrhein-Westfalen beispielsweise ist dieses Prinzip fest im Schulgesetz verankert (§2, Abs.2) und gilt auch für den Englischunterricht. Die Verknüpfung der Grundprinzipien der human rights education und der global citizenship education mit dem Erziehungs- und Bildungsziel nachhaltiger Entwicklung ermöglicht ein schülerorientiertes, exemplarisches und projektorientiertes Arbeiten an globalen Fragen.
Die Unterrichtsreihe
Diese Unterrichtsreihe hat zum Ziel, bei den Lernenden nicht nur ein Bewusstsein für den eigenen Umgang mit Wasser zu schaffen. Sie sollen bei der Arbeit am nigerianischen Kurzfilm Pure Water Boy auch erkennen, dass der Zugang zu sauberem Wasser ein Menschenrecht ist, das vielen verwehrt bleibt. Sie erkunden Wege, selbst aktiv zu...

Friedrich+ Deutsch

Sie sind bereits Abonnent?

Jetzt anmelden und sofort lesen

Jetzt weiterlesen mit Friedrich+ Englisch!

  • Digitaler Vollzugriff auf die Inhalte der Zeitschriften Unterricht Englisch und Englisch 5-10
  • Intuitive Benutzeroberfläche mit thematischer Struktur und intelligenter Suche
  • Jährlich über 100 neue didaktische Beiträge, Unterrichtseinheiten, Arbeitsblätter, Lesetexte, Bildmaterial, Filmsequenzen, Hörtexte, Methodenkarten, Lernplakate, Klausuren und vieles mehr

30 Tage kostenlos testen

Mehr Informationen zu Friedrich+ Englisch

Fakten zum Artikel
aus: Unterricht Englisch Nr. 166 / 2020

West Afrika - Ghana and Nigeria

Friedrich+ Kennzeichnung Unterricht (> 90 Min) Schuljahr 8-10