Den Giant of Africa erkunden

Englisch-Abitur NRW: Nigeria

In Nigeria schlägt das kulturelle Herz des afrikanischen Kontinents. Es exportiert Musik, Film, Literatur und Jugendkultur in alle Welt. Kein Wunder, das das englischsprachige Land jetzt Thema im Englisch-Abitur in Nordrhein-Westfalen ist. Ein paar methodische Ideen, wie Schülerinnen und Schülern in Deutschland dabei den Zugang zur Lebenswelt ihrer peers in Westafrika erhalten.

vier festlich, modern gekleidete Afrikanerinnen
Nigeria ist ein kulturelles Zentrum auf dem diversen afrikanischen Kontinent. In NRW ist das Land Schwerpunktthema im Abitur 2021 Stephen Morris M

Nigeria ist Thema im Englisch-Abitur in Nordrheinwestfalen 2021 – und vielleicht auch bald in anderen Bundesländern. Eine interessante Themenwahl, die Klassiker des interkulturellen Lernens wie Australien oder Südafrika bestens ergänzt und den Horizont erweitert. Denn Westafrika ist eine quirlige, dynamische und von jungen Menschen bewohnte Weltregion – der oder die Durchschnitts-Nigerianer(in) ist gerade 18 Jahre alt. Deshalb hat die fachdidaktische Zeitschrift Der Fremdsprachliche Unterricht Englisch die Unterrichtsvorschläge und Arbeitsblätter eine Ausgabe dem Thema West Africa: Ghana und Nigeria gewidmet. Darin informieren wir Sie über alles, was Sie über diese Region wissen wollen, um Nigeria im Englisch-Abitur unterrichten zu können.

Nigeria im Englisch-Abitur

Die Weltsprache Englisch dient als Verständigungsmittel in den sechzehn Staaten Westafrikas, die nach Gutdünken der britischen Kolonialherren entstanden sind. Diese extrem dynamische Region ist von einer Vielfalt verschiedenster Ethnien, Sprachen und Kulturen gekennzeichnet, die Westafrika in Folge des Sklavenhandels in alle Welt exportiert hat. Schülerinnen und Schülern eröffnet das Englische einen Zugang zu einer Weltgegend, die überwiegend von Menschen in ihrem Alter bewohnt ist. Verschiedene Methoden helfen ihnen, ein Verständnis für deren Lebenswelt zu erarbeiten: Musik, moderne Medien, eine reiche Literatur und – in Nigeria – die drittgrößte Filmwirtschaft der Welt prägen diese Lebenswelt ebenso wie Wasserknappheit, soziale Spannungen und Umweltverschmutzung. Eine Gelegenheit zum kulturellen Lernen, die noch ganz andere Erfahrungen bietet als die Beschäftigung mit den englischsprachigen Regionen der westlichen Welt.

Kulturelles Lernen fördern

Die Weltsprache Englisch ermöglicht es Schülerinnen und Schülern in Deutschland, sich notwendiges soziokulturelles Orientierungswissen über Nigeria und Ghana zu erarbeiten. Die Schülerinnen und Schüler erwerben Strategien, mit deren Hilfe sie andere Kulturen und deren vielseitige Lebenswelten erschließen und verstehen lernen. Das fördert ihre interkulturelle Kompetenz weit über Nigeria und Ghana hinaus. Denn Teile westafrikanische Kulturen finden sich als Folge des Sklavenhandels und bedingt durch zeitgenössische Migrationsbewegungen in aller Welt.

Soziokulturelles Wissen erwerben

Ethnografische Methoden dienen den Schülerinnen und Schülern dazu, sich soziokulturelles Orientierungswissen über Nigeria und Ghana anzueignen. Dazu befassen sie sich mit dem Musikfestival Afrochella, das jährlich in Accra stattfindet.

Kulturelle Traditionen erschließen

Das aktuelle nigerianische Bilderbuch Chicken in the Kitchen handelt von einem magischen Erlebnis des Igbo-Mädchens Anyaugo in der Nacht vor dem New Yam Festival. Nach einer Plotsicherung erschließen die Lernenden das System aus Farben, Bildelementen, Bildarrangement und kultureller Symbolik im Bilderbuch und setzen es mit einer eigenen Bild-Textkombination fort.

Bildung nach nachhaltige Entwicklung

Das Recht auf sauberes Trinkwasser ist ein Menschenrecht. Dennoch haben viele Menschen weltweit immer noch keinen Zugang dazu. In einer Kompetenzaufgaben sehen die Lernenden den nigerianischen Kurzfilm Pure Water Boy und erstellen sie eine Infografik zum WASH-Programm in Nigeria.

Historisches Wissen: (Post-)Kolonialismus

Anhand eines Materialpools aus verschiedenen, auch audiovisuellen Texten erarbeiten die Lernenden in Gruppen Wissen über vier zentrale Epochen in der Geschichte Westafrikas. Diese visualisieren sie auf Postern. Dabei schulen sie auch ihr Hörverstehen.

Problem Rassismus

Dürfen Menschen, die nicht zu den people of colour zählen, Dreadlocks tragen oder ist das cultural appropriation und damit eine Form von Rassismus? Die Lernenden recherchieren die kulturelle Bedeutung der Frisur und sammeln Argumente zu dieser Streitfrage aus einer TV-Diskussion und dem Roman Americanah der nigerianischen Schriftstellerin Chimamanda Ngozi Adichie.

Lesestragien: Literatur aus anderen Kulturen verstehen

Um Literatur aus anderen Kulturen zu verstehen, bedarf es häufig umfangreichen Kontextwissens. Mithilfe eines auf der Online-Pinnwand Padlet hinterlegten Materialpools erarbeiten sich die Lernenden zentrale Motive, historisch-politische Hintergründe und intertextuelle Bezüge im Roman Purple Hibiscus der nigerianischen Schriftstellerin Chimamanda Adichie. Ihre Ergebnisse visualisieren sie in einer concept map oder in einem murder board.

Aktuelle Romane und Jugendliteratur

Das Durchschnittsalter der 200 Millionen Nigerianer und Nigerianerinnen liegt bei 18 Jahren. Kein Wunder, dass in so vielen nigerianischen Romanen Themen und Perspektiven von Kindern und Jugendlichen im Mittelpunkt stehen! Wir stellen 9 Romane vor, aus denen Schülerinnen und Schüler in Deutschland etwas über ihre peers in Westafrika und deren Lebensumstände, Träume und Ziele erfahren.

Fakten zum Artikel
Abitur & Prüfung Schuljahr 12-13