Einzelstunden Lessons to go

Einzelstunden Lessons to go

Englisch 5-10 | Ausgabe Nr. 50/2020

Ob als Vertretungsstunde oder am Rande des Schuljahres oder zwischen zwei Lerneinheiten: Einzelstunden bieten die Chance, sich ganz ohne Zeitdruck und Noten mit schülernahen Inhalten und Lernstrategien des Englischunterrichts zu befassen und diese zu üben, zu wiederholen und zu festigen. Dazu bietet diese Ausgabe kleine, feine (Doppel-)Stunden, die sich ohne viel Vorbereitung oder Materialaufwand umsetzen lassen – eben lessons to go.

Inhaltsverzeichnis
Illustration: © RJC Cartoons/Shutterstock.com
Classroom phrases aus einem Hörtext erwerben, üben und sichern Sorry, I left my book at home
Friedrich+ Kennzeichnung Unterricht (45-90 Min) Schuljahr 5-6

Classroom phrases helfen den Lernenden, ihre Fragen und Bedürfnisse auf Englisch zu formulieren, so dass bereits ab der ersten Schulwoche der Englischunterricht weitestgehend einsprachig stattfinden kann. In dieser Doppelstunde erwerben die Lernenden classroom phrases aus einem Hörtext. Sie üben die classroom phrases, indem sie einem Partner mithilfe von swap-it cards eine deutsche Redeabsicht vorgeben. Dieser nennt eine englische Entsprechung. Am Ende entstehen in Gruppenarbeit Poster mit classroom phrases.

Illustration: Hendrik Kranenberg
Informationen über Tiere aus Sachtexten erarbeiten, präsentieren und visualisieren Picky eaters, lazy swimmers, and other animals around the world
Friedrich+ Kennzeichnung Unterricht (45-90 Min) Schuljahr 5-6

In dieser Doppelstunde erarbeiten sich die Lernenden arbeitsteilig aus Sachtexten gezielt Informationen über Wildtiere und den dazugehörigen Wortschatz. Diese präsentieren sie den anderen Gruppen, die beim Zuhören eine Weltkarte mit den wichtigsten Tieren und deren Besonderheiten erstellen. Um das Wortfeld zu festigen, spielt die Klasse am Ende eine Bingovariante, bei der sie Tierbezeichnungen aus dem Hörtext erfassen müssen, der die Geschichte eines Zoobesuchs mit einer unerwarteten Wendung erzählt …

Foto: Judywie–/ Photocase.com, nanihta/ Photocase.com, mosaiko/ Photocase.com
Portrait of a girl a (Klasse 5/6), b (Klasse 7/8), c (Klasse 9/10) (Materialpaket)
Fragen zu einem Personenporträt formulieren Getting to know Kylie Sanderson
Friedrich+ Kennzeichnung Unterricht (45-90 Min) Schuljahr 5-10

In dieser Einzel- oder Vertretungsstunde sehen die Lernenden ein Porträtfoto eines Mädchens. Sie formulieren Fragen, die sie dem abgebildeten Mädchen stellen möchten, um sie kennenzulernen. Zu diesem Bild gibt es drei Texte, einen jeweils für die Klassenstufe 5/6, 7/8 und 9/10. Darin stellt sich die (fiktive) Schülerin Kylie Sanderson in einer E-Mail vor. Die Stunde verläuft in allen Klassenstufen gleich – nur die Ergebnisse sind auf unterschiedlichem Niveau: Unterstufenschüler schreiben einen parallelen about me-text, ältere Lernende schreiben Kylie eine Mail.

Forto: © imago images / Westend61
Berufe mündlich beschreiben, Wortschatz spielerisch wiederholen und festigen Guess my job!
Friedrich+ Kennzeichnung Unterricht (45-90 Min) Schuljahr 9-10

In den Klassen 9 und 10 beschäftigen sich die Lernenden mit ihrer Berufswahl, und auch in den Englischlehrwerken ist das Thema jobs fest verankert. In dieser Doppelstunde treten die Lernenden in einem Gewinnspiel an und müssen den Mitschülern in fünf Runden verschiedene Berufe mündlich präsentieren. Der Wettbewerbscharakter motiviert die Lernenden, passenden Wortschatz zu erwerben und zu festigen. Am Ende fassen sie Merkmale und Anforderungen eines Berufs in einem Steckbrief zusammen.

Illustration: © Nate Fakes / www.CartoonStock.com
Internet cookies 1 (digitales Material)
Aus Sachtexten Informationen zum Thema Internetsicherheit entnehmen und spickzettelgestützt präsentieren Beware the cookies
Friedrich+ Kennzeichnung Unterricht (45-90 Min) Schuljahr 9-10

Jede Website fordert ihre Besucher auf, der Nutzung von Cookies zuzustimmen. Was aber passiert mit unseren Daten? Dieser Frage gehen die Lernenden in dieser Doppelstunde nach. Dazu entnehmen sie Sachtexten zum Thema Internetsicherheit Informationen und präsentieren diese mithilfe eines Spickzettels. Die Unterrichtseinheit enthält Möglichkeiten zur Binnendifferenzierung. Neun Lernproduktkarten leiten die Lernenden dazu an, für die Präsentationsphase unterschiedliche Lernprodukte zu erstellen.

Illustration: picture alliance/ dieKLEINERT.de
Was eine gute Englischstunde ausmacht und wie man sie plant The ingredients of a good English lesson
Friedrich+ Kennzeichnung Methode & Didaktik Schuljahr 5-13

Eine gute Englischstunde sieht bei jeder Lehrkraft und in jeder einzelnen Lerngruppe ganz unterschiedlich aus, denn viele Aspekte und situative Begebenheiten beeinflussen den Erfolg maßgeblich. Wir stellen ihnen einige wichtige Faktoren vor, die für einen motivierenden, effektiven und erfolgreichen Unterricht sorgen und geben Antworten auf die drei großen Fragen, die der Unterrichtsplanung zugrunde liegen: nämlich die nach dem Ziel, dem Thema und dem Lernergebnis. Eine gute Lehrkraft ist dabei wichtiger denn je.

Bild: koblizeek/Shutterstock.com
Kriteriengeleitet das Feedback der Lernenden zum eigenen Unterricht einholen More than just a thumbs up
Friedrich+ Kennzeichnung Methode & Didaktik Schuljahr 5-13

Lehrkräfte sind es gewohnt, Lernenden ein Feedback zu ihrem Verhalten, ihrem Leistungsstand oder anderem zu geben. Ein mutiger Schritt ist es jedoch, den Prozess einmal umzudrehen und die Lerner um eine Rückmeldung zum eigenen Unterricht zu bitten, also zur Unterrichtsgestaltung, der Art der Leistungsbewertung und zur Lehrkraft – Lernenden-Beziehung. Dieser Beitrag stellt Kriterien für dieses Feedback zusammen und erläutert 7 Methoden, mit deren Hilfe man das Feedback einholen kann.

Foto: fauxels/pexels.com
8 Methoden, die die Lernenden auf das Sprechen vorbereiten Warmers and starters
Friedrich+ Kennzeichnung Methode & Didaktik Schuljahr 5-10

Diese warm-up activities wärmen die Lernenden zu Beginn einer Englischstunde für das Sprechen einer Fremdsprache auf. Sie sind ohne großen Vorbereitungsaufwand und ohne Material auf allen sprachlichen Niveaus realisierbar, wenn die Themen angepasst, die Unterstützung ausreichend vorhanden oder Zeitlimits gesetzt sind. Sie sorgen auch nach anstrengenden Unterrichtphasen oder am Stundenende für Entspannung. Zu jeder Aktivität finden sich Informationen zu ihren Zielen, zur notwendigen Zeit oder sprachlichen Mitteln, die eine Rolle spielen. Zudem werden Varianten zur Differenzierung angeboten.

Friedrich Verlag
Schülerpaare und -gruppen bilden nach dem Zufallsprinzip Absolutely random
Friedrich+ Kennzeichnung Methode & Didaktik Schuljahr 5-10

Nicht immer sind Lernende in der Lage, völlig frei und selbstständig Gruppen zu bilden. Sie müssen dazu angeleitet werden, damit die Gruppenbildungsphase nicht zu lange dauert oder für Unruhe sorgt. Mithilfe von Wortkarten finden die Lernenden hier ihren Arbeitspartner oder ihre Gruppe: Sie erkennen die Zusammengehörigkeit anhand von passenden Kollokationen, Synonymen oder Komposita. So beschäftigen sie sich ganz nebenher mit der Wortbildung und differenzieren ihren Wortschatz aus.