Herkunft von Monatsnamen im Unterricht

Sprachvergleich in der Sek I

Zu den wichtigsten und häufig gebrauchten Wörtern einer Sprache gehören Monatsbezeichnungen. Wo diese herkommen und dass sie sich sehr gut für ein sprachvergleichendes Arbeiten in jüngeren Klassen eignen erfahren Sie hier.

englische Monatsnamen
Englische Monatsnamen auf einen Blick. © pixabay

Neben römischen Gottheiten (Mars, Juno für März, Juni) waren auch römische Kaiser namengebend (z. B. Augustus für August). Hinter einigen Monatsnamen steckt auch ein reines Nummerierungsprinzip: Unsere Monatsnamen September, Oktober, November und Dezember enthalten die römisch-lateinische Zählung 7., 8., 9., 10. Monat, denn das römische Jahr begann ursprünglich mit dem Monat März. Bezieht man Türkisch oder Polnisch als Vergleichs-/Kontrastsprachen ein (s. die zwei letzten Spalten in der Tabelle), gelangt man zu der Erkenntnis, dass hier nur wenige römisch-lateinische Monatsnamen übernommen wurden.

Interessanterweise weichen auch die Bezeichnungsmotive stark von den römisch-lateinischen ab, da sie sich vor allem auf Natur- und Wetterphänomene beziehen und dadurch Bezug zu anderen Aspekten des Alltags nehmen und sich zugleich auch von den Anspielungen auf die römische Götterwelt distanzieren. So wird der Kältemonat Januar im Türkischen als der Monat bezeichnet, an dem viel geheizt werden muss: ocak = Ofen, Herd. Ein vergleichbares Benennungsmotiv findet sich in polnisch luty für Februar (zum Adjektiv luty = streng, hart), das auf den strengen Frost / Winter Bezug nimmt.

Ja, ich möchte gratis 6 vollständige Unterrichtseinheiten aus Friedrich+ bekommen. Keine Kosten, keine Werbung – versprochen!

Monatsnamen in verschiedenen Sprachen
Monatsnamen in verschiedenen Sprachen © Olivier Le Moal/stock.adobe.com

Die Herkunft von Monatsnamen kann man sehr gut im Deutschunterricht mit 4. bis 6. Klassen thematisieren, um sprachvergleichend zu arbeiten. Im Unterricht kann der Fokus zunächst auf sprachübergreifende Gemeinsamkeiten gelegt werden, wie sie im Vergleich zwischen Deutsch, Englisch, Spanisch, Griechisch und / oder Arabisch hervortreten. Die Lernenden untersuchen, welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede es in der Bildung und Bezeichnung von Monatsnamen gibt (siehe Tabelle). Zudem kann man hierbei die zugrundeliegenden Benennungsmotive für die einzelnen Monatsnamen erarbeiten.

Das Vergleichen von sprachlichen Erscheinungen ist reizvoll, weil es Differenzerfahrungen ermöglicht und vielfältige Entdeckungen zulässt. Ein passendes Unterrichtsmodell dazu finden Sie in der Praxis Deutsch-Ausgabe Sprachen vergleichen.

Fakten zum Artikel
Unterricht (> 90 Min) Schuljahr 4-6
Friedrich+ Deutsch Logo

Ihr kostenloser 30-Tage-Pass für alle -Artikel + 5 Downloads:

Anmelden

Ja, ich möchte gratis 6 vollständige Unterrichtseinheiten aus Friedrich+ bekommen.

Keine Kosten, keine Werbung – versprochen!

Fachnewsletter Deutsch
Jetzt Newsletter bestellen.

  • Fertige Unterrichtseinheiten
  • Methoden für die Praxis
  • Didaktisches Hintergrundwissen
  • Kostenlos - jederzeit kündbar