Sprache und Politik

Sprache und Politik

Praxis Deutsch | Ausgabe Nr. 269/2018

Das Heft lotet Grenzbereiche politischer Meinungsäußerung aus und vermittelt Schülerinnen und Schülern, wie Politiker Botschaften positionieren. Es gibt Methoden an die Hand, mit denen Lernende gefühlte Wahrheiten und Fake News entlarven können und zeigt, wie das Besetzen von Begriffen und Framing zu analysieren sind. Kurzum: Es macht politischen Sprachgebrauch für Schülerinnen und Schüler transparent und vermittelt, wie Politik durch Sprache hergestellt wird.

Inhaltsverzeichnis
© picture alliance–/–Klaus Rose
Auftakt und Initialzündung der 68er-Bewegung war der studentische Vietnamkongress (mit Rudi Dutschke als Hauptredner) und die damit verbundenen Demonstrationen.
Politische Kommunikation und Sprache
Friedrich+ Kennzeichnung Methode & Didaktik Schuljahr 5-13

Es ist ein denkwürdiges Jahr: 50 Jahre 68. 50 Jahre nach dem Anschlag auf Rudi Dutschke. Der Mai 1968 steht für Vietnamproteste,
Woodstock, Emanzipation, die sexuelle Befreiung und neue Kommunikations- und Lebensformen. „Geschichte ist machbar“ hat Dutschke seine Texte betitelt und
meinte damit, dass sie gestaltbar ist und dass sie nicht einfach über einen kommt. Genau das ist es, was uns heute umtreibt: Warum sind die Trumps, Erdog? ans und Orbáns obenauf? Warum können Rechtspopulisten traditionelle Medien allerorten der Lüge bezichtigen und Fake News, antisemitische Tendenzen und Verschwörungstheorien die Runde machen? Was läuft gerade falsch in der politischen Kommunikation?

Dieses Heft gibt Antworten darauf. Es lotet Grenzbereiche politischer Meinungsäußerung aus und vermittelt Schülerinnen und Schülern, wie Politiker Botschaften  ositionieren. Es gibt Methoden an die Hand, mit denen Lernende gefühlte Wahrheiten und Fake News entlarven können und zeigt, wie das Besetzen von Begriffen und Framing zu analysieren sind. Kurzum: Es macht politischen Sprachgebrauch für Schülerinnen und Schüler transparent und vermittelt, wie Politik durch Sprache hergestellt wird.

© iStock.com–/–frimages
Familienformen heute Vater, Mutter, Kind?
Friedrich+ Kennzeichnung Unterricht (> 90 Min) Schuljahr 4-6

In diesem Modell erfahren jüngere Lerngruppen, wie sich gesellschaftliche Veränderungen in einer Erweiterung des Wortschatzes zum Thema Familie widerspiegeln. Sie lernen unterschiedliche Familienformen kennen, tauschen sich über Anredepronomen aus und begreifen, dass die Familie als kleinste politische Einheit bereits Sprachhandlungen erfordert, die auch im öffentlichen Diskurs gebraucht werden.

© WDR Köln
Einen Videoausschnitt der Hart aber Fair-Sendung vom 16.1.2017 finden Sie unter "Downloads". Der Download ist aus rechtlichen Gründen bis zum 15.5.2023 befristet.
Schüler analysieren politische Sprache in politischen Talkshows Politik im Spiegel medialer Inszenierungen
Friedrich+ Kennzeichnung Unterricht (> 90 Min) Schuljahr 10-13

Politikerinnen und Politiker haben sich auf die Verhältnisse in der Mediendemokratie eingestellt und achten sehr genau darauf, was sie sagen. Sie arbeiten mit Schlagwörtern und positionieren ihre Botschaften. Das Modell vermittelt, wie politiksprachliches Handeln kritieriengeleitet analysiert werden kann und wie sich Politik und Medien wechselseitig beeinflussen.