Hansjörg Droll

Rezensieren statt Kommentare posten

Welches Buch möchte ich lesen? Vor dem Kauf lesen viele Kunden Rezensionen.
Welches Buch möchte ich lesen? Vor dem Kauf lesen viele Kunden Rezensionen., © ronstik/stock.adobe.com

Hansjörg Droll

In einer Buchrezension die eigene Meinung begründen

Online werden unzählige Produkte, darunter auch viele Bücher, bewertet. Viele Käufer lesen vor einer Kaufentscheidung Rezensionen. Aber was macht eine gelungene Buchrezension aus? Bücher vorzustellen und sie dabei einer (kritischen) Einschätzung zu unterziehen, stellt vom Grundschulalter an einen Lerngegenstand dar, dem ein hoher Bildungswert beigemessen wird. In den unteren Jahrgängen erfolgt dies eher lesedidaktisch motiviert und vorwiegend als mündliche Präsentation. Im Laufe der Sekundarstufe lässt sich an schriftlichen Buchrezensionen exemplarisch erarbeiten, dass authentische Texte sprachliche Handlungen unterschiedlichster Art enthalten.
Diese Textsorte stellt an die jugendlichen Schreiber also unterschiedliche Aufgaben: Man informiert darin knapp über den Autor und das Buch, fasst die Handlung distanziert-beschreibend zusammen und stellt seine eigene Meinung sachadäquat und adressatenorientiert dar.
In dieser Unterrichtsidee lernen Schülerinnen und Schüler, eine Rezension sinnvoll zu gliedern und ihre Meinung mit passenden sprachlichen Mitteln begründet und nachvollziehbar darzustellen. Das hilft nicht nur bei der Textproduktion, sondern auch dabei, fremde Rezensionen zu bewerten und zu hinterfragen.
Den Text kennenlernen
Die Klasse arbeitet in dieser Unterrichtsidee mit einer Schülerrezension zur Graphic Novel Der Traum von Olympia von Reinhard Kleist. Bereiten Sie Ihre Schüler daher auf die Thematik der Graphic Novel vor. Dazu eignet sich z.B. die Arbeit mit dem Titelbild, zu dem die Schüler ihre Leseerwartungen formulieren bzw. Vorwissen aktivieren. Sofern Sie das Buch nicht als Ganzschrift im Unterricht behandeln, bietet ein Booktube eine interessante Möglichkeit, einen Einblick in die Handlung zu gewähren und sich über den thematischen Gehalt auszutauschen. (Bei Youtube finden Sie unter dem Suchbegriff „Der Traum von Olympia Kleist verschiedene Videos, die das Buch vorstellen).
Der Traum von Olympia erzählt vom Leben der somalischen Läuferin Samia Yusuf Omar, die 2008 bei den olympischen Spielen in Peking teilnahm. In ihrer Heimat wurde sie zunehmend von muslimischen Fundamentalisten bedroht und am Training gehindert. Daraufhin trat die Sportlerin die Flucht übers Mittelmeer an, um sich in Europa auf Olympia 2012 in London vorzubereiten. Samia Yusuf Omar ertrank im Alter von nur 21 Jahren vor der italienischen Küste.
Eine Rezension gliedern
Mit AB 1 Eine Buchkritik analysieren die Schüler eine Buchrezension mit dem Ziel, die Funktion dieser Textsorte zu klären. Hierzu lesen sie zunächst den Text des fiktiven Schülers Eric eine Rezension zu Der Traum von Olympia. Anschließend formulieren sie zu jedem der drei Abschnitte des Textes eine Zwischenüberschrift. In Kleingruppen oder direkt im Plenum vergleichen die Schüler die Überschriften und stellen dabei Ähnlichkeiten und Unterschiede fest.
Über diese Zwischenüberschriften tasten die Lernenden sich an die Gliederung der Rezension heran und sprechen darüber, wie sie aufgebaut ist. Als Unterstützung kann hier AB 2 Aufbau einer Buchkritik dienen: Die Schüler tragen in eine Tabelle ein, welche Zwischenüberschriften sie gewählt haben und welche Informationen die jeweiligen Abschnitte bieten. Mithilfe der Impulse der rechten Spalte (Welchen Zweck erfüllt der Textabschnitt? bzw. Was erfährt der Leser?) richtet sich die Analyse sowohl auf Inhalt und Aufbau des Textes als auch auf Fragen der Leserorientierung. Dabei erarbeiten die Schüler, dass der erste Textabschnitt vorrangig eine Informationsfunktion erfüllt. Er ist in einem beschreibenden Duktus gehalten, um dem Leser die wesentlichen Informationen zu vermitteln, auf deren Grundlage er die anschließende Stellungnahme des Rezensenten einordnen kann. Sollten die Schüler diesen Wechsel von deskriptiver Informationsvermittlung und Meinungskundgabe noch nicht thematisiert haben, bietet Aufgabe 3...

Friedrich+ Deutsch

Sie sind bereits Abonnent?

Jetzt anmelden und sofort lesen

Jetzt weiterlesen mit Friedrich+ Deutsch!

  • Digitaler Vollzugriff auf die Inhalte der Zeitschriften Praxis Deutsch und Deutsch 5–10
  • Intuitive Benutzeroberfläche mit thematischer Struktur und intelligenter Suche
  • Jährlich über 100 neue didaktische Beiträge, Unterrichtseinheiten, Arbeitsblätter, Lesetexte, Bildmaterial, Filmsequenzen, Methodenkarten, Lernplakate, Klausuren und vieles mehr

30 Tage kostenlos testen

Mehr Informationen zu Friedrich+ Deutsch

Fakten zum Artikel
aus: Deutsch 5-10 Nr. 56 / 2018

Schriftlich formulieren

Friedrich+ Kennzeichnung Unterricht (45-90 Min) Schuljahr 8-10