Gunnar Fricke | Ines Heiser

Wer ist denn dieser Wilbraham?

© picture-alliance/ullstein bild

Gunnar Fricke | Ines Heiser

Wissen wir, was wir über die Figuren wissen?

Erste Grundlagen der Figurenanalyse erwerben Schülerinnen und Schüler bereits ab der Grundschule, z.B. wenn sie Steckbriefe zu Figuren anlegen. Später treten weitere Textmuster der Figurenbeschreibung bzw. Charakterisierung hinzu. Dieser häufig gewählte Zugang, literarische Figuren zu beschreiben, hat den Vorteil, dass Lernende üben, Figuren systematisch zu betrachten und Informationen zu den Figuren geordnet aufzubereiten. In der Praxis hat dieses Verfahren jedoch auch eine Kehrseite: Schüler konzentrieren sich oft stark darauf, Beschreibungsraster zu Figuren zu komplettieren. Entsprechend extrahieren sie aus dem literarischen Text möglichst viele auf die Figur bezogene Details. Dabei achten sie jedoch oft nicht darauf, dass solche figurenbezogenen Informationen einen ganz unterschiedlichen Status haben können. Für die Deutung einer Figur macht es beispielsweise durchaus einen Unterschied, ob eine Figur über sich selbst sagt, sie sei großzügig, ob ihr diese Eigenschaft von einer weiteren Figur zugeschrieben wird (und in welchem Kontext diese Äußerung dann steht) oder ob sie bei einer Handlung dargestellt ist, die der Leser bzw. die Leserin als großzügig auffasst. Für eine sinnvolle Weiterarbeit mit literarischen Figuren ist deswegen zunächst immer zu klären, auf welcher Ebene Informationen über die Figur jeweils angesiedelt sind und ob sie als zuverlässig gelten können.
An Dorothy Sayers' Kurzgeschichte Die Milchflaschen lässt sich die Wichtigkeit einer genauen Einordnung der Qualität von Informationen exemplarisch demonstrieren: Der Hauptteil der Erzählung präsentiert ausschließlich eine distanzierte Außenperspektive auf den Protagonisten, den geheimnisvollen Mr. Wilbraham. Diesem werden von unterschiedlichen Bekannten unsympathische Züge zugeschrieben, sodass er schließlich als potenzieller Mörder seiner Ehefrau erscheint. Am Ende der Geschichte sorgt der Wechsel des Erzählstandorts näher zu Wilbraham und seiner Ehefrau Helen hin jedoch für einen überraschenden Perspektivwechsel, der eine Neubewertung der Figur erforderlich macht.
Dorothy L. Sayers
Dorothy L. Sayers
Dorothy L. Sayers (18931957) zählt neben Agatha Christie und P.D. James zu den großen englischen „Ladies of Crime. Die Geschichte Die Milchflaschen (The Milkbottles) erschien erstmals 1939 in der Kurzgeschichtensammlung In the Teeth of the Evidence.
Hinführung zum Thema: Wie zuverlässig sind Charakterisierungselemente?
Führen Sie zunächst die Schüler zur Thematik hin. Wiederholen Sie in geübten Klassen, die mit Techniken der Figurenanalyse bereits vertraut sind, die relevanten Kategorien in einem Plenumsgespräch (Einstiegsfolie/Tafelbild ). Gruppen, die am Anfang der Arbeit stehen, leiten die Kategorien aus Beispielsätzen zu einer Figur ab. Projizieren Sie dazu nacheinander einzeln die Sätze auf der Einstiegsfolie. Stellen Sie zu jedem Satz zwei Frage: Auf welche Weise / von wem erfährt man hier etwas über Janina? und: Wie zuverlässig ist die Information? Lassen Sie ggf. zur Übung weitere eigene Beispiele durch die Schülerinnen und Schüler bilden, bei denen die anderen die passende Ebene zuordnen sollen. Aus ihrer Alltagserfahrung können die meisten Lernenden leicht ableiten, dass Selbstaussagen oder auch Meinungen von anderen über eine dritte Person nicht immer zuverlässig sind. Sollten sich hier Schwierigkeiten ergeben, weisen Sie die Schüler auf unterschiedliche mögliche Motivationen der Sprecherinnen und Sprecher hin, z.B. Aus welchem Grund sagt Line das über Janina? In den gegebenen Beispielen A, B und C lässt sich die Frage der Zuverlässigkeit ohne größeren Kontext nicht eindeutig entscheiden.
Informationen am Beispiel identifizieren und einordnen
Die Schüler lesen nun den Beginn der Kurzgeschichte (AB 1a/b ). Für Schülerinnen und Schüler mit mehr Unterstützungsbedarf steht AB 1a mit reduziertem Textumfang zur...

Friedrich+ Deutsch

Sie sind bereits Abonnent?

Jetzt anmelden und sofort lesen

Jetzt ganz einfach mit F+ weiterlesen

  • 30 Tage kostenloser Vollzugriff
  • 5 Downloads gratis enthalten

Jetzt gratis Testen!

Mehr Informationen zu Friedrich+ Deutsch

Fakten zum Artikel
aus: Deutsch 5-10 Nr. 64 / 2020

Literarische Figuren

Friedrich+ Kennzeichnung Unterricht Schuljahr 8-10
  • Thema: Literatur
  • Autor/in: Gunnar Fricke/Ines Heiser